Parästhesien bei Betahistin

Nebenwirkung Parästhesien bei Medikament Betahistin

Insgesamt haben wir 68 Einträge zu Betahistin. Bei 1% ist Parästhesien aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Parästhesien bei Betahistin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0185
Durchschnittliches Gewicht in kg00
Durchschnittliches Alter in Jahren046
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

Wo kann man Betahistin kaufen?

Betahistin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Betahistin wurde von Patienten, die Parästhesien als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Betahistin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Parästhesien auftrat, mit durchschnittlich 1,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Parästhesien bei Betahistin:

 

Betahistin für Schwindel mit Parästhesien, innere Unruhe

Ich nahm das Medikament im März / April 2017 eine Woche lang ein. Schon nach zwei Tagen geriet das Nervensystem völlig aus der Bahn. Es setzte ein heftiges Ziehen und ein inneres Zittern ein, dazu heftige und teilweise sehr schmerzhafte Kribbelparästhesien im Schulter- / Thoraxbereich, die bis heute andauern. Das ganze fühlt sich an, wie wenn ich unter Strom stehe. Auch verspüre ich noch heute starke Brustbeklemmungen. Vorausgegangen war nach einem Tag Einnahme des Medikaments ein Wadenkrampf im rechten Bein. Viele der beschriebenen Nebenwirkungen treffen genau auf mein Beschwerdebild zu. Das vegetative Nervensystem ist angegriffen worden. Leider haben sich diese Nebenwirkungen bei mir verselbstständigt und der Alltag mit diesen diffusen neuropathischen Schmerzen gestaltet sich oft mühsam und beschwerlich. Ich würde dieses Medikament niemandem empfehlen!!

Betahistin bei Schwindel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetahistinSchwindel7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm das Medikament im März / April 2017 eine Woche lang ein. Schon nach zwei Tagen geriet das Nervensystem völlig aus der Bahn. Es setzte ein heftiges Ziehen und ein inneres Zittern ein, dazu heftige und teilweise sehr schmerzhafte Kribbelparästhesien im Schulter- / Thoraxbereich, die bis heute andauern. Das ganze fühlt sich an, wie wenn ich unter Strom stehe. Auch verspüre ich noch heute starke Brustbeklemmungen. Vorausgegangen war nach einem Tag Einnahme des Medikaments ein Wadenkrampf im rechten Bein. Viele der beschriebenen Nebenwirkungen treffen genau auf mein Beschwerdebild zu. Das vegetative Nervensystem ist angegriffen worden. Leider haben sich diese Nebenwirkungen bei mir verselbstständigt und der Alltag mit diesen diffusen neuropathischen Schmerzen gestaltet sich oft mühsam und beschwerlich. Ich würde dieses Medikament niemandem empfehlen!!

Eingetragen am  als Datensatz 87416
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Betahistin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]