PegIntron für Sézary-Syndrom

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 1 Eintrag zu Sézary-Syndrom. Bei 100% wurde PegIntron eingesetzt.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Sézary-Syndrom in Verbindung mit PegIntron.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0188
Durchschnittliches Gewicht in kg082
Durchschnittliches Alter in Jahren081
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0023,20

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von PegIntron für Sézary-Syndrom auftraten:

Antriebslosigkeit (1/1)
100%
Depressionen (1/1)
100%
Geschmacksveränderung (1/1)
100%
Gewichtsverlust (1/1)
100%
Juckreiz (1/1)
100%
Müdigkeit (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von PegIntron für Sézary-Syndrom liegen vor:

 

PegIntron für Sezary-Syndrom mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Geschmacksveränderung, Gewichtsverlust, Depressionen, Juckreiz

Das Medikament wurde mir verschrieben wegen eines Blutdefekts und Hautdefekts, Sezary-Syndrom. Die Verschreibung erfolgt durch eine dermatologische Uniklinik. Das Hautbild, schuppig gerötet und stark juckend verbessert sich, jedoch hatte ich von Anfang an starke Nebenwirkungen, Müdigkeit, Antrieblosigkeit, Geschmackverlust, Gewichtabnahme, Depressionen. Das waren die Gründe warum der ein Onkologe die Therapie beendete und auf Behandlung mit Leukeran und Prednison umgestellt hat. Seither geht es mir erheblich besser und die Blutwerte sind wieder in Ordnung. Der Juckreiz ist jedoch noch vorhanden.

PegIntron bei Sezary-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegIntronSezary-Syndrom3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament wurde mir verschrieben wegen eines Blutdefekts und Hautdefekts, Sezary-Syndrom.
Die Verschreibung erfolgt durch eine dermatologische Uniklinik. Das Hautbild, schuppig
gerötet und stark juckend verbessert sich, jedoch hatte ich von Anfang an starke Nebenwirkungen, Müdigkeit, Antrieblosigkeit, Geschmackverlust, Gewichtabnahme, Depressionen. Das waren die Gründe warum der ein Onkologe die Therapie beendete und auf Behandlung mit Leukeran und Prednison umgestellt hat. Seither geht es mir erheblich besser und die Blutwerte sind wieder in Ordnung. Der Juckreiz ist jedoch noch vorhanden.

Eingetragen am 18.12.2008 als Datensatz 11979
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PegIntron
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2b

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

PegIntron wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Pegintron (Iterferon), PegIntron, Peginterferon - alpha ( Pegasys)

[]