Pulserniedrigung bei MetoHEXAL

Nebenwirkung Pulserniedrigung bei Medikament MetoHEXAL

Insgesamt haben wir 108 Einträge zu MetoHEXAL. Bei 1% ist Pulserniedrigung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Pulserniedrigung bei MetoHEXAL.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg620
Durchschnittliches Alter in Jahren640
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,220,00

MetoHEXAL wurde von Patienten, die Pulserniedrigung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

MetoHEXAL wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Pulserniedrigung auftrat, mit durchschnittlich 5,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Pulserniedrigung bei MetoHEXAL:

 

MetoHEXAL für Tachykardie, Durchblutungsstörungen, Herzschmerzen mit Schlaflosigkeit, Pulserniedrigung

Ich nehme das Medikament seit einem Jahr. Laut Verordnung soll ich morgens und abends je 1/2 Tablette nehmen. Das scheiterte schon am 2. Tag, weil ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte. Nun reduzierte ich die Dosis schrittweise bis auf morgens 1/4 Tablette und abends nichts. Zum Vierteilen brauche ich einen Tablettenteiler, trotzdem entsteht jede Menge Abfall. Der Puls sank trotz der niedrigen Dosis von 90 auf 75, der Blutdruck veränderte sich kaum. Er war auch vorher schon niedrig. Die Herzschmerzen sind leider nach einem Jahr Ruhe wieder aufgetreten, egal, wieviel Metoprolol ich nehme. Das Medikament ist bei zu schnellem Herzschlag sehr wirksam. Leider verursacht es bei mir eine nicht zu tolerierende Schlaflosigkeit. (Ich brauche ca. 5 Stunden bis ich einschlafe.) Darüber hinaus habe ich keine Nebenwirkungen festgestellt.

MetoHexal bei Tachykardie, Durchblutungsstörungen, Herzschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoHexalTachykardie, Durchblutungsstörungen, Herzschmerzen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament seit einem Jahr. Laut Verordnung soll ich morgens und abends je 1/2 Tablette nehmen. Das scheiterte schon am 2. Tag, weil ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte. Nun reduzierte ich die Dosis schrittweise bis auf morgens 1/4 Tablette und abends nichts. Zum Vierteilen brauche ich einen Tablettenteiler, trotzdem entsteht jede Menge Abfall. Der Puls sank trotz der niedrigen Dosis von 90 auf 75, der Blutdruck veränderte sich kaum. Er war auch vorher schon niedrig.
Die Herzschmerzen sind leider nach einem Jahr Ruhe wieder aufgetreten, egal, wieviel Metoprolol ich nehme. Das Medikament ist bei zu schnellem Herzschlag sehr wirksam. Leider verursacht es bei mir eine nicht zu tolerierende Schlaflosigkeit. (Ich brauche ca. 5 Stunden bis ich einschlafe.)
Darüber hinaus habe ich keine Nebenwirkungen festgestellt.

Eingetragen am  als Datensatz 32644
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MetoHexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]