Schlafprobleme bei Clonidin

Nebenwirkung Schlafprobleme bei Medikament Clonidin

Insgesamt haben wir 24 Einträge zu Clonidin. Bei 4% ist Schlafprobleme aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Schlafprobleme bei Clonidin.


Clonidin wurde von Patienten, die Schlafprobleme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clonidin wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Schlafprobleme auftrat, mit durchschnittlich 8,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schlafprobleme bei Clonidin:

 

Clonidin für Borderline-Störung, Selbstverletzendes Verhalten mit Schlafprobleme, Libidoverlust, Denkstörungen

Venlafaxin: Mir war am anfang ziemlich übel und ich habe mich rastlos gefühlt.Abends hatte ich dann Schlafprobleme, die ich eigentlich zwar auch habe, aber ich habe das Gefühl gehabt, dass es schlimmer wurde. Das ging nach 4 Wochen ungefähr weg, aber die Schlafprobleme blieben. Die Dosis musste, nach den 4 Wochen allerdings gesteigert werden und das gleiche fing von vorne an. Ich hatte am Anfang auch absolute Libido probleme. Ich habe zwischenzeitlich die Maximaldosis von 375 mg bekommen, die allerdings später auf 225 mg herab gesetzt wurde, die ich dann bis vor kurzem genommen habe, weil es einfach nicht mehr viel gebracht hat und ich ein anderes Medikament (Elontril) bekommen habe. Es hat am Anfang sehr gut gegen meine Impulsivität geholfen doch später hat es immer mehr nach gelassen. Später bedeutet in dem fall nach ungefähr 2 Jahren. Andere Medikamten wie Cymbalta oder andere Sertonin und Noradrenalin wiederaufnahmehemmer haben dagegen nichts bewirkt. Risperidon: Von Risperidon wurde ich relativ gelassen und ein wenig müde, habe aber ansonsten keinerlei Nebenwirkungen...

Clonidin bei Borderline-Störung, Selbstverletzendes Verhalten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClonidinBorderline-Störung, Selbstverletzendes Verhalten12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Venlafaxin: Mir war am anfang ziemlich übel und ich habe mich rastlos gefühlt.Abends hatte ich dann Schlafprobleme, die ich eigentlich zwar auch habe, aber ich habe das Gefühl gehabt, dass es schlimmer wurde. Das ging nach 4 Wochen ungefähr weg, aber die Schlafprobleme blieben. Die Dosis musste, nach den 4 Wochen allerdings gesteigert werden und das gleiche fing von vorne an. Ich hatte am Anfang auch absolute Libido probleme. Ich habe zwischenzeitlich die Maximaldosis von 375 mg bekommen, die allerdings später auf 225 mg herab gesetzt wurde, die ich dann bis vor kurzem genommen habe, weil es einfach nicht mehr viel gebracht hat und ich ein anderes Medikament (Elontril) bekommen habe. Es hat am Anfang sehr gut gegen meine Impulsivität geholfen doch später hat es immer mehr nach gelassen. Später bedeutet in dem fall nach ungefähr 2 Jahren. Andere Medikamten wie Cymbalta oder andere Sertonin und Noradrenalin wiederaufnahmehemmer haben dagegen nichts bewirkt.

Risperidon: Von Risperidon wurde ich relativ gelassen und ein wenig müde, habe aber ansonsten keinerlei Nebenwirkungen verspürt. Ich habe davon 2 mg am Tag genommen. Meine anfälligkeit in eine dissotiation zu fallen war dadurch merkbar geringer und ich fühlte mich besser durch dieses Medikament.

Clonidin: Von Clonidin merkte ich, dass ich ruhiger wurde und nicht mehr so den drang danach verspürte mich selbst zu verletzten. Nebenwirkungen hatte ich dadurch keine.

Neurocil: Von Neurocil merkte ich eine schnell sedierende Wirkung, die bei mir sehr Stark war. Ich wollte danach nur schlafen und hatte Probleme beim reden. Meine Gedanken waren sehr komisch und total Wirr.

Eingetragen am  als Datensatz 25353
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clonidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clonidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]