Sehnenschädigung bei Levofloxacin AL

Nebenwirkung Sehnenschädigung bei Medikament Levofloxacin AL

Insgesamt haben wir 100 Einträge zu Levofloxacin AL. Bei 1% ist Sehnenschädigung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Sehnenschädigung bei Levofloxacin AL.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0190
Durchschnittliches Gewicht in kg075
Durchschnittliches Alter in Jahren078
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0020,78

Wo kann man Levofloxacin AL kaufen?

Levofloxacin AL ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Levofloxacin AL wurde von Patienten, die Sehnenschädigung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Levofloxacin AL wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Sehnenschädigung auftrat, mit durchschnittlich 4,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Sehnenschädigung bei Levofloxacin AL:

 

Levofloxacin AL für Blasenentzündung mit Sehnenschädigung, Missempfindungen, Grippesymptome, Gelenkbeschwerden

Einnahme von Tavanic schon vor 7 Jahren, mit unerkannten Nebenwirkungen über drei Jahre, anfangs grippeähnlich, dann Riß der langen Bizepssehne rechts und jahrelanges Hinterstrangsyndrom. Nach der ersten Tablette Ciprofloxacin, chemisch dieselbe Gruppe, schwere Füße, Gang deutlich verlangsamt, Schwellung beider Achillessehnen, dazu Fußempfindungsstörungen (Parästhesien) beidseits. Dann kamen schwere Knieprobleme auf, die auf Reizung der Hinterstränge beruhten. Nach einem Jahr trat eine akute Störung des linken Kiefergelenks auf, offenbar weil der Diskus abgerissen ist. Das Kniegelenk links knackte nach zwei Jahren laut, im MRT war das vordere Kreuzband geschwollen. Parästhesien und Verdickung der Faszien der Unterschenkel sind nach dreieinhalb Jahren noch nicht weg.

Levofloxacin AL bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Levofloxacin ALBlasenentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme von Tavanic schon vor 7 Jahren, mit unerkannten Nebenwirkungen über drei Jahre, anfangs grippeähnlich, dann Riß der langen Bizepssehne rechts und jahrelanges Hinterstrangsyndrom. Nach der ersten Tablette Ciprofloxacin, chemisch dieselbe Gruppe, schwere Füße, Gang deutlich verlangsamt, Schwellung beider Achillessehnen, dazu Fußempfindungsstörungen (Parästhesien) beidseits. Dann kamen schwere Knieprobleme auf, die auf Reizung der Hinterstränge beruhten. Nach einem Jahr trat eine akute Störung des linken Kiefergelenks auf, offenbar weil der Diskus abgerissen ist. Das Kniegelenk links knackte nach zwei Jahren laut, im MRT war das vordere Kreuzband geschwollen. Parästhesien und Verdickung der Faszien der Unterschenkel sind nach dreieinhalb Jahren noch nicht weg.

Eingetragen am  als Datensatz 46282
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Levofloxacin AL
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]