Speiseröhrenerkrankung mit Rückfluss von Magensäure bei Atorvastatin

Nebenwirkung Speiseröhrenerkrankung mit Rückfluss von Magensäure bei Medikament Atorvastatin

Insgesamt haben wir 60 Einträge zu Atorvastatin. Bei 2% ist Speiseröhrenerkrankung mit Rückfluss von Magensäure aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Speiseröhrenerkrankung mit Rückfluss von Magensäure bei Atorvastatin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0176
Durchschnittliches Gewicht in kg077
Durchschnittliches Alter in Jahren072
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,86

Atorvastatin wurde von Patienten, die Speiseröhrenerkrankung mit Rückfluss von Magensäure als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Atorvastatin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Speiseröhrenerkrankung mit Rückfluss von Magensäure auftrat, mit durchschnittlich 5,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Speiseröhrenerkrankung mit Rückfluss von Magensäure bei Atorvastatin:

 

Atorvastatin für Cholesterinwerterhöhung mit Speiseröhrenerkrankung mit Rückfluss von Magensäure, Blähungen

Von einem Gesamtcholesterinwert von 268 bin ich relativ schnell mittels der Einnahme von 10 mg auf einen Wert von 164 Gesamtcholesterin gekommen. Bedingt durch 4 Stents ist der Wert aber immer noch zu hoch, jedoch auch bei der Einnahme einer doppelten Menge, also 20 mg, liess sich der Wert nur minimal weiter senken. Zudem gravierende Nebenwirkungen ,insbesondere Magensäure in der Speiseröhre sowie Blähungen.Es ist ein Teufelszeug, leider gibt es immer noch keine vernünftige Alternativen.

Atorvastatin bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtorvastatinCholesterinwerterhöhung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Von einem Gesamtcholesterinwert von 268 bin ich relativ schnell mittels der Einnahme von 10 mg auf einen Wert von 164 Gesamtcholesterin gekommen. Bedingt durch 4 Stents ist der Wert aber immer noch zu hoch, jedoch auch bei der Einnahme einer doppelten Menge, also 20 mg, liess sich der Wert nur minimal weiter senken.
Zudem gravierende Nebenwirkungen ,insbesondere Magensäure in der Speiseröhre sowie Blähungen.Es ist ein Teufelszeug, leider gibt es immer noch keine vernünftige Alternativen.

Eingetragen am  als Datensatz 82390
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Atorvastatin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Atorvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]