Venenleiden bei Morea Sanol

Nebenwirkung Venenleiden bei Medikament Morea Sanol

Insgesamt haben wir 86 Einträge zu Morea Sanol. Bei 1% ist Venenleiden aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Venenleiden bei Morea Sanol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1630
Durchschnittliches Gewicht in kg520
Durchschnittliches Alter in Jahren430
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,570,00

Wo kann man Morea Sanol kaufen?

Morea Sanol ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Morea Sanol wurde von Patienten, die Venenleiden als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Morea Sanol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Venenleiden auftrat, mit durchschnittlich 7,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Venenleiden bei Morea Sanol:

 

Morea Sanol für Akne mit Pigmentstörungen, Venenleiden, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen

Ich hatte jahrelangen Kinderwunsch, der am Ende unerfüllt blieb. In den ganzen Jahren hatte ich schwer mit Akne zu kämpfen und habe nun wieder angefangen die Pille zunehmen. Zuerst nahm ich einen Monat die Valette. Folgen: Starke Unverträglichkeit, Magenkrämpfe und Gallenprobleme Dann nahm ich zwei Monate die Belara. Folgen: Starke Brustschmerzen und Zwischenblutungen, die den ganzen Monat anhielten. Dann bin ich seit 4 Monaten auf die Morea Sanol umgestiegen, die ich nun definitiv auch absetzten werde. Folgen: Ich bekam schrecklich hässliche Pigmentflecke auf meiner Stirn, die nicht mehr weg gehen wollen. Große braune Flecken, von heute auf morgen waren die da! Wieso? Innerhalb von kurzer Zeit habe ich etliche Besenreißer an den Beinen bekommen, die ebenfalls nicht mehr weggehen. Neuerdings hab ich eine dicke harte knubbelige Ader auf meinem Fuß, die mir bisschen Kopfzerbrechen macht. Es scheint fast so, als würden meine Adern im Allgemeinen alle schnell kaputt gehen und ich hab schon ziemlich Angst vor ner Thrombose. Ich fliege in 9 Tagen in Urlaub, Langstrecke und...

Morea Sanol bei Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Morea SanolAkne4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte jahrelangen Kinderwunsch, der am Ende unerfüllt blieb. In den ganzen Jahren hatte ich schwer mit Akne zu kämpfen und habe nun wieder angefangen die Pille zunehmen.
Zuerst nahm ich einen Monat die Valette.
Folgen: Starke Unverträglichkeit, Magenkrämpfe und Gallenprobleme
Dann nahm ich zwei Monate die Belara.
Folgen: Starke Brustschmerzen und Zwischenblutungen, die den ganzen Monat anhielten.
Dann bin ich seit 4 Monaten auf die Morea Sanol umgestiegen, die ich nun definitiv
auch absetzten werde.
Folgen:
Ich bekam schrecklich hässliche Pigmentflecke auf meiner Stirn, die nicht mehr weg gehen wollen. Große braune Flecken, von heute auf morgen waren die da! Wieso?
Innerhalb von kurzer Zeit habe ich etliche Besenreißer an den Beinen bekommen, die ebenfalls nicht mehr weggehen.
Neuerdings hab ich eine dicke harte knubbelige Ader auf meinem Fuß, die mir bisschen Kopfzerbrechen macht. Es scheint fast so, als würden meine Adern im Allgemeinen alle schnell kaputt gehen und ich hab schon ziemlich Angst vor ner Thrombose. Ich fliege in 9 Tagen in Urlaub, Langstrecke und mache mir schon so meine Gedanken, ob meine Adern das wohl aushalten?!
Vielleicht übertreibe ich, aber mein Hautarzt hat auch nicht glauben wollen, dass sich die Adern in so kurzer Zeit so verschlechtert haben sollen.
Ich setze die Pille jetzt ab.
Ich brauche nichts zur Verhütung, da ich mit meinem Mann eh keine Kinder bekommen.
Ich wollte nur etwas gegen meine Pickel tun und habe nun mehr Probleme als je zuvor.
Ich frag mich, ob die Pillenhersteller die Nachbehandlungskosten tragen???
Als weitere und eher typische Nebenwirkungen kann ich folgende schildern:
Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, schwere Beine incl. häufigem Ziehen, Stimmungsschwankungen, Haarausfall und Verschlechterung der Cellulite.
Positiv ist nur, dass ich keine Regelschmerzen mehr habe und meine Haut rein ist.
Ich hab zwar keine Pickel mehr, dafür häßliche Felcken im Gesicht, Dellen an Po und
Schenkeln und etliche Besenreißer an den Beinen. Das kann ja wohl unmöglich das Ziel der Pilleneinnahme gewesen sein!!!
Gibt es denn nichts anderes gegen Pickel, außer diesen krankmachenden Pillen?

Eingetragen am  als Datensatz 9513
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Morea Sanol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]