starke Schmerzen bei Novaminsulfon

Nebenwirkung starke Schmerzen bei Medikament Novaminsulfon

Insgesamt haben wir 533 Einträge zu Novaminsulfon. Bei 0% ist starke Schmerzen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu starke Schmerzen bei Novaminsulfon.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg820
Durchschnittliches Alter in Jahren350
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,400,00

Wo kann man Novaminsulfon kaufen?

Novaminsulfon ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Novaminsulfon wurde von Patienten, die starke Schmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Novaminsulfon wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo starke Schmerzen auftrat, mit durchschnittlich 4,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über starke Schmerzen bei Novaminsulfon:

 

Novaminsulfon für Harnleiterentzündung mit Herzrasen, Schweißausbrüche, starke Schmerzen

In der Krankheit hatte ich zu Beginn der Einnahme bereits starke Schmerzen und Fieber bei 38,7. Ich bekam Novaminsulfon zusammen mit dem Antibiotikum Levofloxacin und sofort in der ersten Nacht schoss das Fieber auf 39,4 hoch. Das Schmerzmittel half die ganze Zeit nicht einmal zur Hälfte gegen die Schmerzen, die in der Nacht anders als vor Einnahmebeginn nur noch extremer wurden. Schlaf: keine 30 Minuten pro Stunde. Als das starke Fieber nach 2 Nächten nachließ blieben die extremen Schweißausbrüche und ich begriff, dass die Schweißausbrüche und das Herzrasen nachts nicht vom Fieber stammen konnten. Außerdem waren die Schmerzen nachts immer noch unerträglich. Alle 3 Symptome traten in diesem extremen Ausmaß immer nur nachts auf. Tagsüber hatte ich weder Herzrasen, noch Schweißausbrüche, noch dieses Ausmaß an Schmerz. Nach 4 Tagen war der Schmerz weiter zurückgegangen dass ich tagsüber fast klarkam, aber nachts war er immer noch enorm. Zudem konnte ich endlich wieder schlafen. Für 2 Stunden am Stück, ehe ich mit Herzrasen und komplett verschwitzt aus dem Schlaf schreckte. Jedes...

Novaminsulfon bei Harnleiterentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NovaminsulfonHarnleiterentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Krankheit hatte ich zu Beginn der Einnahme bereits starke Schmerzen und Fieber bei 38,7. Ich bekam Novaminsulfon zusammen mit dem Antibiotikum Levofloxacin und sofort in der ersten Nacht schoss das Fieber auf 39,4 hoch. Das Schmerzmittel half die ganze Zeit nicht einmal zur Hälfte gegen die Schmerzen, die in der Nacht anders als vor Einnahmebeginn nur noch extremer wurden. Schlaf: keine 30 Minuten pro Stunde.
Als das starke Fieber nach 2 Nächten nachließ blieben die extremen Schweißausbrüche und ich begriff, dass die Schweißausbrüche und das Herzrasen nachts nicht vom Fieber stammen konnten. Außerdem waren die Schmerzen nachts immer noch unerträglich. Alle 3 Symptome traten in diesem extremen Ausmaß immer nur nachts auf. Tagsüber hatte ich weder Herzrasen, noch Schweißausbrüche, noch dieses Ausmaß an Schmerz.
Nach 4 Tagen war der Schmerz weiter zurückgegangen dass ich tagsüber fast klarkam, aber nachts war er immer noch enorm. Zudem konnte ich endlich wieder schlafen. Für 2 Stunden am Stück, ehe ich mit Herzrasen und komplett verschwitzt aus dem Schlaf schreckte. Jedes Mal.
Ich las den kompletten Beipackzettel durch. Alles. Meine Ärztin hatte versäumt, dass ich Hypotonie und Kreislaufschwäche habe und damit eine erhöhte Gefahr auf eine isolierte hypotensive Reaktion (Blutdruckabfall). Ich fand im Internet mehrere offizielle Warnschriften dazu, die Fälle dazu nannten, in denen Patienten teilweise dadurch im KH gestorben waren und vor der ganzen Metamizol-Wirkstoff-Familie gewarnt wurde. Mit meiner dauerhaft bestehenden Hypotonie und der Kreislaufschwäche sanken meine Werte nachts im Schlaf noch tiefer, das Medikament verstärkte evtl. diesen Umstand. Mein Körper weckte mich deswegen wahrscheinlich immer wieder gewaltsam auf, um dem entgegenzuwirken. Ein Schutzmechanismus von dem ich nicht weiß, wie viel ich ihm tatsächlich zu verdanken habe.
Ich kann nur Jedem mit Hypotonie und eventueller Kreislaufschwäche dringend raten, mit diesem Medikament vorsichtig zu sein. Es steht drin, dass in einem solchen Fall ärztliche Überwachung notwendig sein kann. Im Zweifelsfall - redet lieber mit eurem Arzt darüber und findet ein Ersatzmedikament.

Eingetragen am  als Datensatz 80323
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Novaminsulfon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]