Mundtrockenheit bei Ariclaim

Nebenwirkung Mundtrockenheit bei Medikament Ariclaim

Insgesamt haben wir 27 Einträge zu Ariclaim. Bei 4% ist Mundtrockenheit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 27 Erfahrungsberichten zu Ariclaim wurde über Mundtrockenheit berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Mundtrockenheit bei Ariclaim.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0176
Durchschnittliches Gewicht in kg083
Durchschnittliches Alter in Jahren050
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0026,79

Ariclaim wurde von Patienten, die Mundtrockenheit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ariclaim wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Mundtrockenheit auftrat, mit durchschnittlich 8,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Mundtrockenheit bei Ariclaim:

 

Ariclaim für Fibromyalgie mit Ejakulationsstörungen, Libidoverlust, Emotionslosigkeit, Mundtrockenheit, Hitzewallungen, Appetitlosigkeit, Gewichtszunahme

Das Medikament hat mir gegen eine leichtere Form der Fibromyalgie und übrigens auch Reizdarmsyndrom sehr gut geholfen, allerdings erst nach relativ langer Einnahmezeit in relativ hoher Dosierung (90 mg), später 60 mg. Psychisch fühle ich mich - wohl auch durch die Reduktion der Schmerzen - ausgeglichener, optimistischer und ohne Angst. Ich wurde kontaktfreudiger und freundlicher, aber auch oberflächlicher im Sozialleben, ein bisschen "the American way". Filme, Kunst, überhaupt die Umwelt nehme ich hingegen mit geschärften Sinnen war, wodurch sich die Erlebniswelt bereichert hat. Tolerierbare Nebenwirkungen: - anfängliche Ejakulationsstörungen, sind später verschwunden - geringere Libido, könnte in einer Partnerschaft stören - auch positive Emotionen bleiben weitgehend aus, z.B Verliebtheit - Mundtrockenheit - gelegentliche Hitzewallungen - am Anfang Appetitlosigkeit, später eher das Gegenteil, Gewichtszunahme.

Ariclaim bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AriclaimFibromyalgie3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hat mir gegen eine leichtere Form der Fibromyalgie und übrigens auch Reizdarmsyndrom sehr gut geholfen, allerdings erst nach relativ langer Einnahmezeit in relativ hoher Dosierung (90 mg), später 60 mg.
Psychisch fühle ich mich - wohl auch durch die Reduktion der Schmerzen - ausgeglichener, optimistischer und ohne Angst.
Ich wurde kontaktfreudiger und freundlicher, aber auch oberflächlicher im Sozialleben, ein bisschen "the American way".
Filme, Kunst, überhaupt die Umwelt nehme ich hingegen mit geschärften Sinnen war, wodurch sich die Erlebniswelt bereichert hat.

Tolerierbare Nebenwirkungen:

- anfängliche Ejakulationsstörungen, sind später verschwunden
- geringere Libido, könnte in einer Partnerschaft stören
- auch positive Emotionen bleiben weitgehend aus, z.B Verliebtheit
- Mundtrockenheit
- gelegentliche Hitzewallungen
- am Anfang Appetitlosigkeit, später eher das Gegenteil, Gewichtszunahme.

Eingetragen am  als Datensatz 45031
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]