Abgeschlagenheit bei Clopidogrel

Nebenwirkung Abgeschlagenheit bei Medikament Clopidogrel

Insgesamt haben wir 44 Einträge zu Clopidogrel. Bei 7% ist Abgeschlagenheit aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Abgeschlagenheit bei Clopidogrel.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm173181
Durchschnittliches Gewicht in kg5381
Durchschnittliches Alter in Jahren4168
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,7824,72

Wo kann man Clopidogrel kaufen?

Clopidogrel ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Clopidogrel wurde von Patienten, die Abgeschlagenheit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clopidogrel wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Abgeschlagenheit auftrat, mit durchschnittlich 6,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Abgeschlagenheit bei Clopidogrel:

 

Clopidogrel für Prophylaxe bei Thrombophilie mit Schwindel, Abgeschlagenheit, Pulserniedrigung, Blutergüsse, erhöhtes Bilirubin (indirekt)

Ich bin 31 Jahre alt und nehme seit 6 Jahren Clopidogrel als Prophylaxe bei einer Thrombophilie.Vor ca. einem Jahr traten erstmals Schwindel und Abgeschlagenheit und ein erhöhtes indirektes Bilirubin.Dann musste ich es wegen einer neu diagnostizierten Zöliakie für 6 Monate absetzen. Schwindel und Abgeschlagenheit waren nach kurzer Zeit verschwunden.Jetzt nehme ich es seit 3 Wochen wieder ein und es geht mir schlecht.Ich habe erneut Schwindel,Abgeschlagenheit und einen langsamen Puls.Schon am 2. Tag der Einnahme waren meine Beine von blauen Flecken überseht.Habe Clopidogrel jetzt wieder abgesetzt,weil es mir die Lebensqualität nimmt.Die Nebenwirkungen werden definitiv runtergespielt.

Clopidogrel bei Prophylaxe bei Thrombophilie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClopidogrelProphylaxe bei Thrombophilie6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 31 Jahre alt und nehme seit 6 Jahren Clopidogrel als Prophylaxe bei einer Thrombophilie.Vor ca. einem Jahr traten erstmals Schwindel und Abgeschlagenheit und ein erhöhtes indirektes Bilirubin.Dann musste ich es wegen einer neu diagnostizierten Zöliakie für 6 Monate absetzen. Schwindel und Abgeschlagenheit waren nach kurzer Zeit verschwunden.Jetzt nehme ich es seit 3 Wochen wieder ein und es geht mir schlecht.Ich habe erneut Schwindel,Abgeschlagenheit und einen langsamen Puls.Schon am 2. Tag der Einnahme waren meine Beine von blauen Flecken überseht.Habe Clopidogrel jetzt wieder abgesetzt,weil es mir die Lebensqualität nimmt.Die Nebenwirkungen werden definitiv runtergespielt.

Eingetragen am  als Datensatz 27074
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clopidogrel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clopidogrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clopidogrel für Stentsetzung mit Abgeschlagenheit, Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit, Blut im Stuhl

Nach einer Stentsetzung musste ich Clopidogrel 12 Monate einnehmen. Neben Abgeschlagenheit, Schwindel, leichter Übelkeit (vorzugsweise morgens) und Müdigkeit hatte ich auch regelmäßig Blut im Stuhl. Da eine Darmspiegelung keinen Befund ergab, ist die Blutung mit großer Wahrscheinlichkeit auf Clopidogrel zurück zu führen. Zumal ich parallel ASS100 eingenommen habe, was die Wahrscheinlichkeit von Magen-/Darmblutungen erhöht. Nach planmässigem Absetzen des Medikaments, sind nach drei bis vier Wochen auch die Blutungen nicht mehr aufgetreten. Unabhängig davon ist mein Stent gut eingeheilt und dafür nehme ich die Nebenwirkungen rückwirkend in Kauf.

Clopidogrel bei Stentsetzung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClopidogrelStentsetzung12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer Stentsetzung musste ich Clopidogrel 12 Monate einnehmen. Neben Abgeschlagenheit, Schwindel, leichter Übelkeit (vorzugsweise morgens) und Müdigkeit hatte ich auch regelmäßig Blut im Stuhl. Da eine Darmspiegelung keinen Befund ergab, ist die Blutung mit großer Wahrscheinlichkeit auf Clopidogrel zurück zu führen. Zumal ich parallel ASS100 eingenommen habe, was die Wahrscheinlichkeit von Magen-/Darmblutungen erhöht. Nach planmässigem Absetzen des Medikaments, sind nach drei bis vier Wochen auch die Blutungen nicht mehr aufgetreten.
Unabhängig davon ist mein Stent gut eingeheilt und dafür nehme ich die Nebenwirkungen rückwirkend in Kauf.

Eingetragen am  als Datensatz 47943
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clopidogrel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clopidogrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clopidogrel für 2.Schlaganfälle Nov2005/märz2006 mit Agressivität, Stimmungsschwankungen, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Nasenbluten

Hallo ich nehme Iscover bzw den Wirkstoff Clopidogrel seit 2006 nach meinen 2.Schlaganfall(abgesetzt wegen Schwangerschaft 07/08 und umgestiegen auf anraten des Arztes auf Ass100) bis ich nach der SS wieder im Januar 2009 angefangen habe wieder Clopidogrel zu nehmen. Jetzt habe ich ihn immer gut vertragen den Wirkstoff dachte ich bis jetzt aber es kommen immer wieder Stimmungsschwankungen bzw Agressivität dazu desweiteren sind Nebenwirkungen zu spüren wie Abgeschlagenheit,Müdigkeit. Beim leichten niessen bekomme ich Nasenbluten oder geschweige beim Nase putzen was dann läuft und läuft, weiss ja das es ein Blutverdünner ist aber so? Blutergüsse/große Hämatome bekomme ich auch sehr oft. Hat jemand damit genau wie ich zu kämpfen?

Clopidogrel bei 2.Schlaganfälle Nov2005/märz2006

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clopidogrel2.Schlaganfälle Nov2005/märz2006-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ich nehme Iscover bzw den Wirkstoff Clopidogrel seit 2006 nach meinen 2.Schlaganfall(abgesetzt wegen Schwangerschaft 07/08 und umgestiegen auf anraten des Arztes auf Ass100) bis ich nach der SS wieder im Januar 2009 angefangen habe wieder Clopidogrel zu nehmen. Jetzt habe ich ihn immer gut vertragen den Wirkstoff dachte ich bis jetzt aber es kommen immer wieder Stimmungsschwankungen bzw Agressivität dazu desweiteren sind Nebenwirkungen zu spüren wie Abgeschlagenheit,Müdigkeit.
Beim leichten niessen bekomme ich Nasenbluten oder geschweige beim Nase putzen was dann läuft und läuft, weiss ja das es ein Blutverdünner ist aber so?
Blutergüsse/große Hämatome bekomme ich auch sehr oft.

Hat jemand damit genau wie ich zu kämpfen?

Eingetragen am  als Datensatz 31202
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clopidogrel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clopidogrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]