Achillessehnenschmerzen bei Eviplera

Nebenwirkung Achillessehnenschmerzen bei Medikament Eviplera

Insgesamt haben wir 41 Einträge zu Eviplera. Bei 2% ist Achillessehnenschmerzen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Achillessehnenschmerzen bei Eviplera.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0170
Durchschnittliches Gewicht in kg070
Durchschnittliches Alter in Jahren042
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,22

Wo kann man Eviplera kaufen?

Eviplera ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Eviplera wurde von Patienten, die Achillessehnenschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Eviplera wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Achillessehnenschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 8,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Achillessehnenschmerzen bei Eviplera:

 

Eviplera für HIV-Infektion mit Müdigkeit, Depression, Blähungen, Gelenkbeschwerden, Achillessehnenschmerzen, Hautausschlag

Ich nehme Eviplera seit knapp drei Jahren. Ich war schon nach zwei Monaten unter der Nachweisgrenze, CD4 über 900. Die Wirkung ist also 100%ig gegeben. Grundsätzlich ist die Verträglichkeitgut. Leider haben sich aber auch jede Menge Nebenwirkungen eingestellt. Am belastendsten ist die Dauermüdigkeit. Es fällt mir wirklich schwer einen ganzen Arbeitstag durchzustehen. Ich habe auch immer wieder depressive Episoden, die ein bis mehrere Tage anhalten. Das Medikament verträgt sich nicht mit allen Lebensmitteln. Da man es mit einer Mahlzeit (ca. 500 kcal) einnehmen muss, sollte man sehr darauf achten, was man zu sich nimmt. Erwischt man was falsches äußert sich das in schmerzhaften Blähungen. Offensichtlich werden auch die Knochen und Gelenke stark belastet. Meine Achillessehne schmerzt durchgehend. Zeitweise sind die Schmerzen so stark, dass ich nicht auftreten kann. Bei Berührung ist der Schmerz kaum auszuhalten. Da ich das vor der Medikamenteeinnahme nicht hatte, kann ich es definitiv auf Eviplera zurückführen. Wirkung top. Nebenwirkungen sind auszuhalten aber sehr belastend.

Eviplera bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EvipleraHIV-Infektion3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Eviplera seit knapp drei Jahren. Ich war schon nach zwei Monaten unter der Nachweisgrenze, CD4 über 900. Die Wirkung ist also 100%ig gegeben.

Grundsätzlich ist die Verträglichkeitgut. Leider haben sich aber auch jede Menge Nebenwirkungen eingestellt. Am belastendsten ist die Dauermüdigkeit. Es fällt mir wirklich schwer einen ganzen Arbeitstag durchzustehen. Ich habe auch immer wieder depressive Episoden, die ein bis mehrere Tage anhalten. Das Medikament verträgt sich nicht mit allen Lebensmitteln. Da man es mit einer Mahlzeit (ca. 500 kcal) einnehmen muss, sollte man sehr darauf achten, was man zu sich nimmt. Erwischt man was falsches äußert sich das in schmerzhaften Blähungen. Offensichtlich werden auch die Knochen und Gelenke stark belastet. Meine Achillessehne schmerzt durchgehend. Zeitweise sind die Schmerzen so stark, dass ich nicht auftreten kann. Bei Berührung ist der Schmerz kaum auszuhalten. Da ich das vor der Medikamenteeinnahme nicht hatte, kann ich es definitiv auf Eviplera zurückführen.

Wirkung top. Nebenwirkungen sind auszuhalten aber sehr belastend.

Eingetragen am  als Datensatz 74666
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Eviplera
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Emtricitabin, Rilpivirinhydrochlorid, Tenofovirdisoproxil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]