Appetitlosigkeit bei Temodal

Nebenwirkung Appetitlosigkeit bei Medikament Temodal

Insgesamt haben wir 21 Einträge zu Temodal. Bei 10% ist Appetitlosigkeit aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Appetitlosigkeit bei Temodal.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm168177
Durchschnittliches Gewicht in kg7076
Durchschnittliches Alter in Jahren6285
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,8024,26

Wo kann man Temodal kaufen?

Temodal ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Temodal wurde von Patienten, die Appetitlosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Temodal wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Appetitlosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 4,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitlosigkeit bei Temodal:

 

Temodal für gehirntumor mit Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Antriebslosigkeit

Müdigkeit, appetitlosigkeit, antriebslosigkeit . Etwas anderes gibts nicht dagegen. Zur zeit 1 Woche temodal, dann eine Woche aussetzen.

Temodal bei gehirntumor

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Temodalgehirntumor7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit, appetitlosigkeit, antriebslosigkeit . Etwas anderes gibts nicht dagegen. Zur zeit 1 Woche temodal, dann eine Woche aussetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 39387
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Temodal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Temozolomid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Temodal für Glioblastoma multiforme mit Appetitsverlust, Ödeme

Nach erneuter oraler Anwendung von 285 mg, d.i. die doppelte Menge des Beginns vor 1 Monat, ist die Benutzung ausgesprochen schlecht. Appetit schlecht, starke Störung des Darmes, Ödeme der Füße und des Bauches sehr grauenhaft. Wie kann man zu dieser stark erhöhten Menge kommen? Trotz Glioblatoms ist das nicht gut für den Patienten. Welche Dosisanwendungen gibt es woanders?

Temodal bei Glioblastoma multiforme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TemodalGlioblastoma multiforme-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach erneuter oraler Anwendung von 285 mg, d.i. die doppelte Menge des Beginns vor 1 Monat, ist die Benutzung ausgesprochen schlecht. Appetit schlecht, starke Störung des Darmes, Ödeme der Füße und des Bauches sehr grauenhaft. Wie kann man zu dieser stark erhöhten Menge kommen? Trotz Glioblatoms ist das nicht gut für den Patienten.
Welche Dosisanwendungen gibt es woanders?

Eingetragen am  als Datensatz 18948
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Temodal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Temozolomid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1936 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]