Augentränen bei Taxotere

Nebenwirkung Augentränen bei Medikament Taxotere

Insgesamt haben wir 15 Einträge zu Taxotere. Bei 7% ist Augentränen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Augentränen bei Taxotere.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1730
Durchschnittliches Gewicht in kg660
Durchschnittliches Alter in Jahren530
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,050,00

Taxotere wurde von Patienten, die Augentränen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Taxotere wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Augentränen auftrat, mit durchschnittlich 4,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Augentränen bei Taxotere:

 

Taxotere für Brustkrebs mit Verstopfung, Obstipation, Gliederschmerzen, Augentränen, Kribbeln, Taubheit

Taxotere verursachte am Tag der Infusion und an weiteren 2 Tagen erst mal keine besonderen Nebenwirkungen ausser Verstopfung. Am dritten Tag bekam ich Schmerzen in allen Gliedmassen, wie bei einer Grippe. Die Schmerzen hatte ich dann noch 3-4 Tage, danach war der Spuk wieder vorbei. Verstopfung begegnete ich mit Flohsamen, den ich dann bei der 2. Infusion am gleichen Tag und an den folgenden einnahm. Damit war´s ok. Mit fortschreitender Therapie bekam ich vermehrt tränende Augen, was ziemlich lästig war. Jetzt habe ich noch (8 Wochen nach der letzten Infusion) taube bzw. kribbelnde Zehen. In den Zehen hatte ich auch während der Therapie stechende Schmerzen. Nun ist es so, dass die Zehnägel teilweise nicht mehr wachsen und sehr gewölbt sind. Ich befürchte, dass sie abgestorben sind und irgendwann abgehen. Das kann jetzt eine Folge von zu engen Schuhen sein, die ich anfangs noch getragen habe. Die Wirkung war deshalb nicht so zufriedenstellend, weil der Tumor nicht sonderlich stark zurückging. Man sagte mir, dass dies bei hormonabhängigem Brusttumor normal ist,...

Taxotere bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TaxotereBrustkrebs9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Taxotere verursachte am Tag der Infusion und an weiteren 2 Tagen erst mal
keine besonderen Nebenwirkungen ausser Verstopfung.
Am dritten Tag bekam ich Schmerzen in allen Gliedmassen, wie bei einer Grippe.
Die Schmerzen hatte ich dann noch 3-4 Tage, danach war der Spuk wieder vorbei.
Verstopfung begegnete ich mit Flohsamen, den ich dann bei der 2. Infusion am gleichen Tag und an den folgenden einnahm. Damit war´s ok.
Mit fortschreitender Therapie bekam ich vermehrt tränende Augen, was ziemlich
lästig war.
Jetzt habe ich noch (8 Wochen nach der letzten Infusion) taube bzw. kribbelnde
Zehen. In den Zehen hatte ich auch während der Therapie stechende Schmerzen.
Nun ist es so, dass die Zehnägel teilweise nicht mehr wachsen und sehr gewölbt
sind. Ich befürchte, dass sie abgestorben sind und irgendwann abgehen.
Das kann jetzt eine Folge von zu engen Schuhen sein, die ich anfangs noch
getragen habe.
Die Wirkung war deshalb nicht so zufriedenstellend, weil der Tumor nicht
sonderlich stark zurückging. Man sagte mir, dass dies bei hormonabhängigem
Brusttumor normal ist, dass die Chemo nicht so gut anschlägt.
Letztendlich musste die Brust also amputiert werden.

Eingetragen am  als Datensatz 19698
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Taxotere
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Docetaxel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]