Ausschlag bei Amoxi

Nebenwirkung Ausschlag bei Medikament Amoxi

Insgesamt haben wir 190 Einträge zu Amoxi. Bei 1% ist Ausschlag aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Ausschlag bei Amoxi.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg640
Durchschnittliches Alter in Jahren450
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,120,00

Wo kann man Amoxi kaufen?

Amoxi ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Amoxi wurde von Patienten, die Ausschlag als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amoxi wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Ausschlag auftrat, mit durchschnittlich 3,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Ausschlag bei Amoxi:

 

Amoxi für sehr schlimmer, Juckender Ausschlaghlag mit Ausschlag

Tag 1 Knochenaufbau im Oberkiefer in der Zahnklinik. Amoxycillin 1000 mg, 10 Tabletten, Einnahme dreimal pro Tag - trotz Hinweis, dass ich bereits vor ca. 30 Jahren ein (mir nicht mehr bekanntes) Penicillin nicht gut vertragen habe. "Wir versuchen es." Tag 4 morgens letzte Tablette genommen Tag 7 abends Jucken und Pusteln im Nacken, starke Verschlechterung über Nacht Tag 8 morgens juckender Ausschlag am Oberkörper (Pusteln, die später zu Nesseln wurden), der sich rasch ausbreitete. Die Hausärztin hat zunächst ein Antihistamitikum verschrieben und Anaesthesulf-Lotion. Frage: Wie kann man Ihnen denn ein Penicillin geben, wenn Sie gesagt haben, Sie haben schon früher darauf reagiert?! Da keine Besserung, nachmittags 250 mg Cortison über eine Infusion. Wieder keine Besserung. Tag 9 morgens zum Hautarzt gegangen, erneut Cortison als Injektion (100 ml) und ein stärkeres Antihistamikum. Wieder die Frage, wie man mir bei einer bekannten Unverträglichkeit ein Penicillin geben kann! Insgesamt deutliche Verschlechterung, Ausschlag breitet sich aus, auf dem Rücken wird...

Amoxi bei sehr schlimmer, Juckender Ausschlaghlag

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amoxisehr schlimmer, Juckender Ausschlaghlag3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tag 1
Knochenaufbau im Oberkiefer in der Zahnklinik.
Amoxycillin 1000 mg, 10 Tabletten, Einnahme dreimal pro Tag - trotz Hinweis, dass ich bereits vor ca. 30 Jahren ein (mir nicht mehr bekanntes) Penicillin nicht gut vertragen habe. "Wir versuchen es."

Tag 4
morgens letzte Tablette genommen

Tag 7
abends Jucken und Pusteln im Nacken, starke Verschlechterung über Nacht

Tag 8
morgens juckender Ausschlag am Oberkörper (Pusteln, die später zu Nesseln wurden), der sich rasch ausbreitete.
Die Hausärztin hat zunächst ein Antihistamitikum verschrieben und Anaesthesulf-Lotion.
Frage: Wie kann man Ihnen denn ein Penicillin geben, wenn Sie gesagt haben, Sie haben schon früher darauf reagiert?!
Da keine Besserung, nachmittags 250 mg Cortison über eine Infusion. Wieder keine Besserung.

Tag 9
morgens zum Hautarzt gegangen, erneut Cortison als Injektion (100 ml) und ein stärkeres Antihistamikum. Wieder die Frage, wie man mir bei einer bekannten Unverträglichkeit ein Penicillin geben kann!
Insgesamt deutliche Verschlechterung, Ausschlag breitet sich aus, auf dem Rücken wird keine Kleidung mehr vertragen. Nachmittags Überweisung in die Notfallambulanz, erneut Infusion (100 ml) mit Cortison trotz erneutem Hinweis, dass es nichts hilft, sowie Fenistil intravenös und ein Magenschutz.

Tag 10 und 11
Das Cortison bewirkt nur eine zusätzliche und damit dem Juckreiz nicht unbedingt förderliche Durchblutung der Haut. Der ganze Körper ist im Prinzip flächendeckend mit Ausschlag bedeckt.

eigene Recherche ergibt:
bei dem Ausschlag handelt es sich offenbar nicht um eine echte Allergie - deshalb helfen weder Cortison noch teilweise Antihistaminika (bei mir bringt Fenestil etwas, macht aber sehr müde). Im Zusammenspiel mit dem EBV, den ich mir vor etwa 20 Jahren eingefangen habe, scheint das Amoxycillin diesen schlimmen Ausschlag verursacht zu haben. Ich bin generell ein empfindlicher Typ, reagiere bei Medikamenten schon auf geringe Dosen.

Tag 13
Der Ausschlag geht am Oberkörper zurück, scheint aber an anderen Stellen wieder aufzuflammen. Es juckt nach wie vor sehr stark, nichts hilft wirklich und durchgreifend. Nachts schlafe ich schlecht, die Bettwärme tut ihr Übriges dazu.

Fazit:
nie wieder Amoxycillin
nach Abheilen entsprechender Test beim Hautarzt - ich hoffe, da wird auch ein nichtallergisches Geschehen sichtbar
weiterhin sehr kritische Einstellung zu Antibiotikagabe - ich nehme sie nur, wenn es sein wirklich unbedingt muss wie hier nach einem externenen Sinuslift im Oberkiefer. Und dann werde ich ganz genau nachfragen, was passieren kann... mein Vertrauen in Ärzte hat grad ein wenig gelitten.

Nun hoffe, ich, dass der Juckreiz und der Ausschlag irgendwann besser werden...das wünsche ich meinem schlimmsten Feind nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 81719
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxi
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxi für Mandelentzündung mit Juckreiz, Ausschlag

Hatte Mandelentzündung. Habe es 7 Tage eingenommen. Ab dem 7ten Tag haben meine Arme und intim Bereich angefangen zu gucken daraufhin bin ich zum Hausarzt, er hat gesagt ich solle aufhören die Antibiotika einzunehmen. Am nächsten Tag hatte ich komplett im Gesicht, Arme, Hände, Bauch, Rücken und Beine einen Ausschlag. Mein Gesicht ist angeschwollen und es juckt Überall am Körper. Ich empfehle es nicht. Trinkt lieber viel Tee mit Honig bei Mandelentzündung.

Amoxi bei Mandelentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxiMandelentzündung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte Mandelentzündung. Habe es 7 Tage eingenommen. Ab dem 7ten Tag haben meine Arme und intim Bereich angefangen zu gucken daraufhin bin ich zum Hausarzt, er hat gesagt ich solle aufhören die Antibiotika einzunehmen. Am nächsten Tag hatte ich komplett im Gesicht, Arme, Hände, Bauch, Rücken und Beine einen Ausschlag. Mein Gesicht ist angeschwollen und es juckt Überall am Körper. Ich empfehle es nicht. Trinkt lieber viel Tee mit Honig bei Mandelentzündung.

Eingetragen am  als Datensatz 77557
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxi
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]