Bauchschmerzen bei Ritalin

Nebenwirkung Bauchschmerzen bei Medikament Ritalin

Insgesamt haben wir 126 Einträge zu Ritalin. Bei 1% ist Bauchschmerzen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Bauchschmerzen bei Ritalin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0183
Durchschnittliches Gewicht in kg072
Durchschnittliches Alter in Jahren021
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0021,50

Ritalin wurde von Patienten, die Bauchschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ritalin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Bauchschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 8,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Bauchschmerzen bei Ritalin:

 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, innere Unruhe

Nach ca. 4 Jahren Ritalin, kann ich so langsam auch mal meine Meinung dazu bilden. Die Konzentration nimmt bei 30mg (Retard Kapseln von Novartis) stetig zu und lässt einen klar denken, was einem im ersten Moment gar nicht auffällt. Bei mir kann ich eine immense Steigung der Konzentration feststellen, was sich ebenfalls auf meinen Alltag ausübt (Schule, Gesellschaft etc...) . Jedoch muss ich sagen, dass die Nebenwirkungen wie Bauchschmerzen, Innere Unruhe und Unwohlsein ein klarer Faktor sein können, wenn man nicht genügend isst und trinkt. Der Appetit lässt ebenfalls bis zu dem Punkt nach, dass man sich zwingen muss zu essen, was mich persönlich sehr stört. Zudem fühlt man sich fremd, da man irgendwann merkt, dass man sich verändert und ruhiger ist. Die Impulse etwas sagen oder ablenken zu wollen, werden erfolgreich gedämmt, was ein großer Pluspunkt an Ritalin ist! Da aktuelle Alternativen wie Strattera und Elvanse nicht ansatzweise so konzentrationssteigernd wie Ritalin sind, muss ich wohl bei diesem Medikament bleiben. Nebenbei muss ich auch sagen, dass Ritalin ein...

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca. 4 Jahren Ritalin, kann ich so langsam auch mal meine Meinung dazu bilden.
Die Konzentration nimmt bei 30mg (Retard Kapseln von Novartis) stetig zu und lässt einen klar denken, was einem im ersten Moment gar nicht auffällt.
Bei mir kann ich eine immense Steigung der Konzentration feststellen, was sich ebenfalls auf meinen Alltag ausübt (Schule, Gesellschaft etc...) .
Jedoch muss ich sagen, dass die Nebenwirkungen wie Bauchschmerzen, Innere Unruhe und Unwohlsein ein klarer Faktor sein können, wenn man nicht genügend isst und trinkt.
Der Appetit lässt ebenfalls bis zu dem Punkt nach, dass man sich zwingen muss zu essen, was mich persönlich sehr stört.
Zudem fühlt man sich fremd, da man irgendwann merkt, dass man sich verändert und ruhiger ist. Die Impulse etwas sagen oder ablenken zu wollen, werden erfolgreich gedämmt, was ein großer Pluspunkt an Ritalin ist!
Da aktuelle Alternativen wie Strattera und Elvanse nicht ansatzweise so konzentrationssteigernd wie Ritalin sind, muss ich wohl bei diesem Medikament bleiben.
Nebenbei muss ich auch sagen, dass Ritalin ein Amfetamin ist, aber nicht mit dem Suchtpotenzial von Alkohol oder Cannabis vergleichbar ist. (Ich persönlich bin nicht süchtig)
Trotzdem ist es ein super Medikament, was mich durch das Abi boxt und mir Motivation gibt eine Sache anzugehen. Zudem ist mein Denkvermögen, was Kommunikation, Erinnerung und Lernen angeht so erhöht, dass man sich wie ein Genie fühlt!
Eine Empfehlung gebe ich an die, die ADS oder ADHS haben. Alternativen müssen immer getestet werden, damit ihr wisst, was besser zu euch euch passt.

Eingetragen am  als Datensatz 79750
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]