Bewegungsdrang bei Fluoxetin

Nebenwirkung Bewegungsdrang bei Medikament Fluoxetin

Insgesamt haben wir 636 Einträge zu Fluoxetin. Bei 0% ist Bewegungsdrang aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Bewegungsdrang bei Fluoxetin.


Fluoxetin wurde von Patienten, die Bewegungsdrang als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Fluoxetin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Bewegungsdrang auftrat, mit durchschnittlich 6,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Bewegungsdrang bei Fluoxetin:

 

Fluoxetin für Zwangsstörung mit Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Bewegungsdrang, Suizidgedanken, Depression

Die Behandlung mit Fluoxetin wurde mit 10mg begonnen und nach ca. zwei Monaten auf 20mg pro Tag durchgeführt. Schon nach wenigen Tagen konnte ich eine Antriebssteigerung entdecken, und nach guten eineinhalb Monaten verringerte sich die Häufigkeit, Intensität und die Wiederhohlungsanzahl meiner Zwangsgedanken um gut ein drittel. Doch mit der Zeit traten ein unruhiger Bewegungsdrang, verminderter Appetit, Gewichtsverlust von ca.5kg, Depressionen und starke Suizidgedanken auf, die zum Absetzen des Medikamentes führten. Vor der Behandlung mit Fluoxetin gab es keine depressiven Störungen. Auch nach der Behandlung setzen sich diese Depressionen weiterhin anhaltend fort. Aktuell nehme ich seit fünf Monaten kein Fluoxetin ein, und habe das Medikament nicht mit anderen Arzneimitteln eingenommen. Im Allgemeinen kann ich jedoch nicht sagen, dass Fluoxetin meine Situration verbessert hat. Dennoch bereue ich es nicht mich für die Gabe dieses Präparates entschieden zu haben, da ich glaube, dass es vielen Menschen helfen kann und die Nebenwirkungen nicht immer so stark ausfallen müssen...

Fluoxetin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinZwangsstörung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Behandlung mit Fluoxetin wurde mit 10mg begonnen und nach ca. zwei Monaten auf 20mg pro Tag durchgeführt. Schon nach wenigen Tagen konnte ich eine Antriebssteigerung entdecken, und nach guten eineinhalb Monaten verringerte sich die Häufigkeit, Intensität und die Wiederhohlungsanzahl meiner Zwangsgedanken um gut ein drittel. Doch mit der Zeit traten ein unruhiger Bewegungsdrang, verminderter Appetit, Gewichtsverlust von ca.5kg, Depressionen und starke Suizidgedanken auf, die zum Absetzen des Medikamentes führten. Vor der Behandlung mit Fluoxetin gab es keine depressiven Störungen. Auch nach der Behandlung setzen sich diese Depressionen weiterhin anhaltend fort. Aktuell nehme ich seit fünf Monaten kein Fluoxetin ein, und habe das Medikament nicht mit anderen Arzneimitteln eingenommen.
Im Allgemeinen kann ich jedoch nicht sagen, dass Fluoxetin meine Situration verbessert hat. Dennoch bereue ich es nicht mich für die Gabe dieses Präparates entschieden zu haben, da ich glaube, dass es vielen Menschen helfen kann und die Nebenwirkungen nicht immer so stark ausfallen müssen...

Eingetragen am  als Datensatz 72843
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]