Blutdruckabfall bei Mono-Embolex

Nebenwirkung Blutdruckabfall bei Medikament Mono-Embolex

Insgesamt haben wir 81 Einträge zu Mono-Embolex. Bei 2% ist Blutdruckabfall aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Blutdruckabfall bei Mono-Embolex.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm155166
Durchschnittliches Gewicht in kg5766
Durchschnittliches Alter in Jahren7090
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,7323,95

Wo kann man Mono-Embolex kaufen?

Mono-Embolex ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Erfahrungsberichte über Blutdruckabfall bei Mono-Embolex:

 

Mono-Embolex für Thrombose mit Blutarmut, Blutdruckabfall, Schwindel

Blutdruckabfall, Schwindel,Blutarmut

mono embolex NM bei Thrombose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
mono embolex NMThrombose13 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Blutdruckabfall, Schwindel,Blutarmut

Eingetragen am 07.11.2007 als Datensatz 4966
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Certoparin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mono-Embolex für Bluthochdruck mit Blutdruckkrise

Etwa 45 Minuten nach erstmaliger Bauchinjektion Mono-Embolex trat systolische Blutdruckerhöhung von sonst 130 auf 240 auf. Es stellte sich die Frage, ob eine weitere Verwendung angezeigt war oder nicht. Es folgte Notarzt-Hilfe und Krankenhausaufenthalt. Zuvor verwendetes "Clexane" machte keine Probleme. Welcher chemische Anteil von Mono-Embolex 8000 I.E. ist hierfür möglicherweise ursächlich? Freundliche Grüße, Dr. Mahncke

Mono-Embolex bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mono-EmbolexBluthochdruck1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Etwa 45 Minuten nach erstmaliger Bauchinjektion Mono-Embolex trat systolische Blutdruckerhöhung von sonst 130 auf 240 auf. Es stellte sich die Frage, ob eine weitere Verwendung angezeigt war oder nicht.

Es folgte Notarzt-Hilfe und Krankenhausaufenthalt.

Zuvor verwendetes "Clexane" machte keine Probleme.

Welcher chemische Anteil von Mono-Embolex 8000 I.E. ist hierfür möglicherweise ursächlich?

Freundliche Grüße, Dr. Mahncke

Eingetragen am 05.03.2010 als Datensatz 22826
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mono-Embolex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Certoparin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1931 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]