Blutdrucksenkung bei Lasea

Nebenwirkung Blutdrucksenkung bei Medikament Lasea

Insgesamt haben wir 180 Einträge zu Lasea. Bei 1% ist Blutdrucksenkung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Blutdrucksenkung bei Lasea.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0189
Durchschnittliches Gewicht in kg084
Durchschnittliches Alter in Jahren036
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0023,52

Lasea wurde von Patienten, die Blutdrucksenkung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Lasea wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Blutdrucksenkung auftrat, mit durchschnittlich 6,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blutdrucksenkung bei Lasea:

 

Lasea für Angststörungen mit Blutdrucksenkung, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Aufstoßen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit

Lasea wurde nach 3 Wochen abgesetzt, da unerwünschte Nebenwirkungen entstanden sind: - Minderung des Blutdrucks um ca. 20 mmHg (systolischer Wert lag zeitweise unter 95mmHg) - diese erzeugte Hypotonie führte zu kalten Händen und Füßen, zu Benommenheit und Unkonzentriertheit - Gelenk- und Kopfschmerzen (vermutlich ebenfalls wegen zeitweise mangelnder Durchblutung) - gelegentliches Aufstoßen mit Lavendelgeschmack (was aber nicht wirklich stört) - erhöhtes Schlafbedürfnis und geminderter Antrieb Nach Absetzen von Lasea (etwa 2 Tage), normalierte sich Blutdruck wieder auf etwa 125/85 und mein Antrieb ebenfalls. Die oben beschriebenen Nebenwirkungen erfolgten bei einer täglichen Einnahme von 80mg Lasea (sprich 1x abends) ohne Einnahme anderweitiger Medikamente. Es gibt mittlerweile einige Studien, die belegen, das Lavendel eine beruhigende Wirkung besitzt, jedoch wird nicht gezeigt, wie diese Wirkung zustande kommt. Also bitte mit Vorsicht einnehmen!

Lasea bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LaseaAngststörungen3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lasea wurde nach 3 Wochen abgesetzt, da unerwünschte Nebenwirkungen entstanden sind:

- Minderung des Blutdrucks um ca. 20 mmHg (systolischer Wert lag zeitweise unter 95mmHg)
- diese erzeugte Hypotonie führte zu kalten Händen und Füßen, zu Benommenheit und Unkonzentriertheit
- Gelenk- und Kopfschmerzen (vermutlich ebenfalls wegen zeitweise mangelnder Durchblutung)
- gelegentliches Aufstoßen mit Lavendelgeschmack (was aber nicht wirklich stört)
- erhöhtes Schlafbedürfnis und geminderter Antrieb

Nach Absetzen von Lasea (etwa 2 Tage), normalierte sich Blutdruck wieder auf etwa 125/85 und mein Antrieb ebenfalls.

Die oben beschriebenen Nebenwirkungen erfolgten bei einer täglichen Einnahme von 80mg Lasea (sprich 1x abends) ohne Einnahme anderweitiger Medikamente.

Es gibt mittlerweile einige Studien, die belegen, das Lavendel eine beruhigende Wirkung besitzt, jedoch wird nicht gezeigt, wie diese Wirkung zustande kommt.

Also bitte mit Vorsicht einnehmen!

Eingetragen am  als Datensatz 59050
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lasea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lavendelöl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]