Brennen in der Brust bei Moxifloxacin

Nebenwirkung Brennen in der Brust bei Medikament Moxifloxacin

Insgesamt haben wir 37 Einträge zu Moxifloxacin. Bei 3% ist Brennen in der Brust aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Brennen in der Brust bei Moxifloxacin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg560
Durchschnittliches Alter in Jahren590
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,570,00

Wo kann man Moxifloxacin kaufen?

Moxifloxacin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Moxifloxacin wurde von Patienten, die Brennen in der Brust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Moxifloxacin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Brennen in der Brust auftrat, mit durchschnittlich 4,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Brennen in der Brust bei Moxifloxacin:

 

Moxifloxacin für Bronchitis (akut) mit Albträume, Brennen in der Brust, Benommenheit, Schwindel, Zittrigkeit

Anlässlich einer akuten Bronchitis wurde mir das Medikament Moxifloxacin verschrieben. Gleich nach der Einnahme der ersten Tablette ging es mir rapide schlecht. Übelkeit, Kreislaufabfall, starkes Brennen im Brustbereich, ich konnte mich überhaupt nicht auf den Beinen halten und alles war so fern und weit weg. Kurzatmigkeit und hecheln in der Nacht. Massive Albträume. Ich habe die Tablette vier Tage genommen und abgebrochen. Am nächsten Tag ging es mir schon besser, da sich mein Kreislauf wieder stabilisierte und die massive Übelkeit ein Ende hatte. Die Albträume sind auch verschwunden.

Moxifloxacin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoxifloxacinBronchitis (akut)4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anlässlich einer akuten Bronchitis wurde mir das Medikament Moxifloxacin verschrieben.
Gleich nach der Einnahme der ersten Tablette ging es mir rapide schlecht.
Übelkeit, Kreislaufabfall, starkes Brennen im Brustbereich, ich konnte mich überhaupt nicht auf den Beinen halten und alles war so fern und weit weg.
Kurzatmigkeit und hecheln in der Nacht. Massive Albträume.
Ich habe die Tablette vier Tage genommen und abgebrochen.
Am nächsten Tag ging es mir schon besser, da sich mein Kreislauf wieder stabilisierte und die massive Übelkeit ein Ende hatte.
Die Albträume sind auch verschwunden.

Eingetragen am  als Datensatz 82408
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Moxifloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]