Depression bei Rivotril

Nebenwirkung Depression bei Medikament Rivotril

Insgesamt haben wir 72 Einträge zu Rivotril. Bei 1% ist Depression aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Depression bei Rivotril.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg520
Durchschnittliches Alter in Jahren420
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,330,00

Rivotril wurde von Patienten, die Depression als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Rivotril wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Depression auftrat, mit durchschnittlich 7,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depression bei Rivotril:

 

Rivotril für Hyperekplexie mit Müdigkeit, Depression, Sehstörungen, Reizbarkeit, Aggressivität

Ich nehme Rivotril jetzt etwa seit fünf Jahren. Zuerst hat es mein Leben nur positiv geändert. Ich hatte von heute auf morgen ein Gleichgewicht, wurde von Woche zu Woche selbstständiger, bin seit der Einnahme nicht mehr gestürzt, kaum noch schreckhaft und kann seitdem ein selbstständiges Leben führen. Früher konnte ich keine Stufe ohne Handlauf gehen, konnte keine Straßen überqueren und der kleinste Weg konnte für mich unüberwindbar sein. Da die Wirkung Anfang 2014 nachließ, erhöhte ich von damals 12 Tropfen (morgens, mittags und abends) auf etwa 20 Tropfen bzw. 2,5 mg (dann nahm ich Tabletten), abends 2 mg und morgens 0,5 mg. Natürlich war die Erhöhung mit einem Spezialisten abgesprochen! Zuerst war alles gut, doch dann veränderte ich mich nach und nach. Ich habe diese Veränderungen nicht mit Rivotril in Verbindung gesetzt. Erst mein Hausarzt machte mich darauf aufmerksam. Ich habe richtige Wesensveränderungen bekommen. Aggressivität, Wut, Depressionen, der Wunsch, mich selber zu verletzten, Eifersucht, Hassgefühle. Alles Eigenschaften und Gefühle, die mir zuvor total...

Rivotril bei Hyperekplexie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RivotrilHyperekplexie5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Rivotril jetzt etwa seit fünf Jahren.
Zuerst hat es mein Leben nur positiv geändert. Ich hatte von heute auf morgen ein Gleichgewicht, wurde von Woche zu Woche selbstständiger, bin seit der Einnahme nicht mehr gestürzt, kaum noch schreckhaft und kann seitdem ein selbstständiges Leben führen. Früher konnte ich keine Stufe ohne Handlauf gehen, konnte keine Straßen überqueren und der kleinste Weg konnte für mich unüberwindbar sein.
Da die Wirkung Anfang 2014 nachließ, erhöhte ich von damals 12 Tropfen (morgens, mittags und abends) auf etwa 20 Tropfen bzw. 2,5 mg (dann nahm ich Tabletten), abends 2 mg und morgens 0,5 mg. Natürlich war die Erhöhung mit einem Spezialisten abgesprochen!

Zuerst war alles gut, doch dann veränderte ich mich nach und nach. Ich habe diese Veränderungen nicht mit Rivotril in Verbindung gesetzt. Erst mein Hausarzt machte mich darauf aufmerksam.
Ich habe richtige Wesensveränderungen bekommen. Aggressivität, Wut, Depressionen, der Wunsch, mich selber zu verletzten, Eifersucht, Hassgefühle. Alles Eigenschaften und Gefühle, die mir zuvor total fremd waren.
Das geht jetzt seit über einem halben Jahr so und hat mein Leben, meinen Alltag, meine Ehe sehr beeinflusst. Ich habe nach Rücksprache mit meinem Neurologen das Rivotril auf 2 mg abends reduziert. Es ist zwar deutlich besser geworden, ich habe keine Wutausbrüche mehr, die Eifersucht lässt nach, aber trotzdem bin ich nicht mehr "die Alte" und möchte eigentlich nur noch mein altes Leben bzw. mein Wesen wieder haben!

Ich habe vier Jahre sehr gut mit Rivotril gelebt, aber dieses Jahr "durfte" ich die Schattenseiten eines so starken Medikamentes kennenlernen.

Eingetragen am  als Datensatz 65597
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Rivotril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clonazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]