Durchfall bei Naftilong

Nebenwirkung Durchfall bei Medikament Naftilong

Insgesamt haben wir 5 Einträge zu Naftilong. Bei 20% ist Durchfall aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Durchfall bei Naftilong.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg580
Durchschnittliches Alter in Jahren370
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,300,00

Naftilong wurde von Patienten, die Durchfall als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Naftilong wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Durchfall auftrat, mit durchschnittlich 4,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Durchfall bei Naftilong:

 

Naftilong für Tinnitus mit Schwindel, Magenschmerzen, Durchfall, Übelkeit

Nachdem bei mir ein akuter Tinnitus festgestellt wurde, erhielt ich zehn Tage lang jeweils eine Infusion und nahm gleichzeitig Naftilong (Mo-Fr: 3x1 Kapsel; Sa+So: 3x2 Kapseln). Auf der Suche nach der Ursache des Ohrgeräusches landete ich beim Orthopäden, der mir auf Grund meiner extremen Schulter- und Nackenverspannungen Diclac 50mg sowie Krankengymnastik verschrieb. Auf Grund der großen Menge an Tabletten, die ich insgesamt nehmen musste (auch dauerhaft Levothyroxin wg. Schilddrüsenunterfunktion sowie die Pille) habe ich Diclac dreimal täglich nach bzw. vor den Mahlzeiten eingenommen, jedoch mit ausreichendem zeitlichen Abstand zueinander. Am Morgen des vierten Tages nach Beginn der Einnahme von Diclac wachte ich bereits mit einem Schwindelgefühl auf, dass den halben Tag lang anhielt. Zudem schienen mir meine Ohrengeräusche stärker geworden zu sein (mögliche Nebenwirkung von Diclac: Tinnitus). Gegen zwölf Uhr Mittags nahm ich noch einmal Diclac, hatte allerdings da schon den Verdacht, dass die Tabletten den Schwindel ausgelöst haben könnten. Von den anderen Medikamenten...

Naftilong bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NaftilongTinnitus12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem bei mir ein akuter Tinnitus festgestellt wurde, erhielt ich zehn Tage lang jeweils eine Infusion und nahm gleichzeitig Naftilong (Mo-Fr: 3x1 Kapsel; Sa+So: 3x2 Kapseln).

Auf der Suche nach der Ursache des Ohrgeräusches landete ich beim Orthopäden, der mir auf Grund meiner extremen Schulter- und Nackenverspannungen Diclac 50mg sowie Krankengymnastik verschrieb.

Auf Grund der großen Menge an Tabletten, die ich insgesamt nehmen musste (auch dauerhaft Levothyroxin wg. Schilddrüsenunterfunktion sowie die Pille) habe ich Diclac dreimal täglich nach bzw. vor den Mahlzeiten eingenommen, jedoch mit ausreichendem zeitlichen Abstand zueinander.

Am Morgen des vierten Tages nach Beginn der Einnahme von Diclac wachte ich bereits mit einem Schwindelgefühl auf, dass den halben Tag lang anhielt. Zudem schienen mir meine Ohrengeräusche stärker geworden zu sein (mögliche Nebenwirkung von Diclac: Tinnitus). Gegen zwölf Uhr Mittags nahm ich noch einmal Diclac, hatte allerdings da schon den Verdacht, dass die Tabletten den Schwindel ausgelöst haben könnten. Von den anderen Medikamenten hatte ich bisher keine Nebenwirkungen festgestellt.

Abends (gegen 21:00 Uhr) bekam ich plötzlich unangenehme Magenschmerzen im Unterbauch, Krämpfe, Durchfall und leichte Übelkeit. Die Krämpfe waren so stark, dass ich zunächst nicht schlafen konnte und bis früh morgens wach lag. Erst nach mindestens sechs Stunden nach Auftreten besserte sich das Empfinden soweit, dass ich schlafen konnte. Nach dem Aufstehen am nächsten Morgen war der Unterbauch noch immer druckempfindlich und ich hatte immer noch zeitweilig Krämpfe. Zudem war der Stuhlgang noch durchfallartig (ich musste jedoch weitaus weniger oft zur Toilette) und ich hatte helles, mit klarem Schleim versehenes Blut am Papier.

Ich nehme an, dass dies entweder eine Wechselwirkung der ganzen Medikamente ist, die ich derzeit nehme bzw. nur auf Diclac zurückzuführen ist, da ich die anderen Medikamente zumindest teilweise schon etwas länger nehme und bisher keine Komplikationen aufgetreten sind. Zudem sind sämtliche aufgetretenen Nebenwirkungen in der Packungsbeilage aufgeführt.

Ich werde am Montag Rücksprache mit meinem Arzt halten bzw. vorher noch Rat einholen, sollten sich die Symptome verschlimmern.

Diclac habe ich somit gestern abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 10741
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naftidrofuryl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]