Entzugserscheinungen bei Zopiclon

Nebenwirkung Entzugserscheinungen bei Medikament Zopiclon

Insgesamt haben wir 355 Einträge zu Zopiclon. Bei 1% ist Entzugserscheinungen aufgetreten.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Entzugserscheinungen bei Zopiclon.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1760
Durchschnittliches Gewicht in kg720
Durchschnittliches Alter in Jahren500
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,180,00

Zopiclon wurde von Patienten, die Entzugserscheinungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Zopiclon wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Entzugserscheinungen auftrat, mit durchschnittlich 7,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Entzugserscheinungen bei Zopiclon:

 

Zopiclon für Schlafstörungen mit Entzugserscheinungen

Habe ohne Arzt nach 5 Jahren das Medi. Zoplicon abgesetzt und zwar von einem Tag zum anderen. Hatte nach ca 2 Tagen körperliche Probleme Atemnot, starkes schwitzen vorallem am Abend und bei der Nacht war sehr unruhig und habe nun seit ca. 9 Tagen nur 2 Stunden in der Nacht geschlafen. Körperlich geht es mir nun nach 9 Tagen besser auch die irren Kopfschmerzen die ich hatte sind besser geworden nur dieses extreme schwitzen in der Nacht ist noch da. Hätte das Medi. nicht solange einnehmen dürfen. Bin mir aber sicher dass ich es durch halte hätte nie gedacht dass dieses Medikament solche Entzugerscheinungen auslöst. Werde zukünftig sehr vorsichtig sein mit solchen Schlafmitteln...hoffe komme in zukunft ohne aus...

Zopiclon bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZopiclonSchlafstörungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe ohne Arzt nach 5 Jahren das Medi. Zoplicon abgesetzt und zwar von einem Tag zum anderen.
Hatte nach ca 2 Tagen körperliche Probleme Atemnot, starkes schwitzen vorallem am Abend und bei
der Nacht war sehr unruhig und habe nun seit ca. 9 Tagen nur 2 Stunden in der Nacht geschlafen.
Körperlich geht es mir nun nach 9 Tagen besser auch die irren Kopfschmerzen die ich hatte sind besser
geworden nur dieses extreme schwitzen in der Nacht ist noch da.
Hätte das Medi. nicht solange einnehmen dürfen. Bin mir aber sicher dass ich es durch halte hätte nie
gedacht dass dieses Medikament solche Entzugerscheinungen auslöst. Werde zukünftig sehr vorsichtig sein
mit solchen Schlafmitteln...hoffe komme in zukunft ohne aus...

Eingetragen am  als Datensatz 31013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zopiclon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Zopiclon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zopiclon für Schlafstörungen mit Abhängigkeit, Entzugserscheinungen

Gegen meine schlimmen Schlafstörungen hat fast nichts geholfen. Eine Ausnahme war Clonazepam, aber davon bin ich abhängig geworden. Das nehme ich nun schon seit über einem Jahr nicht mehr. Die Schlafstörungen dauerten aber an. Ich habe dann im letzten Winter festgestellt, dass Zopiclon ein Mittel ist, dass endlich auch bei mir wirkt. Seit mehreren Monaten nehme ich es nun täglich. Es wirkt auch immer noch sehr gut, aber ich schaffe es einfach nicht, es abzusetzen. Meine Höchstdosis liegt bei einer Tablette, die niedrigste bei einer Vierteltablette. Darunter geht nicht. Sobald ich mal wieder die Dosis reduziere, bekomme ich Entzugserscheinungen. Es fängt an mit plötzlicher Müdigkeit, dann bekomme ich Kopfschmerzen und das Gesicht fängt an zu brennen. Außerdem kann ich mich dann schlechter konzentrieren und fühle mich allgemein krank. Diese Entzugserscheinungen kommen und gehen in Wellen. Noch schlimmer ist aber, dass ich nach einer Dosisreduktion sehr ängstlich bin und teilweise sogar Panikattacken bekomme. Meine ohnehin schon vorhandene Agoraphobie wird dadurch massiv verstärkt....

Zopiclon bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZopiclonSchlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gegen meine schlimmen Schlafstörungen hat fast nichts geholfen. Eine Ausnahme war Clonazepam, aber davon bin ich abhängig geworden. Das nehme ich nun schon seit über einem Jahr nicht mehr. Die Schlafstörungen dauerten aber an. Ich habe dann im letzten Winter festgestellt, dass Zopiclon ein Mittel ist, dass endlich auch bei mir wirkt. Seit mehreren Monaten nehme ich es nun täglich. Es wirkt auch immer noch sehr gut, aber ich schaffe es einfach nicht, es abzusetzen. Meine Höchstdosis liegt bei einer Tablette, die niedrigste bei einer Vierteltablette. Darunter geht nicht. Sobald ich mal wieder die Dosis reduziere, bekomme ich Entzugserscheinungen. Es fängt an mit plötzlicher Müdigkeit, dann bekomme ich Kopfschmerzen und das Gesicht fängt an zu brennen. Außerdem kann ich mich dann schlechter konzentrieren und fühle mich allgemein krank. Diese Entzugserscheinungen kommen und gehen in Wellen. Noch schlimmer ist aber, dass ich nach einer Dosisreduktion sehr ängstlich bin und teilweise sogar Panikattacken bekomme. Meine ohnehin schon vorhandene Agoraphobie wird dadurch massiv verstärkt. Außerdem fühle ich mich in den ersten Stunden nach dem Aufstehen noch antriebsschwach und habe das Gefühl, dass das Medikament auf Dauer depressiv macht. Nicht schlafen zu können trübt die Stimmung allerdings wesentlich stärker.
Zum Preis kann ich nicht viel sagen, da ich es auf Rezept bekomme und somit nur die Rezeptgebühr bezahle.

Eingetragen am  als Datensatz 24399
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zopiclon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Zopiclon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]