Erbrechen bei Mimpara

Nebenwirkung Erbrechen bei Medikament Mimpara

Insgesamt haben wir 12 Einträge zu Mimpara. Bei 8% ist Erbrechen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Erbrechen bei Mimpara.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg480
Durchschnittliches Alter in Jahren470
Durchschnittlicher BMIin kg/m217,210,00

Wo kann man Mimpara kaufen?

Mimpara ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mimpara wurde von Patienten, die Erbrechen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mimpara wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Erbrechen auftrat, mit durchschnittlich 5,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Erbrechen bei Mimpara:

 

Mimpara für primärer Hyperparathyreoidismus mit Übelkeit, Erbrechen, Kribbeln, Müdigkeit, Antriebslosigkeit

Mimpara 30 mg. Zu Beginn der Behandlung waren Übelkeit und Erbrechen die unangenehmsten Nebenwirkungen. Dauerte ca. 3 Tage, danach stellte sich Besserung ein. Wenn man Mimpare mit dem Essen zusammen nimmt halten sich die NW der Übelkeit in Grenzen und sind ab und zu über den Tag verteilt leicht spürbar. Kribbeln in Armen und Beinen kommt täglich zu unterschiedlichen Zeiten vor, ist aber aushaltbar bezw. nicht so schlimm. Unangenehm finde ich die Müdigkeit seit der Einnahme. Da ich durch den prim. Hyperparath. schon geschwächt und Müde bin, so fühle ich mich nun noch etwas antriebsloser. Positiver Effekt: Nach ein paar Tagen Anwendung habe ich das Gefühl, dass meine Psyche wieder besser dran ist. (Diese ist durch einen prim. Hyperparath. immer beeinträchtigt - sprich leichte Depression) Ich nehme an das kommt vom gesenkten Calciumspiegel.

Mimpara bei primärer Hyperparathyreoidismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mimparaprimärer Hyperparathyreoidismus-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mimpara 30 mg. Zu Beginn der Behandlung waren Übelkeit und Erbrechen die unangenehmsten Nebenwirkungen. Dauerte ca. 3 Tage, danach stellte sich Besserung ein. Wenn man Mimpare mit dem Essen zusammen nimmt halten sich die NW der Übelkeit in Grenzen und sind ab und zu über den Tag verteilt leicht spürbar.
Kribbeln in Armen und Beinen kommt täglich zu unterschiedlichen Zeiten vor, ist aber aushaltbar bezw. nicht so schlimm.
Unangenehm finde ich die Müdigkeit seit der Einnahme. Da ich durch den prim. Hyperparath. schon geschwächt und Müde bin, so fühle ich mich nun noch etwas antriebsloser.
Positiver Effekt: Nach ein paar Tagen Anwendung habe ich das Gefühl, dass meine Psyche wieder besser dran ist. (Diese ist durch einen prim. Hyperparath. immer beeinträchtigt - sprich leichte Depression) Ich nehme an das kommt vom gesenkten Calciumspiegel.

Eingetragen am  als Datensatz 47691
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mimpara
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cinacalcet

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]