Estradiol für Hormonersatztherapie

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 26 Einträge zu Hormonersatztherapie. Bei 12% wurde Estradiol eingesetzt.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Hormonersatztherapie in Verbindung mit Estradiol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1740
Durchschnittliches Gewicht in kg1120
Durchschnittliches Alter in Jahren430
Durchschnittlicher BMIin kg/m236,580,00

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Estradiol für Hormonersatztherapie auftraten:

keine Nebenwirkungen (1/3)
33%
Stimmungsschwankungen (1/3)
33%
Übelkeit (1/3)
33%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Estradiol für Hormonersatztherapie liegen vor:

 

Estradiol für Hormonersatztherapie mit Übelkeit

Hatte jahrelang das Medikament Gynodian Depot als Spritze bekommen. Leider ist dieses nicht mehr in Deutschland erhältlich. Umstellung auf Estradiol - zuerst der Versuch 1 1/2 Tablette täglich - unmöglich. Es ging mir "hundeelend". Seit ca. einem 1/2 Jahr nehme ich nun eine 1/4 Tablette täglich und es geht mir relativ gesehen nicht schlecht. Mit Gynodian fühlte ich mich besser, aber was soll man/Frau machen :-)

Estradiol bei Hormonersatztherapie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EstradiolHormonersatztherapie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte jahrelang das Medikament Gynodian Depot als Spritze bekommen. Leider ist dieses nicht mehr in Deutschland erhältlich. Umstellung auf Estradiol - zuerst der Versuch 1 1/2 Tablette täglich - unmöglich. Es ging mir "hundeelend". Seit ca. einem 1/2 Jahr nehme ich nun eine 1/4 Tablette täglich und es geht mir relativ gesehen nicht schlecht. Mit Gynodian fühlte ich mich besser, aber was soll man/Frau machen :-)

Eingetragen am  als Datensatz 57189
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Estradiol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Estradiol 2mg für Hormonersatztherapie mit keine Nebenwirkungen

sehr gut verträglich!" kann man weiter empfehlen."

Estradiol 2mg bei Hormonersatztherapie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Estradiol 2mgHormonersatztherapie7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

sehr gut verträglich!" kann man weiter empfehlen."

Eingetragen am  als Datensatz 40608
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Estradiol 2mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Etradiol für Hormonersatztherapie mit Stimmungsschwankungen

Also ich kann Estradiolvalerat ansich als i.m. Gabe als empfehlenswert aussprechen, weil ich bekomme es seit dem ich überhaupt denken kann und es hat die für Frauen typischen Nebenwirkungen von eben dem sonst körpereigenen Hormonen: Stimmungsschwankungen, je nach Intervall stärker oder schwächer auftretend. Kleinere Dosen über einen kürzeren Zeitraum z.B. im natürlichen 28 Tages Zyklus ist empfehlenswert, dabei treten dann die übliche Zyklusbeschwerden auf, wer das vermeiden will nimmt halt zusätzlich die Pille oder lässt sich noch kleinere Dosen in noch kürzeren Abständen geben z.B. vierzehntägig. Dabei sollte aber das Nutzen-Risiko-Verhältnis im Auge bleiben. Wenn natürlich die "normale" Hormontherapie, die bei jeder Frau für gewöhnlich mehr als gut anschlägt, zumindest so bei mir, ich benötige keine sehr große Menge von dem Wirkstoff um gut durch den Monat zu kommen, eben nicht gut anschlägt, sollte eventuell die Indikation geprüft werden. Ich bin zwar dahingehend uninformiert, da mich die Sache nicht im geringsten bisher interessiert hat, aber ich gehe davon aus, das...

Etradiol bei Hormonersatztherapie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EtradiolHormonersatztherapie27 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich kann Estradiolvalerat ansich als i.m. Gabe als empfehlenswert aussprechen, weil ich bekomme es seit dem ich überhaupt denken kann und es hat die für Frauen typischen Nebenwirkungen von eben dem sonst körpereigenen Hormonen:

Stimmungsschwankungen, je nach Intervall stärker oder schwächer auftretend.
Kleinere Dosen über einen kürzeren Zeitraum z.B. im natürlichen 28 Tages Zyklus ist empfehlenswert, dabei treten dann die übliche Zyklusbeschwerden auf, wer das vermeiden will nimmt halt zusätzlich die Pille oder lässt sich noch kleinere Dosen in noch kürzeren Abständen geben z.B. vierzehntägig. Dabei sollte aber das Nutzen-Risiko-Verhältnis im Auge bleiben. Wenn natürlich die "normale" Hormontherapie, die bei jeder Frau für gewöhnlich mehr als gut anschlägt, zumindest so bei mir, ich benötige keine sehr große Menge von dem Wirkstoff um gut durch den Monat zu kommen, eben nicht gut anschlägt, sollte eventuell die Indikation geprüft werden.

Ich bin zwar dahingehend uninformiert, da mich die Sache nicht im geringsten bisher interessiert hat, aber ich gehe davon aus, das wenn es eine Androgenresistens gibt, es auch vermutlich das gleiche bei Estradiol geben wird.

Nebenwirkungen auf einen Organismus, welcher eh bereits diesem Hormon ausgesetzt werden sollte, wird damit im normal Fall genau so reagieren als wäre alles bei bester Gesundheit, so meine Erfahrungen im Vergleich zu meinen Mitschülerinnen, Kolleginnen und Freundinnen...

Nachtrag: Was man deutlich nicht von der Hand weisen kann, der weibliche Stoffwechsel ist halt etwas anders als der männliche und wenn natürlich versucht wird bei Transsexualität die Hormone verschreibt ist von einer Gewichtszunahme beinahe aus zu gehen, weil der Körper vom Stoffwechsel alleine nach ausreichender Umstellung 500 kcal weniger am Tage Grundumsatz macht, man könnte behaupten Frauen wären Energiesparer, was sie ja in den meisten fällen auch sind. ;)
Die meisten, mit der Indikation Transsexualität futtern aber munter weiter ihr Pensum wie zuvor weiter und nehmen dann zu, benennen das als Nebenwirkung, nonsens ist das!

Eingetragen am  als Datensatz 18982
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Etradiol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):143
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Estradiol wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Estradiol, estradiol 25, Estradiolvalerat, Estradiolvalerat von Jenapharm, 10mg Estradiolvalerat i.m. von Jenapharm, Etradiol, Activelle, Estradiol 2mg., Estradiol 2mg, estradiol pflaster, Estradiol Depot, Estradiol Depot 10, Estradiol 2mg fem, Estradiol 2mg Jenapharm, Estradiol 2mg fem Jenapharm, estriol2mg, estradiol 2 mg, Estradiol Jenapharm, estradiol 1 mg, Estradiol ( Wellnara), Estradiol Gel 0,6mg

[]