Estradiol

Wir haben 298 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Estradiol.

Prozentualer Anteil 97%3%
Durchschnittliche Größe in cm168179
Durchschnittliches Gewicht in kg7095
Durchschnittliches Alter in Jahren5959
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,8629,84

Estradiol wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Estradiol wurde bisher von 335 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Estradiol:

verschreibungspflichtigja

Einordnung nach ATC-Code:

G03CA03
Urogenitalsystem und Sexualhormone / Sexualhormone und Modulatoren des Genitalsystems / Estrogene / Natürliche und halbsynthetische Estrogene, rein / Estradiol

Estradiol kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Angeliq3% (9 Bew.)
Cliovelle4% (12 Bew.)
Estraderm Pflaster1% (3 Bew.)
Estradiol6% (25 Bew.)
Estreva-Gel12% (38 Bew.)
Estrifam4% (13 Bew.)
estrofem1% (4 Bew.)
Fem 7 Conti3% (10 Bew.)
Fem 7 Conti transdermales …2% (6 Bew.)
Femoston21% (66 Bew.)
Gynodian13% (45 Bew.)
Gynokadin15% (46 Bew.)
Gynokadin Gel14% (49 Bew.)
Linoladiol N3% (9 Bew.)

Bei der Anwendung von Estradiol traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

keine Nebenwirkungen (104/298)
35%
Gewichtszunahme (26/298)
9%
Kopfschmerzen (26/298)
9%
Übelkeit (13/298)
4%
Schwindel (10/298)
3%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 136 Nebenwirkungen bei Estradiol

Estradiol wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Wechseljahresbeschwerden59% (149 Bew.)
Transsexualität7% (28 Bew.)
Hormonersatztherapie5% (14 Bew.)
Gebärmutterentfernung3% (7 Bew.)
Hormonstörung3% (11 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 35 Krankheiten behandelt mit Estradiol

Wirkstoffe, mit denen Estradiol in Kombinationspräparaten eingesetzt wird:

Dydrogesteron, Levonorgestrel, Prasteron, Norethisteron, Norethisteron acetat, Medroxyprogesteron, Drospirenon

Fragen zu Estradiol

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Estreva-Gel für Wechseljahrsbeschwerden

Ich habe Estreva seit vielen Jahren verwendet. Seit Jahren wird es scheinbar in China oder Indien hergestellt und ist nicht immer vorrätig. Ich litt unter sehr starken Gelenkbeschwerden und glaubte eine Hüft OP sei unvermeidlich. Zudem litt ich unter nahezu permanenten Beschwerden wie...

Estreva-Gel bei Wechseljahrsbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Estreva-GelWechseljahrsbeschwerden-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Estreva seit vielen Jahren verwendet. Seit Jahren wird es scheinbar in China oder Indien hergestellt und ist nicht immer vorrätig. Ich litt unter sehr starken Gelenkbeschwerden und glaubte eine Hüft OP sei unvermeidlich. Zudem litt ich unter nahezu permanenten Beschwerden wie Muskelkater. Nachts hatte ich Muskel-, Gelenk- und Nervenschmerzen. Dann habe ich in der letzten Woche vergessen das Gel aufzutragen und am nächsten Tag ging es mir erheblich besser. Um es in Worte zu fassen: ich fühlte mich erleichtert und um Jahre jünger und beweglicher, da keinerlei von den vorherigen Beschwerden da waren. Habe dann abrupt das Medikament abgtesetzt und es geht mir viel viel besser als die letzten Jahre.
Mein Arzt hatte mir geraten das Medikament nicht abzusetzen. Aber ich würde aus meiner Erfahrung heraus nicht empfehlen, dieses Medikament über Jahre zu verwenden.

Eingetragen am 10.05.2020 als Datensatz 97271
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Estreva-Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

gynokadin für Wechseljahresbeschwerden mit Kopfschmerz

Kann die Erfahrungen mit niedriger Dosierung nur bestätigen ( komme von sehr niedrigem anti-Baby-Mittel bzw. komplett ohne für 2 Monate), nach einem ersten Hormonstatus gab es 1 hub täglich, war dann der Hormonspezialistin nach 4 Wochen und einem erneuten Hormonstatus doch zu wenig und es...

gynokadin bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
gynokadinWechseljahresbeschwerden3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kann die Erfahrungen mit niedriger Dosierung nur bestätigen ( komme von sehr niedrigem anti-Baby-Mittel bzw. komplett ohne für 2 Monate), nach einem ersten Hormonstatus gab es 1 hub täglich, war dann der Hormonspezialistin nach 4 Wochen und einem erneuten Hormonstatus doch zu wenig und es sollten 2 Hübe genommen werden (auch die Frauenärztin empfohl dies zum Start der Umstellung), aber nach 3 weiteren Wochen bekam ich starke Kopfschmerzen. Da ich die gleichen Kopfschmerzen schon vor Jahrzehnten auf eine starke Antibabypille hatte, bin ich einfach auf einen Hub zurück... und alles gut.
Auch wenn ich die Zusammenhänge medizinisch nicht beurteilen kann, ist eine andere Dosierung bei Nebenwirkungen m. E. Einen Versuch wert.

Eingetragen am 20.07.2018 als Datensatz 84749
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

gynokadin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Hormonstörung

Nicht zu empfehlen.. Ich habe Femoston durchgehend 25 Monate eingenommen, da meine Periode über ein Jahr nicht kam und ich erfuhr das ich mit 23 Jahre in den Wechseljahre bin. Jetzt knapp 3 Jahre später mit Pausen dazwischen weil ich es das erste Mal auch hatte muss ich ehrlich sagen das die...

Femoston bei Hormonstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonHormonstörung25 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nicht zu empfehlen..

Ich habe Femoston durchgehend 25 Monate eingenommen, da meine Periode über ein Jahr nicht kam und ich erfuhr das ich mit 23 Jahre in den Wechseljahre bin. Jetzt knapp 3 Jahre später mit Pausen dazwischen weil ich es das erste Mal auch hatte muss ich ehrlich sagen das die Nebenwirkungen mehr Wirkung zeigen als die Tabletten.

Aber jetzt ist es nicht mehr auszuhalten.
Die Nebenwirkungen machen einen krank. Habe dauerhafte Bauchschmerzen, innerliche Unruhe, nervös, schwindelig, Hautausschlag, und durchgehend kalte Hände und Füße. Das sind derzeit die Nebenwirkungen die ich habe. Zwischendurch hatte ich auch noch Scheidenpilz, leider auch Gewichtszunahme ständige Müdigkeit obwohl ich ausreichend viel schlafe und auch starke Übelkeit. Könnte noch mehr aufzählen wäre aber eindeutig zu viel.
Ich werde Femoston nie wieder einnehmen.

Eingetragen am 15.01.2021 als Datensatz 101787
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Menstruationsbeschwerden, Menstruationsbeschwerden, Menstruationsbeschwerden mit Stimmungsschwankungen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Kälteempfindlichkeit, emotionale Instabilität

Ich habe bei V.a PCO und Endometriose zuerst den NuvaRing verschrieben bekommen, was die Schmerzen verbesserte, aber die Blutung nicht hemmte. Nach 10 Tagen Blutung verschrieb mir mein Arzt anstelle des NuvaRings die Maxim und die solle ich am Tag 11 dann Ring raustun und Maxim nehmen, was ich...

Gynokadin Gel bei Menstruationsbeschwerden; Maxim Jenapharm bei Menstruationsbeschwerden; NuvaRing bei Menstruationsbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelMenstruationsbeschwerden15 Tage
Maxim JenapharmMenstruationsbeschwerden30 Tage
NuvaRingMenstruationsbeschwerden15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe bei V.a PCO und Endometriose zuerst den NuvaRing verschrieben bekommen, was die Schmerzen verbesserte, aber die Blutung nicht hemmte. Nach 10 Tagen Blutung verschrieb mir mein Arzt anstelle des NuvaRings die Maxim und die solle ich am Tag 11 dann Ring raustun und Maxim nehmen, was ich tat. Die Maxim ließ die Blutung leichter werden, die Schmerzen waren sehr stark, so wie ich sie von früher kannte. Am Tag 24 der Blutung verschrieb mit mein FA zusätzlich der Maxim das Gynokadin, in der Hoffnung, die Schleimhaut, die trotz allen noch leicht aufgebaut war, mehr aufzubauen, vil. würde es dann aufhören. Am Tag 30 der Blutung hörten die Schmerzen und Blutung auf. Ich hoffe, dass died so bleiben wird.

Eingetragen am 29.11.2018 als Datensatz 86947
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynokadin Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Ethinylestradiol, Dienogest, Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:2004 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Menstruationsbeschwerden, Menstruationsbeschwerden mit Stimmungsschwankungen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Pickel

Hallo! Ich habe bei V.a PCO und Endometriose zuerst den NuvaRing verschrieben bekommen, was die Schmerzen besänftigte, die Blutung aber nicht, nach 10 Tagen Blutung wurde ich auf die Maxim umgestellt, was die Bltutng immer leichter werden ließ, aber die Schmerzen wie früher sind. Nach 24 Tage...

Gynokadin Gel bei Menstruationsbeschwerden; Maxim Jenapharm bei Menstruationsbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelMenstruationsbeschwerden15 Tage
Maxim JenapharmMenstruationsbeschwerden30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo! Ich habe bei V.a PCO und Endometriose zuerst den NuvaRing verschrieben bekommen, was die Schmerzen besänftigte, die Blutung aber nicht, nach 10 Tagen Blutung wurde ich auf die Maxim umgestellt, was die Bltutng immer leichter werden ließ, aber die Schmerzen wie früher sind. Nach 24 Tage Blutung verschrieb mir mein Gyn. zusätzlich zu der Maxim das Gynokadin um zu versuchen, Schleimhaut aufzubauen, vil. hört es so auf zu bluten, beides sollte ich pausenlos nehmen.Am Tag 30 hat es dann auch funktioniert und Blutung und Schmerzen waren weg, ich hoffe dass es auch so bleiben wird

Eingetragen am 29.11.2018 als Datensatz 86944
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynokadin Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Menopausale Bescheerden

Nehme, bzw., nahm das Gel seit ca 6 Jahren. Bisher war es gegen Hitzewallungen und allgemeine Erschöpfung sehr wirksam, habe jeden 2. Tag 3 Hub genommen-was laut Gynäkologen in Ordnung sei. Seit ca 3 Monaten bin ich völlig erschöpft und kam mit Blutdruck 206:112 (!) ins Krankenhaus! Konnte keinen...

Gynokadin Gel bei Menopausale Bescheerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelMenopausale Bescheerden6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme, bzw., nahm das Gel seit ca 6 Jahren. Bisher war es gegen Hitzewallungen und allgemeine Erschöpfung sehr wirksam, habe jeden 2. Tag 3 Hub genommen-was laut Gynäkologen in Ordnung sei. Seit ca 3 Monaten bin ich völlig erschöpft und kam mit Blutdruck 206:112 (!) ins Krankenhaus! Konnte keinen Sport mehr treiben (Joggen 12 km) und war völlig neben mir. Habe das Gel abgesetzt und der Blutdruck geht langsam wieder auf Normwerte runter. Laut Beipackzettel ist Bluthochdruck eine der Nebenwirkungen. Schade, ein wirksames Medikament, aber unbegrenzt sollte man es nicht verwenden.

Eingetragen am 22.04.2021 als Datensatz 103871
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynokadin Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden

Hallo zusammen, habe von meinem Gynäkologen Femoston Conti verschrieben bekommen. Nach massiven Nebenwirkungen habe ich das Präparat nach Absprache mit dem Arzt nach 19. Tagen wieder abgesetzt! Die ersten zwei Tage d. Einnahme waren ok. Danach wurden die Beschwerden von Tag zu Tag schlimmer...

Femoston bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonWechseljahresbeschwerden19 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,
habe von meinem Gynäkologen Femoston Conti verschrieben bekommen.
Nach massiven Nebenwirkungen habe ich das Präparat nach Absprache mit dem Arzt nach 19. Tagen wieder abgesetzt!
Die ersten zwei Tage d. Einnahme waren ok.
Danach wurden die Beschwerden von Tag zu Tag schlimmer - bis heute anhaltend.
Zuerst bekam ich starke Schweißausbrüche über den Tag, morgens beim erwachen Schmerzen in den Armen bis in die Finger, Rückenschmerzen - Schulterblatt bis hoch in den HWS Bereich, Übelkeit und zittern in den Beinen. Die Rückenschmerzen täglich, außerdem unkontrollierter Urinverlust, starke Kopfschmerzen - re. seitige Migräne anhaltend bis zu zwei Tagen.
Musste deshalb starke Schmerzmittel nehmen, die kaum Besserung verschaften.
Es folgte Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust,
Depressive Verstimmungen aufgrund der vielen Schmerzen.
Die Nebenwirkungen haben mich veranlasst den Orthopäden und Hausarzt aufzusuchen.
Röntgen Aufnahmen, Bluttest nichts ergeben.
Beide Ärzte konnten nichts feststellen, da ich vor der Einnahme von Femoston conti keine Schmerzen hatte, gehe ich davon aus, das die Hormontabletten d. Auslöser für meine Schmerzen waren.
Nie mehr so ein Medikament!

Eingetragen am 01.01.2021 als Datensatz 101425
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Kopfschmerzen

Hallo, ich denke es ist wichtig meine Einnahme von Femoston conti mit euch zu teilen. Habe von meinem Gynäkologen Femoston Conti verschrieben bekommen. Ich bin 58J. und schon mit 42J. in die Wechseljahre gek. Die ersten zwei Tage nach d. Einnahme von F. C. fühlte ich mich gut! Danach wurde es...

Femoston bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonKopfschmerzen19 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich denke es ist wichtig meine Einnahme von Femoston conti mit euch zu teilen. Habe von meinem Gynäkologen Femoston Conti verschrieben bekommen. Ich bin 58J. und schon mit 42J. in die Wechseljahre gek.
Die ersten zwei Tage nach d. Einnahme von F. C. fühlte ich mich gut!
Danach wurde es zusehends schlechter von Tag zu Tag. Mit Einnahme der Tabl. bekam ich täglich mehrmals ganz heftige Schweißausbrüche - fühlte mich wie geduscht!
Morgens aufwachen mit starken Rückenschmerzen, Brustschmerzen, Armschmerzen bis in die Finger, beim aufstehen zittern in den Beinen und extreme Übelkeit, keinen Appetit mehr, Gewicht verloren, Stimmungsschwankungen durch die wellenartigen Rücken und Kopfschmerzen bis hin zur Migräne über mehrere Tage! Nach 19.Tagen nach Rücksprache mit dem Arzt, habe ich das Medikament abgesetzt. Dennoch habe ich über 3 Wochen starke Beschwerden. Ich war beim Orthopäden und Hausarzt um abzuklären woher die massiven Schmerzen im Körper kommen.
Untersuchungen bei Orthopäden und Blutbefund sind i. O.
Da ich keine anderen Medikamente nehme
wurde mir schnell klar, daß das Hormon Präparat wohl bei mir diese schlimmen Nebenwirkungen ausgelöst hat... ich hoffe es wird bald wieder besser!!!!
Fazit, nicht jeder verträgt dieses Medikament!
Wenn ich vorher gewusst hätte, was es bei mir auslöst ich hätte es nicht genommen!

Eingetragen am 01.01.2021 als Datensatz 101422
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Estreva-Gel für Gebärmutterentfernung

Ich nehme seit nun mehr 7 Jahren dieses Hormongel und war damit auch immer zufrieden, war damit eigentlich immer zufrieden. Ich dachte immer das meine starken Gelenkschmerzen durch mein Gewicht zustande kommt, aber da ich auf Grund eines Hormonspeicheltestes Estreva absetzen musste, habe ich...

Estreva-Gel bei Gebärmutterentfernung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Estreva-GelGebärmutterentfernung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit nun mehr 7 Jahren dieses Hormongel und war damit auch immer zufrieden, war damit eigentlich immer zufrieden. Ich dachte immer das meine starken Gelenkschmerzen durch mein Gewicht zustande kommt, aber da ich auf Grund eines Hormonspeicheltestes Estreva absetzen musste, habe ich festgestellt, daß diese Schmerzen nach einigen Tagen so gut wie weg waren. Ich werde es nicht weiter nehmen, mit den Hitzewallungen kann ich leben. Auf Nachfragen bei meiner Frauenärztin, sagte sie das auch ander Patienten von diesen Schmerzen berichtet haben. Von meinem Speicheltest hat sie allerdings nicht viel gehalten. Egal ich ziehe das durch und werde mich von Estreva fernhalten. Es gibt bereits Hormone auf natürlicher Basis, muss man zwar alles selbst bezahlen, aber das ich versuche alles zu tun das es mit gut geht.

Eingetragen am 22.06.2020 als Datensatz 98003
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Estreva-Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Wechseljahresbeschwerden

2016 bekam ich plötzlich morgendliches Erbrechen und ständige Übelkeit. Innerhalb weniger Wochen verlor ich 10kg. Eine Ärzteodysee begann. Meine Vermutung ,dass es sich um Wechseljahrsbeschwerden handeln könnte wurde stets von den Ärzten verneint, weil ich sonst keine Symptome hatte. Nach einem...

Gynokadin Gel bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelWechseljahresbeschwerden4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

2016 bekam ich plötzlich morgendliches Erbrechen und ständige Übelkeit. Innerhalb weniger Wochen verlor ich 10kg. Eine Ärzteodysee begann. Meine Vermutung ,dass es sich um Wechseljahrsbeschwerden handeln könnte wurde stets von den Ärzten verneint, weil ich sonst keine Symptome hatte. Nach einem halben Jahr verschrieb mir meine Frauenärztin Gynokadin Gel (tgl. 1-2 Hub) und Duphaston (an 10 Tagen/ monatl 1 Tabl.)). Das Erbrechen wurde besser, hörte aber nie ganz auf. Schlafstörungen hatte ich schon immer, sie wurden schlimmer. Mir wurde aber gesagt, es könnte nicht an den Medikamenten liegen. Nach fast 4 Jahren kamen jetzt morgendlich Panikattacken und heftiger Schwindel dazu. Ich setzte daraufhin von mir aus das Gynokadin ab. Die Panikattacken ließen nach wenigen Tagen nach, der starke Schwindel blieb. Daraufhin besprach ich mich mit meiner FÄ. Gynokadin nicht mehr nehmen, dafür tgl. 1 Duphaston. Nach ca. 1 Woche ließ der Schwindel nach, die Panikattacken blieben weg , ich erbreche nicht mehr und ich kann auch wieder schlafen.

Eingetragen am 11.05.2020 als Datensatz 97292
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynokadin Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Linoladiol N für Scheidenatrophie

Ich wende die Salbe intravaginal seit Jahren an : zweimal die Woche und in Begleitung von „Replens“- einem intravaginal anzuwendenden Gel mit Hyaluron. Täglich dazu über die Haut Progesteron ! Ich fühle mich seither pudelwohl und unglaublich weiblich! Meine Libido ist gewaltig in Schwung...

Linoladiol N bei Scheidenatrophie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Linoladiol NScheidenatrophie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wende die Salbe intravaginal seit Jahren an : zweimal die Woche und in Begleitung von „Replens“- einem intravaginal anzuwendenden Gel mit Hyaluron.
Täglich dazu über die Haut Progesteron !
Ich fühle mich seither pudelwohl und unglaublich weiblich!
Meine Libido ist gewaltig in Schwung gekommen und der Sex macht wieder einen Riesenspass ohne die geringsten Schmerzen!
Auch die leichte Harninkontinenz ist auch besser geworden!
Danke an meine Gynäkologin!
Allerdings gehe ich deshalb zweimal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung!
Meine Ärztin hat dies unter diesen Umständen empfohlen!
Allles ist wie bei einer jungen Frau!
Ich bin 63 Jahre alt und schon mit 42 Jahren in die Menopause gekommen!

Eingetragen am 30.07.2019 als Datensatz 91549
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Linoladiol N
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden

Nach 13 Jahren Hormontherapie wollte ich eine Alternative und habe Femoston genommen. Meine Frauenärztin hat mir zu diesem Medikament geraten und auch gesagt ,dass sie nicht sofort wirken. Leider hatte ich sofort wieder starke Hitzewallungen,und Schlafstörungen. Selbst die starken Kopfschmerzen...

Femoston bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonWechseljahresbeschwerden21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 13 Jahren Hormontherapie wollte ich eine Alternative und habe Femoston genommen. Meine Frauenärztin hat mir zu diesem Medikament geraten und auch gesagt ,dass sie nicht sofort wirken. Leider hatte ich sofort wieder starke Hitzewallungen,und Schlafstörungen. Selbst die starken Kopfschmerzen habe ich ertragen . Aber nach 3 Wochen konnte ich es nicht mehr ertragen, ich war so nassgeschwitzt ,und habe gar nicht mehr schlafen können, Sodas ich sie absetzen musste. Nehme leider nun doch wieder Hormone und dass starke Schwitzen hat nach 1 Woche aufgehört.

Eingetragen am 12.01.2019 als Datensatz 87720
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Amenorrhoe mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen

Vor 1 1/2 Jahren habe ich (24 j.) nach 6 jähriger Einnahme meine Pille abgesetzt. Seitdem ist meine Periode nicht mehr eingesetzt. Nach einjähriger Amenorrhoe habe ich mich an meine FÄ gewannt. Diese hat mir eine halbjährige Femoston 1/10-Therapie empfohlen, da meine Östrogenwerte total im Keller...

Femoston bei Amenorrhoe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonAmenorrhoe6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor 1 1/2 Jahren habe ich (24 j.) nach 6 jähriger Einnahme meine Pille abgesetzt. Seitdem ist meine Periode nicht mehr eingesetzt. Nach einjähriger Amenorrhoe habe ich mich an meine FÄ gewannt. Diese hat mir eine halbjährige Femoston 1/10-Therapie empfohlen, da meine Östrogenwerte total im Keller waren.
Anfangs hatte ich mit Kopfschmerzen nach dem Aufstehen, Müdigkeit, starken Stimmungsschwankungen/plötzliche Traurigkeit und totaler Lustlosigkeit zu kämpfen. Die Kopfschmerzen sind nach ein paar Wochen abgeklungen, während die anderen Nebenwirkungen weiter vorhanden sind. Ab heute nehme ich keine Hormone mehr und hoffe, dass die Kur meinen Hormonhaushalt etwas angekurbelt hat.

Eingetragen am 23.06.2018 als Datensatz 84287
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynodian N für Wechseljahrbeschwerden nach Total-Op mit Gewichtszunahme

Auch ich habe seit 1996 Gynodian N gespritzt, nachdem mir Tabletten, Gels und Pflaster nicht geholfen habe, meine Beschwerden zu beseitigen. Für mich ist das eine mittelschwere Katastrophe, dass es dieses hervorragend gute Medikament nicht mehr gibt. Ich habe jetzt Gynokadin Gel probiert, da...

Gynodian N bei Wechseljahrbeschwerden nach Total-Op

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynodian NWechseljahrbeschwerden nach Total-Op-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch ich habe seit 1996 Gynodian N gespritzt, nachdem mir Tabletten, Gels und Pflaster nicht geholfen habe, meine Beschwerden zu beseitigen. Für mich ist das eine mittelschwere Katastrophe, dass es dieses hervorragend gute Medikament nicht mehr gibt.

Ich habe jetzt Gynokadin Gel probiert, da ist es mit der richtigen Dosierung schwierig. Wohl gefühlt habe ich mich mit drei Portionen. Mein Frauenarzt sagt jedoch, das ist viel zu viel.

Seit 8 Tagen nehme ich Liviella Tabletten ein. Vom Wohlbefinden ist das Medikament gut, wenn auch lange nicht so gut wie Gynodian N. Ich habe allerdings in einer Woche 2,5 kg zugenommen.

Ich werde wohl über die Internationale Apotheke versuchen, weiterhin die Gynodian- SPA wieder zu bekommen. Gynodian gibt es noch in Österreich, Tschechien, Italien und Polen.

Ich werde im Urlaub mal in Italien nachfragen, ob es dort ein landeseigenes Ersatz-Medikament gibt.

Eingetragen am 09.04.2013 als Datensatz 52938
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynodian N
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasteron, Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden

Wegen sehr starken Hitzewallung hat mein FA mir Femoston conti verschrieben. Die Hitzewallung waren bereits nach 1 Tagen schlagartig beendet. Allerdings merkt ich ebenfalls sofort, dass meine Gebärmutter wieder den Motor angeworfen hat. Am 10 Tag bekam ich erst eine Schmierblutung, die sich in...

Femoston bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonWechseljahresbeschwerden11 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen sehr starken Hitzewallung hat mein FA mir Femoston conti verschrieben. Die Hitzewallung waren bereits nach 1 Tagen schlagartig beendet. Allerdings merkt ich ebenfalls sofort, dass meine Gebärmutter wieder den Motor angeworfen hat. Am 10 Tag bekam ich erst eine Schmierblutung, die sich in eine handfeste Starkblutung ausgeweitet hat. Das ist jetzt was, was ich überhaupt nicht mehr brauche. Ich war froh, dass ich endlich seit 145 Tagen keine Periode mehr hatte und jetzt geht es wieder von vorne los. Seit zwei Tagen haben ich jetzt die Einnahme wieder beendet. Ich frage mich, ob ich vielleicht nur 1-2 Tabletten pro Woche einnehmen könnte, um den Hormonspiegel so hoch zu halten, dass die Hitzewallungen ausbleiben, aber ich trotzdem keine Periode mehr bekomme? Hat hier jemand Erfahrung?

Eingetragen am 21.07.2021 als Datensatz 105697
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Wechseljahre Hotzewallungen

Die Hotzewallungen verschwanden ziemlich schnell und 7ch war froh wieder durchschlafen zu können,doch irgendwann bekam ich wahnsinnig schmerzen in den Oberschenkeln verschiedene,Ärzte haben keine Zusammenhang mit dem Gel gesehen,also hab ich es weiter genommen ,die Schmerzen wurden auf...

Gynokadin Gel bei Wechseljahre Hotzewallungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelWechseljahre Hotzewallungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Hotzewallungen verschwanden ziemlich schnell und 7ch war froh wieder durchschlafen zu können,doch irgendwann bekam ich wahnsinnig schmerzen in den Oberschenkeln verschiedene,Ärzte haben keine Zusammenhang mit dem Gel gesehen,also hab ich es weiter genommen ,die Schmerzen wurden auf Rückenprobleme geschoben ,ich traute es schon keinem zu erzählen,weil es nicht zu beschreiben ist dieser wahnsinns Schmerz, ich hab es jetzt wieder abgesetzt Hitzewallungen prompt wieder da, aber Oberschenkelschmerz viel besser fast weg und jetzt wo ich hier die ein oder andere Bestäting lese,bin ich beruhigt, in dem Sinne das ich nicht ganz falsch lag mit meiner Vermutung...ich schwitz jetzt erstmal weiter und schau was passiert

Eingetragen am 12.06.2021 als Datensatz 104952
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynokadin Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Osteoporose

Hatte mit 50 die Diagnose aggressive Osteoporose und habe die ersten 9Jahre das Präparat mit Blutungen genommen.Einzige Nebenwirkung ,Juckreiz am Körper.Die letzten 3 Jahre wurde ich auf ohne Blutung umgestellt.Juckreiz blieb.Aber meine Knochenwerte waren in Verbindung mit Calcium und Vit.D...

Femoston bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonOsteoporose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte mit 50 die Diagnose aggressive Osteoporose und habe die ersten 9Jahre das Präparat mit Blutungen genommen.Einzige Nebenwirkung ,Juckreiz am Körper.Die letzten 3 Jahre wurde ich auf ohne Blutung umgestellt.Juckreiz blieb.Aber meine Knochenwerte waren in Verbindung mit Calcium und Vit.D wieder OK.2018 bekam ich die Diagnose DECIS,Vorstufe zum Karzinom Brust.Nach der OP würde mir mitgeteilt,das es nicht von den Tabletten kam.Da meine Zellen nicht auf Hormone reagieren würden.Allerdings musste ich die Tabl.innerhalb 3 Wochen ausschleichen nach 12 Jahren Einnahme.Nur zur Vorsicht!Die Combi OP/Strahlentherapie/Hormonentzug lässt jetzt erst nach.Volle Wucht!Also ich empfehle das Präparat,aber immer nach langer Einnahme,sehr lange Ausschleichen.Nie einfach weg lassen.Sagt auch meine Gyn.sie hatte zum Ausschleichen mind.1 Jahr angesetzt.

Eingetragen am 06.06.2021 als Datensatz 104835
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Selbst
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Transsexualität

Bei der Erstuntersuchung im November 2019 ohne vorherige Medikamenteneinnahme wurde festgestellt, das meine Hormonwerte von den Normwerten abwichen. Mein Estradiol-Wert war erhöht, der Testosteron-an der unteren Grenze. Nach einem halben Jahr mit 2 Hub Gynokadin Gel täglich wurde bei der...

Gynokadin Gel bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelTranssexualität429 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei der Erstuntersuchung im November 2019 ohne vorherige Medikamenteneinnahme wurde festgestellt, das meine Hormonwerte von den Normwerten abwichen. Mein Estradiol-Wert war erhöht, der Testosteron-an der unteren Grenze. Nach einem halben Jahr mit 2 Hub Gynokadin Gel täglich wurde bei der Kontrolluntersuchung festgestellt, dass mein Estradiol-Wert durch die Decke geschossen war. Seit Mai 2020 darf ich nur einen Hub Gynokadin Gel täglich auftragen. Nun befindet sich der Estradiol-Wert am oberen Ende des Normwerts für Frauen meines Alters. Also alles gut. Negative Nebenwirkungen verspüre ich keine. Besonders hervorheben möchte ich die Tatsache, dass meine Depressionen, wegen denen ich mehrfach in Behandlung war, deutlich zurückgegangen sind. Meine Tage sind heller geworden, die Lebensfreude ist zurück. Das Brustwachstum hat nach einem Jahr eingesetzt, die Brustwarzen sind nun deutlich größer und die Warzenhöfe sind auch vergrößert. Das war mein innigster Wunsch, endlich einen Busen zu haben. Man muss Geduld haben. Dank einer sehr einfühlsamen Endokrinologin bin ich endlich auf dem richtigen Weg.

Eingetragen am 10.02.2021 als Datensatz 102366
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynokadin Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):104
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynodian für Wechseljahresbeschwerden

hallo, ich wess dass es dieses medikament nicht mehr gibt. ich habe gynokadin seit 30 jahren genommen. zunächst war es meine rettung, ich habe mich frei von wechseljahrebeschwerden fit gefühlt. und dann fing es an...mein blutdruck gin wirklich ungewöhnlich hoch...ich habe klinikaufenthalte hinter...

Gynodian bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GynodianWechseljahresbeschwerden30 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo, ich wess dass es dieses medikament nicht mehr gibt. ich habe gynokadin seit 30 jahren genommen. zunächst war es meine rettung, ich habe mich frei von wechseljahrebeschwerden fit gefühlt. und dann fing es an...mein blutdruck gin wirklich ungewöhnlich hoch...ich habe klinikaufenthalte hinter mir.niemand hat meine beshcwerden mit gynakadin in verbindung gebracht. jetzt gehe ich durch die hölle! vor 9 monaten habe ich die letzte dosis gespritzt bekommen, obwohl ich schon hohen blutdruck hatte!!! nun bin ich ein wrack....kraftlos, sehstörungen, schwindel, blutdruckattacken, oft bin ich so schwach dass ich nicht laufen kann und ich habe starke stimmungsschwankungen ! ich war schon oft in der hölle deswegen und nun bin ich es immer noch und ich weiss nicht was mich unterstützt. ich bracuhe dringend unterstützung , von menschen die das selbe erlebt haben. ich nehme nun gynokadin, was aber irgenddwie nix macht. gleichgesinnte....hier ist meine nummer 0170- 9717668. danke.

Eingetragen am 11.05.2020 als Datensatz 97298
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynodian
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasteron, Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fem 7 Conti transdermales Pflaster für Wechseljahresbeschwerdenre

Leider gibt es das Pflaster seit ca 1 Jahr nicht mehr. Ich bin 53 und seit fast 10 Jahren leide ich unter Wechseljahresbedchwerden, wie schwitzen, Angst, Unruhe, Herzrasen, Stimmungsschwankungen... bereits nach 2 Tagen Anwendung war alles weg. Ich hatte überhaupt keine Nebenwirkungen ( ab und zu...

Fem 7 Conti transdermales Pflaster bei Wechseljahresbeschwerdenre

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fem 7 Conti transdermales PflasterWechseljahresbeschwerdenre8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider gibt es das Pflaster seit ca 1 Jahr nicht mehr. Ich bin 53 und seit fast 10 Jahren leide ich unter Wechseljahresbedchwerden, wie schwitzen, Angst, Unruhe, Herzrasen, Stimmungsschwankungen... bereits nach 2 Tagen Anwendung war alles weg. Ich hatte überhaupt keine Nebenwirkungen ( ab und zu ein bisschen gerötete Haut an der Klebestelle) Das Pflaster löste sich oft ab, dafür hatte ich immer Duschpflaster im Haus, womit ich das Hormonpflaster überklebt habe. Zur Zeit nehme ich Tabletten ( Brüste spannen extrem) und ich warte sxhon sehnsüchtig darauf, dass es das Pflaster bald wieder gibt.

Eingetragen am 10.01.2020 als Datensatz 94644
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fem 7 Conti transdermales Pflaster
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Estrifam für Wechseljahresbeschwerden

Nachdem transdermal über bioidentsiche Östrogene der Blutspiegel nicht ausreichend anzuheben war, entschied ich mich schweren Herzens für die orale Anwendung inkl bioidentischem Progsteron. Letzteres, kann ich noch nicht hoch genug eindosieren, da die Hitzewallungen noch nicht im Griff sind,...

Estrifam bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EstrifamWechseljahresbeschwerden4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem transdermal über bioidentsiche Östrogene der Blutspiegel nicht ausreichend anzuheben war, entschied ich mich schweren Herzens für die orale Anwendung inkl bioidentischem Progsteron. Letzteres, kann ich noch nicht hoch genug eindosieren, da die Hitzewallungen noch nicht im Griff sind, sollte aber entsprechend der beiden Dosierungen ausgeglichen sein, um ein gesundes Körpergeschehen zu kopieren. Es kann bei oraler Anwednung einige Zeit dauern, die sollte man sich geben. Das Produkt hat entgegen manch anderer Angebote die körpereigene Formel.Schon allein deshalb, ist es empfehlenswert. Bei anderen Produkten (außer jenen, die in zertifizierten Apotheken hergstellt werden), entspricht die chem Formel oft nicht der körpereigenen. Ich hatte bei zahlreichen anderen Angeboten massive Nebenwirkungen, wie Ängste, ect. All das, tritt bei Estrifam nicht auf bei mir.

Eingetragen am 01.09.2019 als Datensatz 92136
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Estrifam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fem 7 Conti für Wechseljahresbeschwerden mit keine Nebenwirkungen

Wegen vorzeitiger Wechseljahre, die mit 41 Jahren begannen, habe ich einige Jahre natürliches Progesteron angewendet. Damit kam ich ein paar Jahre gut zurecht, bis der Östrogenspiegel auch zu niedrig war und nahezu stündliche Hitzewallungen wieder zurück kehrten. Schlafstörungen,...

Fem 7 Conti bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fem 7 ContiWechseljahresbeschwerden5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen vorzeitiger Wechseljahre, die mit 41 Jahren begannen, habe ich einige Jahre natürliches Progesteron angewendet. Damit kam ich ein paar Jahre gut zurecht, bis der Östrogenspiegel auch zu niedrig war und nahezu stündliche Hitzewallungen wieder zurück kehrten. Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Benommenheit, Gereiztheit usw. Ließen mich ziemlich verzweifeln. Im Job war ich nicht mehr leistungsfähig. Um diese Problemein den Griff zu bekommen, habe dann verschiedene homöopathische Mittel ausprobiert, die bei mir leider nicht mehr wirkten. Insofern habe ich mich dann doch zu dieser Hormontherapie durchgerungen. Anders als bei Tabletten, fällt die Dosierung bei einem Pflaster etwas niedriger aus, da die Magen-Darm-Passage nicht überwunden werden muss. Mit der Gewissheit wenigstens nicht so viel "Chemie" aufzunehmen, habe ich es gewagt. Keine drei Tage später hatte ich mein altes Leben wieder zurück. Keine Hitzewallungen mehr, guter Schlaf, volle Leistungsfähigkeit und seelische Ausgeglichenheit haben mich überzeugt. Ich hatte noch nie nennenswerte Nebenwirkungen. Selbst wenn sich das Pflaster mal löst, kann man es wieder aufkleben. Die Haut sollte an der Stelle fettfrei und trocken sein, und man muss das Pflaster eine gute Minute aufdrücken. Gut finde ich, dass ich mich eine Woche nicht um die Hormone kümmern muss, da das Pflaster ja nur alle sieben Tage gewechselt wird. Was bleibt ist die Angst vor den "großen" Nebenwirkungen nach 5 Jahren Hormonpflaster. Ich gehe mind. einmal im Jahr zur Vorsorge und habe mit der Mammographie schon mit 46 begonnen. Bisher ist alles in Ordnung, und ich hoffe, dass es so bleibt.

Eingetragen am 17.02.2016 als Datensatz 71736
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fem 7 Conti
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

GynokadinTabl. für Schlafstörungen-Schweisausbrüche-allgemein schlechte körperliche Verfassung mit keine Nebenwirkungen

Vor 2 Jahren hatte mein Gyn mir die Tabl.schon empfohlen,da ich aber Angst vor Brustkrebs hatte habe ich nach Rücksprache mit meinem Hausarzt die Tabl.nicht genommen,habe also weiterhin geschwitzt(mich 3x nachts umgezogen mich nicht mehr geschminkt da alles verlaufen ist),schlecht geschlafen ,war...

GynokadinTabl. bei Schlafstörungen-Schweisausbrüche-allgemein schlechte körperliche Verfassung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GynokadinTabl.Schlafstörungen-Schweisausbrüche-allgemein schlechte körperliche Verfassung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor 2 Jahren hatte mein Gyn mir die Tabl.schon empfohlen,da ich aber Angst vor Brustkrebs hatte habe ich nach Rücksprache mit meinem Hausarzt die Tabl.nicht genommen,habe also weiterhin geschwitzt(mich 3x nachts umgezogen mich nicht mehr geschminkt da alles verlaufen ist),schlecht geschlafen ,war nervös,launisch,hektisch u.mein Blutdruck war erhöht.Bei meinem letzten Kontrollbesuch fragte er mich wie es mir ginge,ich gestand ihm das ich die Tabl.nicht genommen hätte u.es mir ziemlich mies ginge. Er meinte wenn ich mehr Lebensqualität haben möchte ohne schwitzen usw.sollte ich es mir doch überlegen und die Tabl.nehmen. Seit Monaten nehme ich täglich 1/2 Tabl. 5mg. Es geht mir fantastisch,ich bin glücklich das ich auf meinen Gyn gehört habe,habe keine Beschwerden mehr,was ganz wichtig ist ich bin ausgeglichen u.ruhig,aber voller Elan.
Nebenwirkungen habe ich keine ich ärgere mich nur das ich nicht eher mit der Therapie begonnen habe.Dazu muss ich sagen ich bin jetzt 74 Jahre u.fühle mich wie 50.

Eingetragen am 07.09.2013 als Datensatz 56139
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

GynokadinTabl.
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1939 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Androcur für Transsexuallität, Transsexuallität mit Depressionen, Gewichtsverlust, Kopfschmerzen, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Ich (15 1/2) nehme seit etwas mehr als einem Monat 25mg Adrocur und 3mg Estrofem täglich. Dies aufgrund der falsch angeborenen Geschlechtsorganen (Transsexuallität). Die Medikamente wurden nicht offiziell verschrieben. Subjektiv erwünschte Nebenwirkungen waren: -weniger Körperbehaarung...

Androcur bei Transsexuallität; estrofem bei Transsexuallität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AndrocurTranssexuallität40 Tage
estrofemTranssexuallität30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich (15 1/2) nehme seit etwas mehr als einem Monat 25mg Adrocur und 3mg Estrofem täglich.
Dies aufgrund der falsch angeborenen Geschlechtsorganen (Transsexuallität). Die Medikamente wurden nicht offiziell verschrieben.

Subjektiv erwünschte Nebenwirkungen waren:
-weniger Körperbehaarung
-kompletter Libidoverlust und alles was damit zusammenhängt nach 2 Wochen
-Weiche Haut
-Keine Akne mehr
-mehr Kopfhaare
-Brustwachstum
-andere Körperfettverteillung
-veränderungen an Knorpelgewebe (rückbildung)
-Agressions-verlust
-Stärkeres empfinden von Emotionen

Unerwünschte Nebenwirkungen waren:
-Schubweise Depressionen
-extremer und kurzfristiger Gewichtsverlust von 10 KG in 3 Wochen(!)
-Kopfschmerzen
-Antriebslosigkeit, sowie Müdigkeit
-schlechteres abstraktes Denkvermögen

Ich möchte in meiner Situation keinenfalls darauf verzichten, es hat meine Lebensqualität deutlich geteigert.

Allerdings würde ich Androcur KEINEM biologischen Mann, der auch als solcher lebt empfelen, den für einen solchen verursacht das Medikament nach kurzer Zeit bleibende Schäden, welche sich auf dessen Leben deutlich auswirken!

Bei Frauen mit starken vermännlichungserscheinungen oder sehr starker Akne, ist es ein gut geeignetes Mittel um dem entgegenzuwirken, jedoch nicht in Dosierungen über 10mg (oberste grenze!). Die Folgen wären zumindest theoretisch katastrophal.

Eingetragen am 23.02.2011 als Datensatz 32577
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Androcur
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
estrofem
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteron, Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):162 Eingetragen durch Ich bin die betroffene Person
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fem 7 Conti transdermales Pflaster für Stimmungsschwankungen mit Hautallergie

Mir wurde von der Ärztin empfohlen, nur ein halbes Pflaster zu nehmen. Meine Stimmungsschwankungen sind seit der Anwendung des Pflasters absolut reduziert. Außerdem "strecke" ich seit 3 Jahren das Auflegen des Pflasters (statt 1/Woche seit 2 Jahren 1/8-9 Tage). Die Ärztin hat mir empfohlen, die...

Fem 7 Conti transdermales Pflaster bei Stimmungsschwankungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fem 7 Conti transdermales PflasterStimmungsschwankungen7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde von der Ärztin empfohlen, nur ein halbes Pflaster zu nehmen. Meine Stimmungsschwankungen sind seit der Anwendung des Pflasters absolut reduziert. Außerdem "strecke" ich seit 3 Jahren das Auflegen des Pflasters (statt 1/Woche seit 2 Jahren 1/8-9 Tage).
Die Ärztin hat mir empfohlen, die Anwendung ab Rentenalter ausschleichen zu lassen.

Einzige Nebenwirkung: Hautjucken an der Auftragungsstelle.

Eingetragen am 08.11.2018 als Datensatz 86646
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fem 7 Conti transdermales Pflaster
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Wechseljahresbeschwerden mit Atemnot

Die Wirkung des Medikamentes war super und auch recht schnell zu spüren. Die Anwendung ist sehr praktisch, da es den Magen-Darm-Trakt schont. Leider habe ich an mir Nebenwirkungen festgestellt, die mich sehr nachdenklich stimmen. Ich bekam immer häufiger leichte Angina pectoris Anfälle bei...

Gynokadin Gel bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelWechseljahresbeschwerden2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Wirkung des Medikamentes war super und auch recht schnell zu spüren.
Die Anwendung ist sehr praktisch, da es den Magen-Darm-Trakt schont.
Leider habe ich an mir Nebenwirkungen festgestellt, die mich sehr nachdenklich stimmen.
Ich bekam immer häufiger leichte Angina pectoris Anfälle bei stärkerer Belastung.
Da ich seit 20 Jahren Langstreckenläuferin bin, machten sich diese Beschwerden immer häufiger und später recht stark bemerkbar.
Habe das Medikament jetzt abgesetzt und werde austesten, ob diese beklemmenden Schmerzen beim Training wieder verschwinden. Wenn ja, dann steht es für mich fest, dass meine Beschwerden eindeutig im kausalem Zusammenhang mit der Anwendung des Präparates.

Eingetragen am 15.01.2012 als Datensatz 40886
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynokadin Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

gynokadin für Wecchseljahresbeschwerden, Wechseljahrsbeschwerden mit Arthrose

nach einigen Wochen Kombi Therapie Gynokadin und Utrogest trat bei mir eine Arthritis der Fingergelenke vor allem er Gelenke am Daumen und kleinen Finger auf. Da die Präparate meine Wechseljahresbeschwerden sehr gut therapierten versuchte ich mit Schmerzmitteln zu lindern. Nun(ca. 9 Monate...

gynokadin bei Wechseljahrsbeschwerden; Utrogest bei Wecchseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
gynokadinWechseljahrsbeschwerden6 Monate
UtrogestWecchseljahresbeschwerden6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach einigen Wochen Kombi Therapie Gynokadin und Utrogest trat bei mir eine Arthritis der Fingergelenke vor allem er Gelenke am Daumen und kleinen Finger auf. Da die Präparate meine Wechseljahresbeschwerden sehr gut therapierten versuchte ich mit Schmerzmitteln zu lindern. Nun(ca. 9 Monate HET-Therapie) vermute ich einen Zusammenhang mit der Einnahme der Hormonersatztherapie. Habe die Therapie seit 2 Tagen abgesetzt, um durch einen Auslaßversuch einen eventuellen Zusammenhang herauszufinden. Beschwerden bessern sich bisher aber nicht. Durch die HET konnte ich wieder schlafe, schwitzte nicht mehr und war psychisch stabil, habe Angst wieder in diesen schlechten AZ zurückzufallen, jedoch die geschwollenen schmerzenden Fingergelenke sind auch kaum auszuhalten. Bitte helfen Sie mir mit einem Rat.

Eingetragen am 06.12.2010 als Datensatz 30610
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

gynokadin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Utrogest
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Progesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden

Wollte von der Hormontherapie wieder weg und habe Femoston 21 Tage eingenommen. Meine Frauenärztin hat mir dazu geraten. Leider haben sie mir gar nicht gewirkt. Hatte über 3Wochen starke Schweißausbrüche und starke Schlafstörungen außerdem starke Kopf und Brustschmerzen. Habe sie dann absetzen...

Femoston bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonWechseljahresbeschwerden21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wollte von der Hormontherapie wieder weg und habe Femoston 21 Tage eingenommen. Meine Frauenärztin hat mir dazu geraten. Leider haben sie mir gar nicht gewirkt. Hatte über 3Wochen starke Schweißausbrüche und starke Schlafstörungen außerdem starke Kopf und Brustschmerzen. Habe sie dann absetzen müssen und nehme nun wieder Hormone, und die Schweißausbrüche sind weg.

Eingetragen am 12.01.2019 als Datensatz 87723
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fem 7 Conti für Wechseljahresbeschwerden mit Nesselsucht

Die Beschwerden wie Schweißausbrüche(Tag u. Nacht), schlechte Laune und Schlappheit verschwanden innerhalb weniger Tage. Nach ca. 2 Wochen bekam ich Nesselsucht auf den Armen. Ein starkes Brennen und Quaddeln die ich mir überwiegend Nachts blutig kratzte. Mit dem Homonpräparat brachte ich es...

Fem 7 Conti bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fem 7 ContiWechseljahresbeschwerden-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Beschwerden wie Schweißausbrüche(Tag u. Nacht), schlechte Laune und Schlappheit verschwanden innerhalb weniger Tage. Nach ca. 2 Wochen bekam ich Nesselsucht auf den Armen. Ein starkes Brennen und Quaddeln die ich mir überwiegend Nachts blutig kratzte. Mit dem Homonpräparat brachte ich es nicht gleich in Verbindung da ich es ja schon einige Zeit nahm. Jetzt nehme ich das Pflaster seit 4 Tagen nicht mehr. Die Symptome der Wechseljahre sind noch nicht wieder aufgetreten. Die Quaddeln auf den Armen sind langsam verschwunden aber ich habe immer noch ein Brennen auf den Armen das mich dazu verleitet mit der flachen Hand und festen Druck darüber zu streichen um das Brennen entgegenzuwirken. Wie lange sind die Homone eigendlich im Körper?

Eingetragen am 09.09.2014 als Datensatz 63665
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fem 7 Conti
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynodian für Wechseljahresbeschwerden mit keine Nebenwirkungen

Hallo, ich bin neu hier, und möchte alle recht herzlich begrüssen. Meine Erfahrung mit Gynodian ist die Beste. Keine Nebenwirkung, Wechseljahrsbeschwerden keine. Mit dieser Spritze komme ich seid mehreren Jahren sehr gut zurecht. Wie schon bekannt, gibt es diese Spritze seid Januar 2013 in...

Gynodian bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GynodianWechseljahresbeschwerden15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich bin neu hier, und möchte alle recht herzlich begrüssen.
Meine Erfahrung mit Gynodian ist die Beste. Keine Nebenwirkung, Wechseljahrsbeschwerden keine. Mit dieser Spritze komme ich seid mehreren Jahren sehr gut zurecht.
Wie schon bekannt, gibt es diese Spritze seid Januar 2013 in Deutschland nicht mehr. Nach mehreren Versuchen auch schon früher, auf Tabletten,Gels, Pflaster etc. umzusteigen ist stets fehlgeschlagen. Immer kam ich auf meine Spritze alle 3 Wochen zurück.
Heute morgen war ich bei meinem Frauenarzt, und ließ mir die Spritzen auf Privatrezept verschreiben. In meiner Apotheke werden sie jetzt aus Österreich bestellt. Was viele interessiert ist der Preis. 1 Spritze kostet 27,95€ . Mein Rezept war auf 3 Spritzen ausgestellt. Beim Anruf bei meiner Krankenkasse, wurde ich gefragt, wenn ich das Medikament nicht bekäme, ob es denn lebensbedrohlich für mich wäre. Nein, ist es nicht,also gibt es auch keinen kleinen Zuschuß.

Eingetragen am 01.03.2013 als Datensatz 51816
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynodian
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasteron, Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynodian für Wechseljahresbeschwerden mit keine Nebenwirkungen

Das Medikament Gynodian bekomme ich schon seit Jahren alle 4 - 6 Wochen gespritzt und habe beste Erfahrungen hiermit gemacht; kann es absolut weiterempfehlen. Kann keinerlei Nebenwirkungen bei mir feststellen, nur positiv berichten. Doch leider habe ich die letzten Tage festgestellt als ich ein...

Gynodian bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GynodianWechseljahresbeschwerden-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament Gynodian bekomme ich schon seit Jahren alle 4 - 6 Wochen gespritzt und habe beste Erfahrungen hiermit gemacht; kann es absolut weiterempfehlen. Kann keinerlei Nebenwirkungen bei mir feststellen, nur positiv berichten.
Doch leider habe ich die letzten Tage festgestellt als ich ein neues Rezept einlösen wollte, dass
Gynodian nicht mehr zu bekommen ist. Ich habe hier vor Ort in Apotheken nachgefragt und auch
telefonisch bei Internet-Apotheken. Leider habe ich erfahren, dass es keine Apotheke mehr vorrätig bzw. bekommen kann.

Eingetragen am 27.12.2012 als Datensatz 49915
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynodian
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasteron, Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Omeprazol 20 mg Stada für Gebärmutterentfernung, Eierstockentfernung, Hormonersatztherapie, Schlaflosigkeit, Angst, Hiatushernie, Reflux-Ösophagitis mit Allergische Hautreaktion, Schwindel, Gangstörung, Sehstörungen, Stimmveränderung

Omeprazol: Hat all die Jahre gut gewirkt. Ich konnte nur das Omeprazol von Stada vertragen, aber kein Produkt einer anderen Firma, außer Antra. Antra ist zu teuer. Jetzt nach 9 Jahren habe ich es abgesetzt, weil sehr viele Nebenwirkungen auftraten. Seit 4 Wochen geschwollenes, knallrotes,...

Omeprazol 20 mg Stada bei Hiatushernie, Reflux-Ösophagitis; Opipramol bei Schlaflosigkeit, Angst; Estraderm Pflaster bei Gebärmutterentfernung, Eierstockentfernung, Hormonersatztherapie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Omeprazol 20 mg StadaHiatushernie, Reflux-Ösophagitis9 Jahre
OpipramolSchlaflosigkeit, Angst6 Monate
Estraderm PflasterGebärmutterentfernung, Eierstockentfernung, Hormonersatztherapie26 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Omeprazol: Hat all die Jahre gut gewirkt. Ich konnte nur das Omeprazol von Stada vertragen, aber kein Produkt einer anderen Firma, außer Antra. Antra ist zu teuer.
Jetzt nach 9 Jahren habe ich es abgesetzt, weil sehr viele Nebenwirkungen auftraten.
Seit 4 Wochen geschwollenes, knallrotes, heißes Gesicht (Wangen, Augen bis Kinn). Juckende Stirn. Schwindelgefühl, Gangstörungen, Sehstörungen, leise Stimme, Heiserkeit. Anstelle Omeprazol nehme ich jetzt täglich die Basenmischung von Dr. Sander. Irgendwann muß ich wohl operiert werden.

Opipramol: Eine LMA-Tablette, die mir sehr gut half, Herr meiner Ängste zu werden. Durch meinen Beruf als Börsenmaklerin (11 Jahre) und die Finanzkrise kannte ich weder Tag noch Nacht. Nachs um 2 Uhr war ich immer noch hellwach und mein Gehirn arbeitete ohne Unterlass. Meine Freunde verabschiedeten sich und ich vernachlässigte mein Privatleben. Die Tablette half mir, wieder ein normales Leben zu führen. Jetzt setzte ich die Tablatte ab, da ich sie nicht mehr benötige. Ich bin wieder ein fröhlicher Mensch.

Estraderm: Hormonersatztherapie. Sehr gut und eigentlich sehr empfehlenswert. Ohne Pflaster hätte ich mein gestresstes Leben nicht meistern können. Mein Arzt riet mir aber jetzt ab von den Pflastern wegen der angeblichen Krebsgefahr. Seit 6 Monaten Reduzierung und seit 3 Wochen nehme ich kein Pflaster mehr. Die Nebenwirkungen sind gering und akzeptabel.

Eingetragen am 07.01.2009 als Datensatz 12352
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Omeprazol 20 mg Stada
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Omeprazol, Opipramol, Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Wechseljahresbeschwerden mit keine Nebenwirkungen

Hallo, Bei mir hat das Elend letztes Jahr angefangen.Von einen auf den andere Tag bekam ich Bluthochdruck. Ich würde mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht..Eine Woche Untersuchung mit keinen Befund :)Das wiederholde sich nun öfters,dazu kamen Nackenschmerzen,morgendliche Übelkeit und ich würde...

Gynokadin Gel bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelWechseljahresbeschwerden-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
Bei mir hat das Elend letztes Jahr angefangen.Von einen auf den andere Tag bekam ich Bluthochdruck. Ich würde mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht..Eine Woche Untersuchung mit keinen Befund :)Das wiederholde sich nun öfters,dazu kamen Nackenschmerzen,morgendliche Übelkeit und ich würde von einen auf den anderen Tag ein anderer Mensch.Ich war vorher ein glücklicher Mensch mit einer tollen Familie und Job.Ich bin mit 50 Jahren sogar noch auf der Rennstrecke mit dem Motorrad gewesen.Ich war mindestens 2 Die Woche beim Hausarzt. Der meinte das ich vielleicht mal zum Psychologe gehen sollte.
Gott sei Dank gibt es Google und ich habe viel nachgelesen..bis ich darauf gekommen bin das es die Wechseljahre sein könnten
Danach ging alles ganz schnell,ich ging zum Frauenarzt und endlich hat mal jemand zugehört,ich bekam zuerst ein Hormonpflaster verschieben, da ich viel schwimmen gehe löste dich das Pflaster,ich bekam dann ein Hormongel und seit 3 Wochen nehme ich es.Ich bin wieder die alte die och vorher war und ich danke der Frauenärztin die es mir verschrieben hat.Mir geht es super. Vor allen Danke ich meinen Mann der das alles mitgemacht hat.
Mfg Beate

Eingetragen am 16.09.2018 als Datensatz 85714
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynokadin Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Estreva-Gel für Transsexualität mit Brustempfindlichkeit, Brustwachstum, Brustspannen

Nachdem ich ca. ein halbes Jahr Estrifam-Tabletten in Verbindung mit Androcur 10mg verschrieben bekommen und eingenommen habe, aber körperlich kaum Veränderungen zu erkennen waren, verschrieb mir meine Ärztin dann Estreva Gel und weiterhin Androcur 10mg. Nach ca. 6 Wochen merkte ich dann ein...

Estreva-Gel bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Estreva-GelTranssexualität365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich ca. ein halbes Jahr Estrifam-Tabletten in Verbindung mit Androcur 10mg verschrieben bekommen und eingenommen habe, aber körperlich kaum Veränderungen zu erkennen waren, verschrieb mir meine Ärztin dann Estreva Gel und weiterhin Androcur 10mg.
Nach ca. 6 Wochen merkte ich dann ein starkes Spannen in der Brust, die Brustwarzen schwollen ziemlich schnell an und wurden extrem sensibel. Jetzt, nachdem ich diese Medikation ca. 1 Jahr lang eingenommen habe, kann ich ein stolzes, gut gefülltes B-Körbchen vorweisen und ich denke, dass das noch nicht das Ende ist. Das Spannen in meinen Brüsten ist immer noch da und ich kann das Wachstum förmlich spüren.
Ich weiss zwar, dass die Medikamenta bei jedem Menschen anders wirken, aber ich muss sagen: Für mich scheint diese o.g. Medikation optimal zu sein.

Eingetragen am 28.01.2015 als Datensatz 66086
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Estreva-Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fem 7 Conti transdermales Pflaster für Wechseljahrebeschwerden mit keine Nebenwirkungen

Ich bin 50 Jahre und habe nur noch 2x im Jahr Blutungen. Probleme wie; Hitzewallung, Herzrasen, Panikattaken, innere Unruhe hatte ich etwas im Griff mit Remifemin plus und Beruhigungsdragees.Aber leider nicht ganz. Jetzt nehme ich auf anraten von meiner FÄ femi7 conti. Die Beschwerden waren am...

Fem 7 Conti transdermales Pflaster bei Wechseljahrebeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fem 7 Conti transdermales PflasterWechseljahrebeschwerden9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 50 Jahre und habe nur noch 2x im Jahr Blutungen. Probleme wie; Hitzewallung, Herzrasen, Panikattaken, innere Unruhe hatte ich etwas im Griff mit Remifemin plus und Beruhigungsdragees.Aber leider nicht ganz. Jetzt nehme ich auf anraten von meiner FÄ femi7 conti. Die Beschwerden waren am selben Tag schon weg. Keine Nebenwirkungen und Pflaster klebt auch. Mir geht es super. Ich kann es nur empfehlen und bereue es das ich das nicht schon früher eingesetzt habe

Eingetragen am 13.02.2015 als Datensatz 66377
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fem 7 Conti transdermales Pflaster
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Hauttrockenheit, Kreislaufbeschwerden, Übelkeit

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität. Nebenwirkungen... ... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit ... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen,...

Gynokadin Gel bei Transsexualität; Proscar bei Transsexualität; Progynova bei Transsexualität; Diane bei Transsexualität; Spironolacton bei Transsexualität; Cyproteronacetat bei Transsexualität; Estrifam bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelTranssexualität3 Monate
ProscarTranssexualität5 Monate
ProgynovaTranssexualität2 Monate
DianeTranssexualität3 Monate
SpironolactonTranssexualität5 Monate
CyproteronacetatTranssexualität3 Monate
EstrifamTranssexualität2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität.

Nebenwirkungen...
... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit
... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit
... bei Spironolacton: Trockene Haut (!), leichte Kreislaufprobleme ca 1 Stunde nach der Einnahme
... bei Finasterid: Diffuses Gefühl im Kopf, Übelkeit (beides nur anfangs)

Was ich jetzt nicht als Nebenwirkung zähle ist natürlich die allgemeine Verweiblichung mit den entsprechenden Auswirkungen auf Potenz, Sexualtrieb und Körperbau.

Positive Punkte:
Bei Progynova: Sehr gute Effekte mit 3x2mg Estradiolvalerat
Bei Diane: 2x Diane (= 70mcg Ethinylestradiol) verweiblichen sehr effektiv, die 2mg Cyproteronacetat pro Pille sind grade noch so einigermaßen nebenwirkungsfrei zu verkraften
Bei Gynokadin: Transdermale Applikation umgeht den First Pass Effekt
Bei Estrifam: Tabletten tatsächlich mit 2mg Estradiol (nicht 2mg Estradiolhemihydrat = x,xxmg Estradiol sondern x,xx mg Estradiolhemihydrat = 2mg Estradiol) in Form von Estradiolhemihydrat
Bei Cyproteron: Haarwachstum stark beeinträchtigt, Libido stark beeinträchtigt, Testo wird komplett geblockt
bei Spironolacton: Recht mild für ein Antiandrogen, wenig Nebenwirkungen
bei Finasterid: Nachdem der Körper sich dran gewöhnt hat, merke ich die 5-AR-Hemmung nichtmals, kann damit aber mein DHT deutlich unter 100pg/ml drücken.

Negative Punkte:
Progynova: Tatsächlicher Estradiolgehalt nur 1,55mg
Diane: Stark erhöhtes Thromboserisiko, Lebertoxizität
Gynokadin: Ich nehme lieber Tabletten als Gel aufzutragen
Estrifam: Estradiolhemihydrat ist leider lipophil... ich hab deshalb ein schlechtes Gefühl wenn ich die Tabletten ohne Fett zu mir nehme
Cyproteron: Massive Nebenwirkungen !
Spironolacton: Haut ist wirklich dauerhaft trocken, weil es entwässert
Finasterid: Die ersten Tage Finasterid waren sehr eklig

Eingetragen am 23.04.2013 als Datensatz 53278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynokadin Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Proscar
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Progynova
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Diane
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Spironolacton
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cyproteronacetat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Estrifam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Finasterid, Estradiol valerat, Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Massiven Östrogenmangel mit Übelkeit, Depressive Verstimmungen, Brustspannen, Pilzinfektion, Gewichtsabnahme, Unwohlsein

Nehme jetzt seit 18 Tagen das Femoston wegen massiven Östrogenmangel, damit soll das "Depot" schnell wieder aufgefüllt werden meinte meine FA, damit es mir besser geht. Leider habe ich mit massiven Nebenwirkungen zu kämpfen, meine psychische Verfassung ist seit der Einnahme verschlechtert (ich...

Femoston bei Massiven Östrogenmangel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonMassiven Östrogenmangel18 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme jetzt seit 18 Tagen das Femoston wegen massiven Östrogenmangel, damit soll das "Depot" schnell wieder aufgefüllt werden meinte meine FA, damit es mir besser geht. Leider habe ich mit massiven Nebenwirkungen zu kämpfen, meine psychische Verfassung ist seit der Einnahme verschlechtert (ich leide unter Depressionen aber diese verstärken sich seit der Einnahme obwohl ich sie vorher schon sehr gut im Griff hatte), ständige Übelkeit, massives Brustspannen mit massiven schmerzhaften Verhärtungen, hartnäckigen schlimmen Vaginalpilz, Krankheitsgefühl, kalte Hände, Gewichtsabnahme (letzteres nicht ganz so schlimm, aber eigentlich will ich nicht mehr abnehmen), werde meine FA kontaktieren und nach einem anderen Pärperat fragen weil so wie es mir seit der Einnahme damit geht, geht gar nicht, da ging es mir vorher deutlich besser

Eingetragen am 10.11.2011 als Datensatz 38949
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cliovelle für Klimaterium mit Augentrockenheit, Schleimhauttrockenheit, Husten, Haarausfall, Wassereinlagerungen, Durchfall, Blähungen, Darmkrämpfe, Rückenschmerzen

Starke Verspannungen im Bauchbereich deshalb nahmen meine Wirbelblockaden zu, trockene Augen und Nasenschleimhaut mit trockenem Husten, Haarausfall, Bartwuchs, Besenreisserbildung, Wasseransammlungen am ganzen Körper, vor allem Hände und Fußknöchel, schmerzhafte Knötchenbildung am ganzen Körper,...

Cliovelle bei Klimaterium

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CliovelleKlimaterium4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke Verspannungen im Bauchbereich deshalb nahmen meine Wirbelblockaden zu, trockene Augen und Nasenschleimhaut mit trockenem Husten, Haarausfall, Bartwuchs, Besenreisserbildung, Wasseransammlungen am ganzen Körper, vor allem Hände und Fußknöchel, schmerzhafte Knötchenbildung am ganzen Körper, Darmbeschwerden, wie Durchfall und Blähungen mit Darmkrämpfe, Magenprobleme, Rückenschmerzen, Rheuma.
Die Wirkung ist sehr gut, sie haben mir bei starken Hitzewallungen, Schwindel, Schlafstörungen sehr gut geholfen. Nach vier Jahren habe ich diese nun innerhalb 6 Monaten erfolgreich abgesetzt, weil die Nebenwirkungen überhand nahmen und ich erst später erfahren habe, warum ich so krank wurde. Nun geht es mir gut, und ich habe keinerlei Klimateriumsbeschwerden mehr. Auch habe ich gemerkt, dass die Nebenwirkungen so nach und nach sich abbauen in langsamen Schritten.

Eingetragen am 02.05.2016 als Datensatz 72864
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cliovelle
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Norethisteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Wechseljahresbeschwerden mit keine Nebenwirkungen

mir sind die Nebenwirkungen im Moment ziemlich egal ,weil es mir soooo schlecht ging ,dass ich erst einmal wieder ins normale Level kommen wollte ,jetzt gehts gut ,und nun dieses Interesse an andere Mädels.die dieses Gel benutzen ...ich habe schon selbst für mich gemerkt, dass ich es auch schon...

Gynokadin Gel bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelWechseljahresbeschwerden3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

mir sind die Nebenwirkungen im Moment ziemlich egal ,weil es mir soooo schlecht ging ,dass ich erst einmal wieder ins normale Level kommen wollte ,jetzt gehts gut ,und nun dieses Interesse an andere Mädels.die dieses Gel benutzen ...ich habe schon selbst für mich gemerkt, dass ich es auch schon mal auslasse ,ich denke dass man das nachher für sich selber einschätzen kann wie man/frau damit handhabt ....mir hat es bisher wieder zum "Leben " zurück verholfen zB. wieder Sport machen ....auch wieder einfach ,,,,lachen....und geniessen

Eingetragen am 23.03.2016 als Datensatz 72321
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynokadin Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Hitzewallungen mit Gewichtszunahme

Habe zuerst die Pille genommen, mit der es mir sehr gut ging. Dann kam ich ins Klimakterium und bekam alle bekannten Beschwerden, worauf mir die Frauenärztin Femoston verschrieb. Die Hitzewallungen waren sofort weg und auch sonst ging es mir ganz gut. Ich habe aber über 10 kg zugenommen. Habe...

Femoston bei Hitzewallungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonHitzewallungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe zuerst die Pille genommen, mit der es mir sehr gut ging. Dann kam ich ins Klimakterium und bekam alle bekannten Beschwerden, worauf mir die Frauenärztin Femoston verschrieb. Die Hitzewallungen waren sofort weg und auch sonst ging es mir ganz gut. Ich habe aber über 10 kg zugenommen. Habe dann für einige Monate aufgehört und endlich wieder abgenommen. Dazwischen sind meine Tage ausgeblieben und die Hitzewallungen kamen viel schlimmer wieder, worauf ich mir Femoston mite verschreiben ließ. Ich weiß den Unterschied von mite zu conti nicht. Auf jeden Fall nach ein paar Tabletten sind gleich wieder 3 kg mehr auf der Waage und am Hosenbund habe ich es auch gleich bemerkt. Das geht so nicht, ich werde sie wieder absetzen und versuchen mit Salbeitee diese elendigen Hitzewallungen in den Griff zu bekommen, dass es da nichts anderes gibt ist schade.

Eingetragen am 17.10.2018 als Datensatz 86268
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fem 7 Conti für HET mit keine Nebenwirkungen

Wirkung tritt nach einigen Wochen ein, es wirkt prima, alle Symptome sind verschwunden. Nebenwirkungen konnte ich nicht feststellen. Super einfache Anwendung.

Fem 7 Conti bei HET

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fem 7 ContiHET2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirkung tritt nach einigen Wochen ein, es wirkt prima, alle Symptome sind verschwunden. Nebenwirkungen konnte ich nicht feststellen. Super einfache Anwendung.

Eingetragen am 07.10.2018 als Datensatz 86094
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fem 7 Conti
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Femoston von meiner Frauenärztin aufgrund meiner Wechseljahrsbeschwerden verschrieben bekommen. Bereits nach einer Woche waren Hitzewallungen und Schlafstörungen fast vollständig weg. Nebenwirkungen konnte ich bislang keine feststellen. Mir geht es nach zwei Jahren mit massiven...

Femoston bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonWechseljahresbeschwerden6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Femoston von meiner Frauenärztin aufgrund meiner Wechseljahrsbeschwerden verschrieben bekommen. Bereits nach einer Woche waren Hitzewallungen und Schlafstörungen fast vollständig weg. Nebenwirkungen konnte ich bislang keine feststellen. Mir geht es nach zwei Jahren mit massiven Schlafstörungen endlich wieder gut.

Eingetragen am 09.07.2018 als Datensatz 84547
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femoston für Wechseljahresbeschwerden mit Brustspannen, Gewichtszunahme, Schlafstörungen

Schon kurz nach der Einnahme hatte ich Spannungsschmerzen in der Brust, am Tag und in der Nacht. Ich konnte kaum mehr auf dem Bauch schlafen. Sogar das Umdrehen bereitete mir Schmerzen. Zudem habe ich über 5 Kilo zugenommen obwohl ich kein guter Esser bin. Meine Schweißausbrüche waren nicht mehr...

Femoston bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FemostonWechseljahresbeschwerden-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schon kurz nach der Einnahme hatte ich Spannungsschmerzen in der Brust, am Tag und in der Nacht. Ich konnte kaum mehr auf dem Bauch schlafen. Sogar das Umdrehen bereitete mir Schmerzen. Zudem habe ich über 5 Kilo zugenommen obwohl ich kein guter Esser bin. Meine Schweißausbrüche waren nicht mehr so stark aber meine Unruhe und Schlafbeschwerden blieben.

Eingetragen am 31.05.2017 als Datensatz 77626
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Femoston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Dydrogesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Angeliq für Wechseljahres mit Wirkungslosigkeit

Nach ca. 40 Tagen Einnahme habe ich wieder die Regel so stark wie früher bekommen, was mir allerdings so gar nicht gefällt und auch im Vorhinein davon keine Rede war. Depressive Erscheinungen haben sich nicht gebessert, im Gegenteil. Jetzt muss ich wieder mit der Regel, die eigentlich schon seit...

Angeliq bei Wechseljahres

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AngeliqWechseljahres40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca. 40 Tagen Einnahme habe ich wieder die Regel so stark wie früher bekommen, was mir allerdings so gar nicht gefällt und auch im Vorhinein davon keine Rede war. Depressive Erscheinungen haben sich nicht gebessert, im Gegenteil. Jetzt muss ich wieder mit der Regel, die eigentlich schon seit 2 Jahren nicht mehr aufgetreten ist, klar kommen und mit dem Gedanken, eventuell auch wieder Eisprünge zu bekommen. So stelle ich mir Unterstützung in den Wechseljahren nicht vor, ich glaube es ist nicht das richtige Mittel für mich. Ich werde wohl die Medikation wieder abbrechen, das ist mir zuviel Eingriff in mein körperliches Geschehen.Die Hitzewallungen sind zurück gegangen, vielleicht aber auch weil sich mein Stresspegel in letzter Zeit reduziert hat...?!

Eingetragen am 14.10.2016 als Datensatz 74810
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Angeliq
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

gynokadin für Wechseljahresbeschwerden mit Migräne

Sicherlich wirkt jedes Medikament bei jedem anders, somit ist auch meine äußerst schlechte Erfahrung nicht allgemeingültig. Ich entschied mich für die Einnahme, nachdem ich meine Gynokologin 3 mal eindringlich nach Nebenwirkungen gefragt hatte und sie mir immerwieder versicherte, dass dieses Gel...

gynokadin bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
gynokadinWechseljahresbeschwerden4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sicherlich wirkt jedes Medikament bei jedem anders, somit ist auch meine äußerst schlechte Erfahrung nicht allgemeingültig.
Ich entschied mich für die Einnahme, nachdem ich meine Gynokologin 3 mal eindringlich nach Nebenwirkungen gefragt hatte und sie mir immerwieder versicherte, dass dieses Gel sehr gut verträglich sei und sie es selber auch nehme.

4Wochen nach Einnahme wurde ich mit Ausfall der gesamten rechten Körperseite, Seh- und Sprachstörungen, Erbrechen und im Folgenden 10 Std. Erinnerungsausfalls mit Blaulicht in die Klinik auf die Schlaganfallstation eingeliefert.
Es wurden die ganze Nacht Untersuchungen angestellt und am Ende wurde der Schlaganfall mit ziemlicher Sicherheit ausgeschlossen.
Es handelte sich um einen Migräneanfall ungewöhnlichen Ausmaßes, verursacht durch dieses Hormongel.
Nach sofortigem Absetzen hatte ich in den folgenden 2 einhalb Wochen noch 3 Anfälle, jeder schwächer als der vorangegangene.
Danach bin ich in dieser Hinsicht seit 2 Jahren beschwerdefrei.
Im Vorfeld war ich kein typischer Migränepatient. Ich hatte in meinem ganzen Leben bis dahin höchstens 5 mal eine mittelschwere Migräne. Aber danach war ich von meiner Ärztin auch gar nicht gefragt worden.

Erst später erfuhr ich, dass meine Mutter im gleichen Alter nach Benutzung eines Hormongels 1Woche anhaltende extreme Migräneanfälle hatte.

Ich kann nur raten, sich gut beraten zu lassen, selber nach Nebenwirkungen erkundigen und auch die Familienvorgeschichte nicht außer acht lassen.
Für mich war es eines meiner schlimmsten Erlebnisse meines Lebens.

Eingetragen am 02.12.2015 als Datensatz 70670
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

gynokadin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fem 7 Conti für Hormonersatztherapie nach TotalOperation mit keine Nebenwirkungen

Habe mich erst mal super gefühlt, nachdem ich lange kein Hormonpflaster mehr erhalten habe, und war mit den Nerven fertig wegen der Lieferschwierigkeiten. Habe mich durch das Pflaster frisch, munter, aktiv und leistungsstark gefühlt und vor allen Dingen wieder klar im Kopf. Dort, wo das Pflaster...

Fem 7 Conti bei Hormonersatztherapie nach TotalOperation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fem 7 ContiHormonersatztherapie nach TotalOperation3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mich erst mal super gefühlt, nachdem ich lange kein Hormonpflaster mehr erhalten habe, und war mit den Nerven fertig wegen der Lieferschwierigkeiten. Habe mich durch das Pflaster frisch, munter, aktiv und leistungsstark gefühlt und vor allen Dingen wieder klar im Kopf.
Dort, wo das Pflaster klebt, juckt es ab und zu, aber das ist tolerierbar. Das Pflaster gefällt mir besser als Estragon, von dem ich auch schon begeistert war. Es ist klein und man muss es nur einmal pro Woche wechseln. Wenn es noch Lieferprobleme geben sollte, bitte den Apotheker darum bitten, bei der Internationale Apotheke anzufragen. Vorher die Krankenkasse höflich darum bitten, dass sie die Portokosten übernimmt oder selber zahlen.

Eingetragen am 09.04.2014 als Datensatz 60671
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fem 7 Conti
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Estreva-Gel für Wechseljahresbeschwerden mit Allergischer Schock

Ich bin Allergiker und reagiere auf Wespenstiche mit allerischem Schock (Anaphylaxie). Deshalb konnte ich einordnen was mir 20 min. nach dem ersten aufstreichen des Gels passierte: Herzrasen, Übelkeit, Blutdruckabfall,Pfefferminzartiger Geschmack im Hals und kribbeln auf der Zunge.Eine...

Estreva-Gel bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Estreva-GelWechseljahresbeschwerden1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin Allergiker und reagiere auf Wespenstiche mit allerischem Schock (Anaphylaxie). Deshalb konnte ich einordnen was mir 20 min. nach dem ersten aufstreichen des Gels passierte: Herzrasen, Übelkeit, Blutdruckabfall,Pfefferminzartiger Geschmack im Hals und kribbeln auf der Zunge.Eine Anaphylaxie muss im Krankenhaus mittels Cortison und Antihistamininfusion behandelt werden. Nach 2 Std. war ich stabilisiert. Wer nicht als Allergiker bekannt ist, gerät wenn er Pech hat an Ärzte, die auf alles mögliche tippen nur nicht auf Allergie. Übrigens gibt es viele Allergiker die nach einem allergischen Schock in eine sogenannte sensible Phase geraten und in den Wochen danach auf viele Stoffe unterschiedlichster Art fast genauso stark reagieren. Ein guter Allergologe kann einem da helfend zur Seite stehen.

Eingetragen am 17.11.2012 als Datensatz 48936
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Estreva-Gel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fem 7 Conti für Wechseljahresbeschwerden mit keine Nebenwirkungen

Aufgrund meiner starken Hitzewallungen und Schlafstörungen nehme ich seit 6 Monaten Fem7Conti Pflaster auf Rezept meines Frauenarztes. Außer anfänglichen kurzzeitigen Schmierblutungen habe ich keine Nebenwirkungen bemerkt, hatte aber ab der ersten Anwendung keine Hitzewallungen mehr und auch die...

Fem 7 Conti bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fem 7 ContiWechseljahresbeschwerden6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund meiner starken Hitzewallungen und Schlafstörungen nehme ich seit 6 Monaten Fem7Conti Pflaster auf Rezept meines Frauenarztes. Außer anfänglichen kurzzeitigen Schmierblutungen habe ich keine Nebenwirkungen bemerkt, hatte aber ab der ersten Anwendung keine Hitzewallungen mehr und auch die Schlafstörungen haben sich wesentlich gebessert.
Ich kann das Pflaster eigentlich nur empfehlen.

Eingetragen am 21.09.2018 als Datensatz 85819
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fem 7 Conti
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynodian für Total OP 1985 setdem mit keine Nebenwirkungen

Ich bekomme seit 1985 nach einer Totaloperation dieses Präparat. Mir geht es gut wenn ich die Spritze bekommen habe. Es war immer so alle 4 Wochen, seit ca. 5 Jahren reicht es so alle 6 bis 8 Wochen. Nun macht mir meine Frauenärztin durch verschiedene Presseberichte diese Spritze schlecht. Mir...

Gynodian bei Total OP 1985 setdem

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GynodianTotal OP 1985 setdem-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekomme seit 1985 nach einer Totaloperation dieses Präparat. Mir geht es gut wenn ich die Spritze bekommen habe. Es war immer so alle 4 Wochen, seit ca. 5 Jahren reicht es so alle 6 bis 8 Wochen. Nun macht mir meine Frauenärztin durch verschiedene Presseberichte diese Spritze schlecht. Mir tut sie aber gut. Wie kann ich sie überzeugen , dass ich dieses Präparat weiterhin bekomme. vielen Dank Margot Hamm

Eingetragen am 26.04.2010 als Datensatz 24114
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gynodian
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasteron, Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):152 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

gynokadin für Wechseljahre, Wechseljahre mit keine Nebenwirkungen

Ich persönlich bin 54 Jahre alt. Mich plagten Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, Herzrasen etc. Also die ganze Palette der WJ-Beschwerden. Vor gut 1 Monat hatte ich dann die Nase gestrichen voll und bin zu meiner Gyn und habe mir dort diese Gynokadin-Creme verschreiben lassen. Muss...

gynokadin bei Wechseljahre; natürliche Progesteron-Creme bei Wechseljahre

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
gynokadinWechseljahre-
natürliche Progesteron-CremeWechseljahre-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich persönlich bin 54 Jahre alt. Mich plagten Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, Herzrasen etc. Also die ganze Palette der WJ-Beschwerden.

Vor gut 1 Monat hatte ich dann die Nase gestrichen voll und bin zu meiner Gyn und habe mir dort diese Gynokadin-Creme verschreiben lassen. Muss ehrlicherweise zugeben, dass sie mir diese geschenkt hat und ich wirklich keine Ahnung habe, wie teuer dieses Creme ist.

Zudem hat sie mir Utrogest verschrieben. Diese Utrogest habe ich eingetauscht in natürliche Progesteron-Creme aus der Klösterl-Apotheke in München.

Die Dosierung muss individuell auf den eigenen Körper abgestimmt werden. Meine Gyn meinte, ich solle 2 Hübe nehmen, was für mich aber zuviel war. Ich nehme jetzt sowohl von der Gynokadin-Creme morgens und abends von der natürlichen Progesteron-Creme 2 erbsgroße Stücke. Damit komme ich so gut klar, dass ich kaum noch mit Hitzewallungen zutun habe.

Das zu meiner Erfahrung mit diesen Medis.

Nebenwirkungen habe ich bisher noch keine feststellen können.

Eingetragen am 13.03.2011 als Datensatz 33003
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

gynokadin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
natürliche Progesteron-Creme
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Progesteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Estradiol

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von Verenamarie
Verenama…
Benutzerbild von vicki44
vicki44
Benutzerbild von winnetou 58
winnetou…

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 153 Benutzer zu Estradiol

[]