Transsexualität

Die Transsexualität ist eine Störung der Geschlechtsidentität. Betroffene können sich nicht mit ihrem jeweiligen Geschlecht identifizieren. Oft kommt es schon in der Kindheit ...

Community über Transsexualität

Wir haben 53 Patienten Berichte zu der Krankheit Transsexualität.

Prozentualer Anteil 48%52%
Durchschnittliche Größe in cm176172
Durchschnittliches Gewicht in kg7370
Durchschnittliches Alter in Jahren4540
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,5723,28

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Transsexualität

Transsexualität, Transsexualität Frau zu Mann

Bei Transsexualität wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Nebido25% (13 Bew.)
Androcur21% (15 Bew.)
Estradiol15% (11 Bew.)
Diane8% (10 Bew.)
Estrifam6% (12 Bew.)
Gynokadin6% (3 Bew.)
Gynokadin Gel6% (9 Bew.)
Testogel6% (3 Bew.)
Estreva-Gel4% (2 Bew.)
Cipralex2%
Cypoteronacetad2% (1 Bew.)
Cyproteronacetat2% (7 Bew.)
Estradiol Jena 2mg, Androcur 10mg, Gynokadin 0,6mg2% (1 Bew.)
Estragest2% (1 Bew.)
Gynodian2% (4 Bew.)
Neo-Eunomin2% (1 Bew.)
Progynova2% (7 Bew.)
Proscar2% (7 Bew.)
Seroquel2% (1 Bew.)
testogel 62,5mg2% (1 Bew.)
alle 21 Medikamente gegen Transsexualität

Bei Transsexualität wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Estradiol32% (26 Bew.)
Testosteron30% (16 Bew.)
Cyproteron21% (15 Bew.)
Ethinylestradiol9% (11 Bew.)
Cyproteronacetat8% (10 Bew.)
Estradiol valerat2% (7 Bew.)
Quetiapin2% (1 Bew.)
Leuprorelin2% (1 Bew.)
Chlormadinon2% (1 Bew.)
Finasterid2% (7 Bew.)
Escitalopram2%
Prasteron2% (4 Bew.)
Norethisteron2% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Transsexualität

alle Fragen zu Transsexualität

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Nebido bei Transsexualität

 

Nebido für Transsexualität mit Pickel

Also nehme nebido jetzt ca. 1 Jahr alle drei Monate in den Po injiziert, die spritze an sich ist bei mir nicht so schlimm an schmerzen. Jedoch habe ich bemerkt das ich Muskel oder Gelenk Probleme in den Armen und Handgelenken bekomme auf kurioserweise, evtl. Wegen des nebidos?! Die...

Nebido bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NebidoTranssexualität-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also nehme nebido jetzt ca. 1 Jahr alle drei Monate in den Po injiziert, die spritze an sich ist bei mir nicht so schlimm an schmerzen.

Jedoch habe ich bemerkt das ich Muskel oder Gelenk Probleme in den Armen und Handgelenken bekomme auf kurioserweise, evtl. Wegen des nebidos?!

Die wirkund von Frau zu Mann finde ich auch rin wenig schwach, für ein Jahr hab ich kaum Bart bzw. Nicht viel veränderung, obwohl ich insgesamt 1 1/3 Jahre auf testo bin, davor 250jenapharm! Naja vielleicht gibts ja doch noch nen Schuss Männlichkeit irgendwann.

Also statt Viel Bart habe ich sehr viele Pickel, sehr unangenehm an Kinn, Rücken, Schultern und allgemein Gesicht, die Pickel sind Monster, riesig.

Eingetragen am  als Datensatz 77708
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Testosteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Nebido für Transsexualität mit Aggressivität, Hautunreinheiten

Sofortige Wirkung, keine depressive Verstimmungen mehr-gutes Lebensgefühl. Bartwuchs und vermehrter Haarwuchs. Muskelwachstum angeregt und Fettverteilung begann. Anfangs sehr fettige und unreine Haut. Heute viel besser! Die Spritze ist bis heute immer noch kein angenehmes Gefühl, aber ein...

Nebido bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NebidoTranssexualität8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sofortige Wirkung, keine depressive Verstimmungen mehr-gutes Lebensgefühl. Bartwuchs und vermehrter Haarwuchs. Muskelwachstum angeregt und Fettverteilung begann.
Anfangs sehr fettige und unreine Haut. Heute viel besser! Die Spritze ist bis heute immer noch kein angenehmes Gefühl, aber ein notwendiges geliebtes Übel. Aggression leicht gestiegen, aber alles im grünen Bereich.

Eingetragen am  als Datensatz 75268
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Testosteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Nebido

Patienten Berichte über die Anwendung von Androcur bei Transsexualität

 

Androcur für Transsexualität mit Aggressives Verhalten, Errektionsstörungen

Ich nehme aktuell täglich 2,5mg Andocur und 1 Hub Gynokadin Gel. Eigentlich sollte ich täglich 10mg nehmen, ich wurde jedeoch sehr agressiv. So habe ich jedenzweiten Tag 2,5 mg genommen. In der aktuellen Dosis, ist der Drang den Weg der Transsexulität stark gesunken. Ich bin sehr zufrieden und...

Androcur bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AndrocurTranssexualität6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme aktuell täglich 2,5mg Andocur und 1 Hub Gynokadin Gel.
Eigentlich sollte ich täglich 10mg nehmen, ich wurde jedeoch sehr agressiv. So habe ich jedenzweiten Tag 2,5 mg genommen.
In der aktuellen Dosis, ist der Drang den Weg der Transsexulität stark gesunken. Ich bin sehr zufrieden und denke ich könnte mich damit abfinden nur mit meiner weichen leichten weiblichen Persönlichkeit aber im Männerkörper zu leben.
Ich habe die Medikation drei mal abgesetzt, nach mindestens Drei Tagen stieg der Drang den Weg weiter zu gehen.

Auch wenn es schwieriger geworden ist sexuell akti zu sein, bin ich es noch. Allerdings bin ich am nächten Tag sehr aggressiv. Vermute da der daraus folgende Testoschub nirgends andocken kann.

Eingetragen am  als Datensatz 80362
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Stablon für Rosazea, Transsexualität, Transsexualität, ADS / ADH-Syndrom, Burnoutsyndrom, Rosazea, ADS / ADH-Syndrom mit Heißhungerattacken

Mit der Medikation bin ich mal echt zufrieden. Nur wenn das MPH auslässt mal hin und wieder Fressattacken.

Stablon bei Burnoutsyndrom, Rosazea, ADS / ADH-Syndrom; Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom; estrogel bei Transsexualität; Androcur bei Transsexualität; Rozex Gel bei Rosazea

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
StablonBurnoutsyndrom, Rosazea, ADS / ADH-Syndrom-
RitalinADS / ADH-Syndrom-
estrogelTranssexualität-
AndrocurTranssexualität-
Rozex GelRosazea-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit der Medikation bin ich mal echt zufrieden. Nur wenn das MPH auslässt mal hin und wieder Fressattacken.

Eingetragen am  als Datensatz 78197
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Tianeptin, Methylphenidat, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Androcur

Patienten Berichte über die Anwendung von Estradiol bei Transsexualität

 

Estradiol Gel 0,6mg für Transsexualität mit keine Nebenwirkungen

Ich verwende täglich, morgens und abends je 2,5 mg, ges. 5,0 mg Estradiol Gel, in kombinaton mit 50mg Androcur. Es trat nach einiger Zeit das erwünschte Brustwachstum ein. Brustwarzen vergrößerten sich und wurden empfindlich. Ejakulationsverlust und Erektionsverlust. Hoden und Prostata...

Estradiol Gel 0,6mg bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Estradiol Gel 0,6mgTranssexualität3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich verwende täglich, morgens und abends je 2,5 mg, ges. 5,0 mg Estradiol Gel, in kombinaton mit 50mg Androcur. Es trat nach einiger Zeit das erwünschte Brustwachstum ein. Brustwarzen vergrößerten sich und wurden empfindlich. Ejakulationsverlust und Erektionsverlust. Hoden und Prostata schrumpfen. Nach 3 monaten zeichnet sich eine leicht runde Brust ab. Auch im Beckenbereich gabe es leicht weibliche Veränderungen. Der gewünschte Erfolg trat bei mir ein.

Eingetragen am  als Datensatz 69964
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Estradiol für Transsexualität mit keine Nebenwirkungen

Das Gel wirkt, wie es soll.

Estradiol bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EstradiolTranssexualität-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Gel wirkt, wie es soll.

Eingetragen am  als Datensatz 75702
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Estradiol

Patienten Berichte über die Anwendung von Diane bei Transsexualität

 

Diane 35 für Transsexualität mit Schweißausbrüche

Ich nahm jeweils 1Tabl. um 9:00 und eine um 21:00. Regelmässig um 6:00 in der Früh,bekam ich Schweißanfälle,welche zwar unangenehm,jedoch nicht unerträglich waren.Ich führe dies auf den nachlassenden Serumspiegel zurück,weil bei verspäteter Einnahme auch der Nachtschweiß verspätet kam.Eine...

Diane 35 bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Diane 35Transsexualität3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm jeweils 1Tabl. um 9:00 und eine um 21:00.
Regelmässig um 6:00 in der Früh,bekam ich Schweißanfälle,welche zwar unangenehm,jedoch nicht unerträglich waren.Ich führe dies auf den nachlassenden Serumspiegel zurück,weil bei verspäteter Einnahme auch der Nachtschweiß verspätet kam.Eine Gewichtszunahme konnte ich nicht verzeichnen,jda ich meine Kalorienzufuhr nicht erhöhte.Ich bemerkte jedoch eine deutliche Zuhnahme des Appetit auf Kohlenhydrate und süßes im Allgemeinen.Das erhöhte Tromboseriesiko, ist nichts anderes als eine leichte Verschiebung der Wahrscheinlichkeiten und es giebt Frauen welche das Medikament jahrzehnte beschwerdefrei trotz rauchen einnehmen.
Alles in allem,ist es m.M das Medikament mit der am stärksten und schnellsten Wirkung (Feminisierung) auf dem Markt und sollte zumindest am Anfang der Therapie 6 Mon. genommen werden.
Vorteilhaft für MzF Transsexuelle ist der Wirkstoff Cyproteronacetat,welcher ebenfalls zu 2mg enthalten ist. Es sind keinerlei Gestagene enthalten wie dienogestrol ,progesteron oder noretisteron etz. welche zumindest bei mir schwerste side effects auslösen wie z.B.Migräne

Eingetragen am  als Datensatz 77606
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Androcur für Transsexualität Mann zur Frau, Transsexualität Mann zur Frau mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerung, Darmbeschwerden, Anämie

Durch die Einnahme von Cyproteronacetat trat hohe Gewichtszunahme (von 77Kg auf 89Kg) durch starke Fett und Wassereinlageungen auf. Ebenso bemerkte ich auch eine stets steigende Darmträgheit. Genauso wurde auch eine starke Reduktion der roten Blutkörperchen bemerkt. Die Gewichtszunahme und...

Androcur bei Transsexualität Mann zur Frau; Diane-Mite bei Transsexualität Mann zur Frau

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AndrocurTranssexualität Mann zur Frau210 Tage
Diane-MiteTranssexualität Mann zur Frau370 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch die Einnahme von Cyproteronacetat trat hohe Gewichtszunahme (von 77Kg auf 89Kg) durch starke Fett und Wassereinlageungen auf. Ebenso bemerkte ich auch eine stets steigende Darmträgheit. Genauso wurde auch eine starke Reduktion der roten Blutkörperchen bemerkt. Die Gewichtszunahme und Darmträgheit blieb auch nachdem das Androcur nicht mehr und nur mehr die Diane-Mite eindenommen wurde. Seitdem die Pille gewechselt wurde (statt Diane jetzt Yasmin) erfolgt wieder eine Gewichtsreduktion (In 40 Tagen knappe 4Kg)auch mit Abnahme des Bauchumfanges und der Darm funktioniert wieder besser. Auch der Stand des Hämoglobins besserte sich wieder etwas.
Ansonst wäre zu sagen, daß mit der Einnahme der Medikamente das Ziel (Verweiblichung)erreicht wurde. Jedoch sollten diese Medikamente keinen Tag länger als unbigt nötig eingenommen werden. Wie lange es noch dauert bis die Nebenwirkungen beseitigt sind kann noch nicht gesagt werden.

Eingetragen am  als Datensatz 19668
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteron, Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Diane

Patienten Berichte über die Anwendung von Estrifam bei Transsexualität

 

Gynokadin Gel für Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Hauttrockenheit, Kreislaufbeschwerden, Übelkeit

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität. Nebenwirkungen... ... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit ... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen,...

Gynokadin Gel bei Transsexualität; Proscar bei Transsexualität; Progynova bei Transsexualität; Diane bei Transsexualität; Spironolacton bei Transsexualität; Cyproteronacetat bei Transsexualität; Estrifam bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelTranssexualität3 Monate
ProscarTranssexualität5 Monate
ProgynovaTranssexualität2 Monate
DianeTranssexualität3 Monate
SpironolactonTranssexualität5 Monate
CyproteronacetatTranssexualität3 Monate
EstrifamTranssexualität2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität.

Nebenwirkungen...
... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit
... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit
... bei Spironolacton: Trockene Haut (!), leichte Kreislaufprobleme ca 1 Stunde nach der Einnahme
... bei Finasterid: Diffuses Gefühl im Kopf, Übelkeit (beides nur anfangs)

Was ich jetzt nicht als Nebenwirkung zähle ist natürlich die allgemeine Verweiblichung mit den entsprechenden Auswirkungen auf Potenz, Sexualtrieb und Körperbau.

Positive Punkte:
Bei Progynova: Sehr gute Effekte mit 3x2mg Estradiolvalerat
Bei Diane: 2x Diane (= 70mcg Ethinylestradiol) verweiblichen sehr effektiv, die 2mg Cyproteronacetat pro Pille sind grade noch so einigermaßen nebenwirkungsfrei zu verkraften
Bei Gynokadin: Transdermale Applikation umgeht den First Pass Effekt
Bei Estrifam: Tabletten tatsächlich mit 2mg Estradiol (nicht 2mg Estradiolhemihydrat = x,xxmg Estradiol sondern x,xx mg Estradiolhemihydrat = 2mg Estradiol) in Form von Estradiolhemihydrat
Bei Cyproteron: Haarwachstum stark beeinträchtigt, Libido stark beeinträchtigt, Testo wird komplett geblockt
bei Spironolacton: Recht mild für ein Antiandrogen, wenig Nebenwirkungen
bei Finasterid: Nachdem der Körper sich dran gewöhnt hat, merke ich die 5-AR-Hemmung nichtmals, kann damit aber mein DHT deutlich unter 100pg/ml drücken.

Negative Punkte:
Progynova: Tatsächlicher Estradiolgehalt nur 1,55mg
Diane: Stark erhöhtes Thromboserisiko, Lebertoxizität
Gynokadin: Ich nehme lieber Tabletten als Gel aufzutragen
Estrifam: Estradiolhemihydrat ist leider lipophil... ich hab deshalb ein schlechtes Gefühl wenn ich die Tabletten ohne Fett zu mir nehme
Cyproteron: Massive Nebenwirkungen !
Spironolacton: Haut ist wirklich dauerhaft trocken, weil es entwässert
Finasterid: Die ersten Tage Finasterid waren sehr eklig

Eingetragen am  als Datensatz 53278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Finasterid, Estradiol valerat, Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Estradiol 2mg Jenapharm für Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität mit Haarausfall, Psychose

Ich hab mir Jahrelang Hormone übers Internet bestellt, mit bestem erfolg. Mir ging es Prima und ich war glücklich. Am besten war die Kombination aus 4 mg Progynova und Nordette 28, aber auch mit Diane 35 war das ganz gut. Wie gesagt am Tag!!! und dazu komme ich später. Das hab ich bis Anfang 2005...

Estradiol 2mg Jenapharm bei Transsexualität; Estradiol 2mg fem Jenapharm bei Transsexualität; Estrifam 2mg N1 bei Transsexualität; Gynoadin Tabletten N3 bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Estradiol 2mg JenapharmTranssexualität-
Estradiol 2mg fem JenapharmTranssexualität-
Estrifam 2mg N1Transsexualität-
Gynoadin Tabletten N3Transsexualität-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hab mir Jahrelang Hormone übers Internet bestellt, mit bestem erfolg. Mir ging es Prima und ich war glücklich. Am besten war die Kombination aus 4 mg Progynova und Nordette 28, aber auch mit Diane 35 war das ganz gut. Wie gesagt am Tag!!! und dazu komme ich später. Das hab ich bis Anfang 2005 so gemacht und niehmand konnte mir irgendetwas ansehen obwohl ich noch nicht Operiert war. Dann mußte ich meinen Namen ändern und bin in dieses abartige Mediziniche System gekommen. Ich bin nur noch Wütend und Sauer was hier gemacht wird. Ich hab ja mal gedacht das die Mediamente aus Deutschland besser wären aber dem ist nicht so. Sie sind brandgefährlich weil es kaum noch Großpackungen gibt in denen drauf steht was drin ist. Ich meine es steht schon drauf aber wer kommt auf sowas? Es ist geschrieben von Juristen für Juristen. Am Beispiel des Estrifams möchte ich es mal erklären. Da gibt es das Estrifam 1 mg, das Problem ist nur das sich die 1 mg entweder auf die erste Tablette oder die ganze Packung beziehen. Juristich einwandfrei aber auf jeden Fall Verarschung. Genau wie das Gynoadin Dosiergel. Ein Hub enthält...genau der erste Tippe ich mal. Und so geht es weiter. Die angabe bei der Estradiol 2 mg bezieht sich entweder auf die ganze Packung, wobei die Dosierung von 0,02 mg pro Tablette recht gering ist, oder auf eine von 100. So macht man den Scheiß legal. Bei dem Gynokadin ist es genauso. Der Rest wird über schädliche sonstige Bestandteile dann geregelt. Auf der Estrifam 2 mg N1 steht das jede Tablette 2 mg enthalten. Immer ganz genau lesen kann ich da nur allen betroffenen Transsexuellen und anderren Frauen raten.

Ich denke mal das es dabei nicht um Transsexuelle geht sondern um Frauen allgemein, da Hormone das Leben verlängern versucht man mit dieser Maßnahme die Rentenzahlungen zu reduzieren.

Oder was weiß ich. Es ist im Grunde ein groß angelegter Mediamenten Test mit vielen Opfern.
Mir sind die hälfte der Haare ausgefallen, ich hab unter Psychosen gelitten, hab meine Arbeit verloren ...und das schlimmste ist ich habe nicht gewußt woran es liegt. Und Behandlung ohne Aufklärung ist vorsetzliche Gefährliche Körperverletzung.

Zuletzt möchte ich noch vor Kade und Jenapharm Warnen. Die sind das absulut letzte.

Angela Schirmer

Eingetragen am  als Datensatz 27369
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Prasteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):178 Eingetragen durch Versuchskaninchen
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Estrifam

Patienten Berichte über die Anwendung von Gynokadin bei Transsexualität

 

gynokadin für Transsexualität mit keine Nebenwirkungen

Ich brauche Gynokandin Gel aufgrund Transsexuallität d.h. MzF und bin sehr zufrieden damit , nach gut 3 Wochen merkte ich ein Spannungs-/Druckgefühl in der Brust und muß feststellen das die Brust wächst d.h. wöchentlich kann man per Augenschein gute Resultate erkennen .

gynokadin bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
gynokadinTranssexualität-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich brauche Gynokandin Gel aufgrund Transsexuallität d.h. MzF und bin sehr zufrieden damit , nach gut 3 Wochen merkte ich ein Spannungs-/Druckgefühl in der Brust und muß feststellen das die Brust wächst d.h. wöchentlich kann man per Augenschein gute Resultate erkennen .

Eingetragen am  als Datensatz 62236
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

gynokadin für Transsexualität mit Augenprobleme

Ich hab die Gynokadin N3 Packung verschrieben bekommen und die ist absuluter mist. Wenn überhaupt ist nur in der N1 Packung Wirstoff drin. Ich hab schwere Probleme mit den Augen bekommen. Absuluter Dreck (zumindest die N3).

gynokadin bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
gynokadinTranssexualität90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hab die Gynokadin N3 Packung verschrieben bekommen und die ist absuluter mist. Wenn überhaupt ist nur in der N1 Packung Wirstoff drin. Ich hab schwere Probleme mit den Augen bekommen. Absuluter Dreck (zumindest die N3).

Eingetragen am  als Datensatz 27368
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Gynokadin

Patienten Berichte über die Anwendung von Gynokadin Gel bei Transsexualität

 

Gynokadin Gel für Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Hauttrockenheit, Kreislaufbeschwerden, Übelkeit

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität. Nebenwirkungen... ... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit ... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen,...

Gynokadin Gel bei Transsexualität; Proscar bei Transsexualität; Progynova bei Transsexualität; Diane bei Transsexualität; Spironolacton bei Transsexualität; Cyproteronacetat bei Transsexualität; Estrifam bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelTranssexualität3 Monate
ProscarTranssexualität5 Monate
ProgynovaTranssexualität2 Monate
DianeTranssexualität3 Monate
SpironolactonTranssexualität5 Monate
CyproteronacetatTranssexualität3 Monate
EstrifamTranssexualität2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität.

Nebenwirkungen...
... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit
... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit
... bei Spironolacton: Trockene Haut (!), leichte Kreislaufprobleme ca 1 Stunde nach der Einnahme
... bei Finasterid: Diffuses Gefühl im Kopf, Übelkeit (beides nur anfangs)

Was ich jetzt nicht als Nebenwirkung zähle ist natürlich die allgemeine Verweiblichung mit den entsprechenden Auswirkungen auf Potenz, Sexualtrieb und Körperbau.

Positive Punkte:
Bei Progynova: Sehr gute Effekte mit 3x2mg Estradiolvalerat
Bei Diane: 2x Diane (= 70mcg Ethinylestradiol) verweiblichen sehr effektiv, die 2mg Cyproteronacetat pro Pille sind grade noch so einigermaßen nebenwirkungsfrei zu verkraften
Bei Gynokadin: Transdermale Applikation umgeht den First Pass Effekt
Bei Estrifam: Tabletten tatsächlich mit 2mg Estradiol (nicht 2mg Estradiolhemihydrat = x,xxmg Estradiol sondern x,xx mg Estradiolhemihydrat = 2mg Estradiol) in Form von Estradiolhemihydrat
Bei Cyproteron: Haarwachstum stark beeinträchtigt, Libido stark beeinträchtigt, Testo wird komplett geblockt
bei Spironolacton: Recht mild für ein Antiandrogen, wenig Nebenwirkungen
bei Finasterid: Nachdem der Körper sich dran gewöhnt hat, merke ich die 5-AR-Hemmung nichtmals, kann damit aber mein DHT deutlich unter 100pg/ml drücken.

Negative Punkte:
Progynova: Tatsächlicher Estradiolgehalt nur 1,55mg
Diane: Stark erhöhtes Thromboserisiko, Lebertoxizität
Gynokadin: Ich nehme lieber Tabletten als Gel aufzutragen
Estrifam: Estradiolhemihydrat ist leider lipophil... ich hab deshalb ein schlechtes Gefühl wenn ich die Tabletten ohne Fett zu mir nehme
Cyproteron: Massive Nebenwirkungen !
Spironolacton: Haut ist wirklich dauerhaft trocken, weil es entwässert
Finasterid: Die ersten Tage Finasterid waren sehr eklig

Eingetragen am  als Datensatz 53278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Finasterid, Estradiol valerat, Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gynokadin Gel für Transsexualität mit Gewichtszunahme

Gewichtszunahme

Gynokadin Gel bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelTranssexualität90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 44521
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Gynokadin Gel

Patienten Berichte über die Anwendung von Testogel bei Transsexualität

 

Seroquel für Transsexualität Frau zu Mann, Depression, Angststörungen, Borderline-Störung, Depression, Angststörungen, Stimmungsschwankungen, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Transsexualität, Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Seroquel 100mg helfen sehr gut bei meinen Schlafstörungen. Eben diese müde-machende Nebenwirkung macht es aber leider unmöglich, Seroquel über den Tag gegen Stimmungsschwankungen und Überreizungen zu nehmen. Dem Himmel sei Dank, dass es nun Seroquel Prolong gibt. Es wirkt super und ich habe keine...

Seroquel bei Schlafstörungen; Seroquel Prolong bei Depression, Angststörungen, Stimmungsschwankungen, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Transsexualität; Cipralex bei Depression, Angststörungen, Borderline-Störung; testogel bei Transsexualität Frau zu Mann

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelSchlafstörungen3 Jahre
Seroquel ProlongDepression, Angststörungen, Stimmungsschwankungen, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Transsexualität1 Jahre
CipralexDepression, Angststörungen, Borderline-Störung2 Tage
testogelTranssexualität Frau zu Mann3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seroquel 100mg helfen sehr gut bei meinen Schlafstörungen. Eben diese müde-machende Nebenwirkung macht es aber leider unmöglich, Seroquel über den Tag gegen Stimmungsschwankungen und Überreizungen zu nehmen. Dem Himmel sei Dank, dass es nun Seroquel Prolong gibt. Es wirkt super und ich habe keine Nebenwirkungen. Sogar weniger Appetit habe ich bekommen. Man nimmt es zur Nacht ein und man ist am nächsten Tag fit und dennoch wirkt es wie ein Filter und wirkt stimmungsausgleichend.
ich habe schon viele Typika der Neuroleptika durch und hatte viele, viele Nebenwirkungen. Besonders habe ich unter dem Gefühl, ruhelos und eingemauert und depressiv zu sein gelitten. Bei Seroquel hab ich das alles nicht. Ich schlafe wie ein Baby von dem normalen Seroquel und bin tagsüber symptom-gelindert durch das Seroquel Prolong 250mg.
Leider ist es so unglaublich teuer.... Wie sollen Psychiater ihren Patienten gerecht werden, wenn die besser-wirksamen Medikamente mit weniger Nebenwirkungen das Budget sprengen ?!

Eingetragen am  als Datensatz 15783
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Escitalopram, Testosteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

testogel für Transsexualität mit Atembeschwerden, Kopfschmerzen, Gereiztheit

Luftnot, erschwerte Atmung ansonsten tolerierbare Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Gereiztheit , etc.

testogel bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
testogelTranssexualität2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Luftnot, erschwerte Atmung
ansonsten tolerierbare Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Gereiztheit , etc.

Eingetragen am  als Datensatz 76720
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Testosteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Testogel

Patienten Berichte über die Anwendung von Estreva-Gel bei Transsexualität

 

Estreva-Gel für Transsexualität mit Brustempfindlichkeit, Brustwachstum, Brustspannen

Nachdem ich ca. ein halbes Jahr Estrifam-Tabletten in Verbindung mit Androcur 10mg verschrieben bekommen und eingenommen habe, aber körperlich kaum Veränderungen zu erkennen waren, verschrieb mir meine Ärztin dann Estreva Gel und weiterhin Androcur 10mg. Nach ca. 6 Wochen merkte ich dann ein...

Estreva-Gel bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Estreva-GelTranssexualität365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich ca. ein halbes Jahr Estrifam-Tabletten in Verbindung mit Androcur 10mg verschrieben bekommen und eingenommen habe, aber körperlich kaum Veränderungen zu erkennen waren, verschrieb mir meine Ärztin dann Estreva Gel und weiterhin Androcur 10mg.
Nach ca. 6 Wochen merkte ich dann ein starkes Spannen in der Brust, die Brustwarzen schwollen ziemlich schnell an und wurden extrem sensibel. Jetzt, nachdem ich diese Medikation ca. 1 Jahr lang eingenommen habe, kann ich ein stolzes, gut gefülltes B-Körbchen vorweisen und ich denke, dass das noch nicht das Ende ist. Das Spannen in meinen Brüsten ist immer noch da und ich kann das Wachstum förmlich spüren.
Ich weiss zwar, dass die Medikamenta bei jedem Menschen anders wirken, aber ich muss sagen: Für mich scheint diese o.g. Medikation optimal zu sein.

Eingetragen am  als Datensatz 66086
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Estreva-Gel für Transsexualität mit Blähungen, Kopfschmerzen, Unterbauchschmerzen

Blähungen, Unterbauchschmerzen, Kopfschmerzen

Estreva-Gel bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Estreva-GelTranssexualität60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Blähungen, Unterbauchschmerzen, Kopfschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 70645
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Transsexualität

 

Cipralex für Depression, Dissoziative Störung, PTBS, Transsexualität mit Müdigkeit, Anorgasmie, Appetitsverlust

Sehr, sehr zufrieden mit der Wirkung. Mir geht es sehr gut. Ich nehme 15mg am Tag. Anfängliche starke Müdigkeit und Anaorgasmie. Das war nach 2 Monaten vorbei. Ich habe weniger Appetit. Das finde ich aber gut. Ansonsten keine Nebenwirkungen.

Cipralex bei Depression, Dissoziative Störung, PTBS, Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Dissoziative Störung, PTBS, Transsexualität6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr, sehr zufrieden mit der Wirkung.
Mir geht es sehr gut.
Ich nehme 15mg am Tag.
Anfängliche starke Müdigkeit und Anaorgasmie.
Das war nach 2 Monaten vorbei.
Ich habe weniger Appetit.
Das finde ich aber gut.
Ansonsten keine Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 5915
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Cypoteronacetad bei Transsexualität

 

Cypoteronacetad für Transsexualität mit Aggressivität

Erhöte Agression

Cypoteronacetad bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CypoteronacetadTranssexualität7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erhöte Agression

Eingetragen am  als Datensatz 83454
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Cyproteronacetat bei Transsexualität

 

Gynokadin Gel für Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Hauttrockenheit, Kreislaufbeschwerden, Übelkeit

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität. Nebenwirkungen... ... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit ... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen,...

Gynokadin Gel bei Transsexualität; Proscar bei Transsexualität; Progynova bei Transsexualität; Diane bei Transsexualität; Spironolacton bei Transsexualität; Cyproteronacetat bei Transsexualität; Estrifam bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelTranssexualität3 Monate
ProscarTranssexualität5 Monate
ProgynovaTranssexualität2 Monate
DianeTranssexualität3 Monate
SpironolactonTranssexualität5 Monate
CyproteronacetatTranssexualität3 Monate
EstrifamTranssexualität2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität.

Nebenwirkungen...
... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit
... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit
... bei Spironolacton: Trockene Haut (!), leichte Kreislaufprobleme ca 1 Stunde nach der Einnahme
... bei Finasterid: Diffuses Gefühl im Kopf, Übelkeit (beides nur anfangs)

Was ich jetzt nicht als Nebenwirkung zähle ist natürlich die allgemeine Verweiblichung mit den entsprechenden Auswirkungen auf Potenz, Sexualtrieb und Körperbau.

Positive Punkte:
Bei Progynova: Sehr gute Effekte mit 3x2mg Estradiolvalerat
Bei Diane: 2x Diane (= 70mcg Ethinylestradiol) verweiblichen sehr effektiv, die 2mg Cyproteronacetat pro Pille sind grade noch so einigermaßen nebenwirkungsfrei zu verkraften
Bei Gynokadin: Transdermale Applikation umgeht den First Pass Effekt
Bei Estrifam: Tabletten tatsächlich mit 2mg Estradiol (nicht 2mg Estradiolhemihydrat = x,xxmg Estradiol sondern x,xx mg Estradiolhemihydrat = 2mg Estradiol) in Form von Estradiolhemihydrat
Bei Cyproteron: Haarwachstum stark beeinträchtigt, Libido stark beeinträchtigt, Testo wird komplett geblockt
bei Spironolacton: Recht mild für ein Antiandrogen, wenig Nebenwirkungen
bei Finasterid: Nachdem der Körper sich dran gewöhnt hat, merke ich die 5-AR-Hemmung nichtmals, kann damit aber mein DHT deutlich unter 100pg/ml drücken.

Negative Punkte:
Progynova: Tatsächlicher Estradiolgehalt nur 1,55mg
Diane: Stark erhöhtes Thromboserisiko, Lebertoxizität
Gynokadin: Ich nehme lieber Tabletten als Gel aufzutragen
Estrifam: Estradiolhemihydrat ist leider lipophil... ich hab deshalb ein schlechtes Gefühl wenn ich die Tabletten ohne Fett zu mir nehme
Cyproteron: Massive Nebenwirkungen !
Spironolacton: Haut ist wirklich dauerhaft trocken, weil es entwässert
Finasterid: Die ersten Tage Finasterid waren sehr eklig

Eingetragen am  als Datensatz 53278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Finasterid, Estradiol valerat, Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Estradiol Jena 2mg, Androcur 10mg, Gynokadin 0,6mg bei Transsexualität

 

Estradiol Jena 2mg, Androcur 10mg, Gynokadin 0,6mg für Transsexualität mit Stimmungsveränderungen, Eiweiß im Urin, Schmerzen, Gewichtsprobleme

Hallo lieber Leser Ich nehme Estradiol seit 2 Jahren. Vor der Einnahme wog ich 77kg bei 177cm und war 29 Jahre alt. Anfangs in Kombination mit Spironolacton zur Unterdrückung vom Testosteron. Morgens und abends jewals 2mg Estradiol und täglich eine halbe Spironolacton. Die Veränderungen begannen...

Estradiol Jena 2mg, Androcur 10mg, Gynokadin 0,6mg bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Estradiol Jena 2mg, Androcur 10mg, Gynokadin 0,6mgTranssexualität-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo lieber Leser
Ich nehme Estradiol seit 2 Jahren. Vor der Einnahme wog ich 77kg bei 177cm und war 29 Jahre alt. Anfangs in Kombination mit Spironolacton zur Unterdrückung vom Testosteron. Morgens und abends jewals 2mg Estradiol und täglich eine halbe Spironolacton. Die Veränderungen begannen sofort nach einer Woche. Zuerst begannen schmerzen im Gehirn. Die Zellen im Gehirn reagierten als erstes auf die Einnahme. Gefühle und Empfindungen änderten sich komplett. Dies hält bis heute an. Den Schmerz hatte ich etwa 2-3 Monate lang. In dieser Anfangsphase begannen auch meine Brustwarzen druckempfindlich zu werden. In der Brust entwickelte sich eine Verhärtung die über mehrere Wochen wuchs. Die Brüste wachsen bis heute und es hat sich innerhalb von zwei Jahren ein b-körbchen entwickelt. Mal wachsen sie und mal habe ich einen Wachstumsstop. Der sexualtrieb war in den ersten ca. Sechs Monaten komplett unterdrückt, kam jedoch langsam aber bis heute nicht mehr so intensiv zurück. Der Haarwuchs begann sich nach ca 6 Monaten leicht zu verändern und gleichzeitig wurde die haut am gesamten Körper dünner. Sie fühlt sich weicher und zarter an aber ist auch empfindlicher und pflegebedürftiger. Meine Gesichtszüge wurden über die gesamte Einnahme Zeit weicher und deutlich weiblicher. Ich treibe intensiv Sport, d.h. min. 2-3 pro Woche und min 6 Stunden die Woche aber eher mehr. Probleme mit der Durchblutung konnte ich nicht feststellen. Jedoch leide ich vermehrt an Muskelschmerzen und bekomme schneller muskelkater und verletze mich schneller. Natürlich werde ich älter aber ich vermute das die Medikamente Einfluss auf die Muskelzellen nehmen. Besonders stark ist es seit der Medikamenten Umstellung. Ich setzte nach Absprache mit meinem endokrinologen nach 9 monatiger Einnahme das Spironolacton ab und nahm drei Monate nur noch Estradiol. Das Testosteron wurde wieder stärker und die Veränderungen begannen sich umzukehren. Nach den drei Monaten begann ich dann mit androcur. Das Spironolacton setzte ich aus Angst vor den möglichen Nebenwirkungen ab. Nach ca. einem Monaten begann das androcur zu wirken. Ich nehme eine halbe 10mg, also 5mg androcur um meine Leber nicht zu stark zu belasten. Die Nebenwirkungen haben es in sich und deshalb verzichte ich komplett auf Alkohol oder andere Medikamente. Probleme hatte ich bisher keine mit dem Medikament. Meine Leberwerte waren bisher einwandfrei. Auch alle anderen Werte sind einwandfrei. Zwischenzeitlich gab es mal einen geringen kurzzeitigen Kalium Mangel. Dies könnte aber auch durch Sport in Erscheinung treten. Blutdruck und Thrombozyten waren die gesamte Einnahme Zeit im sehr guten Bereich. Durch die Einnahme der Medikamente konnte ich also eine deutliche Verweiblichung meines Aussehens und meines Charakters bzw. Denkens feststellen. Seit zwei monaten nehme ich morgens 2 mg Estradiol, 5 mg androcur und abends zwei hübe gynokadin mit jewals 0,6 mg. Das gynokadin gel wirkt nochmal deutlich stärker und seit Beginn der Einnahme verändert sich mein Körper noch stärker. Sowohl im Bereich der Hüften als auch Brust und Gesichtszüge kann ich veränderungen erkennen. Ich kann diese Art der Behandlung so als effektivste empfehlen. Nun möchte ich noch einmal genauer auf die Nebenwirkungen eingehen die ich feststellen konnte. Zu Beginn nahm ich 23 kg zu. Ich habe es trotz Sport nur mit viel Disziplin geschafft mein Gewicht auf heute 86kg zu reduzieren. Als nächstes möchte ich schmerzen als Nebenwirkungen bezeichnen. Ein kleines bespiel das jeder aus seiner Kindheit kennt ist Wachstum. Wachstum schmerzt und durch die Einnahme wächst die Brust oder die Hüfte und das tut weh. Auch überall anders im Körper befinden sich Zellen die auf hormone reagieren. Diese Reaktionen tun weh. Schmerzen in den Muskeln und Gelenken habe ich heute häufiger und stärker. Ich empfehle hier wirklich keine Schmerzmittel weil diese durch Leber und Nieren verarbeitet werden müssen und die schon genug mit den Hormonen zu tun haben. Außerdem möchte ich noch meine starken Stimmungsschwankungen in der anfangszeit ansprechen. Ich war sehr reizbar und hatte andere gefühlsausbrüche. Manchmal musste ich plötzlich weinen weil ich ohne Grund schreckliche Trauer verspürte. Auch Angst war ein Thema. Kleine Probleme lösten in mir schnell starke Ängste aus. Zum Glück hatte ich diese Empfindung nur in der ersten Zeit der Einnahme. Eine Sache als Nebenwirkung möchte ich noch erwähnen. Ich vermute eine leicht geschwächte Nierenfunktion. Bisher konnte sich dies nicht bestätigen, ich leide auch nicht an Ödemen oder anderen Anzeichen, aber ich scheide seit längerer Zeit mit meinem Urin kleine Mengen Eiweiß aus. Der Arzt konnte bisher keine anderen Anzeichen feststellen jedoch ist das Eiweiß im Urin. Da ich sehr gesund lebe, vermute ich eine Verbindung zwischen dem Eiweiß und den Hormonen. Auch den Sport kann ich mir als Verursacher nicht erklären da dann die Eiweiß Werte schwanken müssten, was sie nicht tun. Also anschließend möchte ich mich für die Hormon Therapie aussprechen. Sie hilft mir und ich fühle mich wohl. Das einzige das mich besorgt ist, das es keine wirklichen Langzeitstudien gibt. Wir sind die ersten und vielleicht verlängert oder verkürzt es mein leben. Ob irgendwelche Krankheiten durch die langzeiteinnahme eintreten weiß keinen. Wenn ich kleine wehwehchen habe kann mir niemand sagen ob nun die Medikamente ein Grund sein könnten oder nicht. Ich sehe Ärzte viel zu häufig mit den schultern zucken und das stärkt meine Annahme, das niemand wirklich weiß was dort auf zellulärer ebene in meinem Körper passiert.

Eingetragen am  als Datensatz 82778
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Estragest bei Transsexualität

 

Estragest für Transsexualität mit Herzrasen, Hyperventilation, Kreislaufkollaps, Bluthochdruck

Estragest Estradiol Pflaster Wirkstoff 5mg Estradiol Aufgetretene Nebenwirkung Kreislaufkollaps Herzrasen Hyperventilieren Bluthochdruck Musste zur Behandlung mit Notarzt ins Uniklinikum gebracht werden.

Estragest bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EstragestTranssexualität-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Estragest Estradiol Pflaster Wirkstoff 5mg Estradiol
Aufgetretene Nebenwirkung

Kreislaufkollaps
Herzrasen
Hyperventilieren
Bluthochdruck

Musste zur Behandlung mit Notarzt ins Uniklinikum gebracht werden.

Eingetragen am  als Datensatz 56251
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Norethisteron, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Gynodian bei Transsexualität

 

Estradiol 2mg Jenapharm für Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität mit Haarausfall, Psychose

Ich hab mir Jahrelang Hormone übers Internet bestellt, mit bestem erfolg. Mir ging es Prima und ich war glücklich. Am besten war die Kombination aus 4 mg Progynova und Nordette 28, aber auch mit Diane 35 war das ganz gut. Wie gesagt am Tag!!! und dazu komme ich später. Das hab ich bis Anfang 2005...

Estradiol 2mg Jenapharm bei Transsexualität; Estradiol 2mg fem Jenapharm bei Transsexualität; Estrifam 2mg N1 bei Transsexualität; Gynoadin Tabletten N3 bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Estradiol 2mg JenapharmTranssexualität-
Estradiol 2mg fem JenapharmTranssexualität-
Estrifam 2mg N1Transsexualität-
Gynoadin Tabletten N3Transsexualität-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hab mir Jahrelang Hormone übers Internet bestellt, mit bestem erfolg. Mir ging es Prima und ich war glücklich. Am besten war die Kombination aus 4 mg Progynova und Nordette 28, aber auch mit Diane 35 war das ganz gut. Wie gesagt am Tag!!! und dazu komme ich später. Das hab ich bis Anfang 2005 so gemacht und niehmand konnte mir irgendetwas ansehen obwohl ich noch nicht Operiert war. Dann mußte ich meinen Namen ändern und bin in dieses abartige Mediziniche System gekommen. Ich bin nur noch Wütend und Sauer was hier gemacht wird. Ich hab ja mal gedacht das die Mediamente aus Deutschland besser wären aber dem ist nicht so. Sie sind brandgefährlich weil es kaum noch Großpackungen gibt in denen drauf steht was drin ist. Ich meine es steht schon drauf aber wer kommt auf sowas? Es ist geschrieben von Juristen für Juristen. Am Beispiel des Estrifams möchte ich es mal erklären. Da gibt es das Estrifam 1 mg, das Problem ist nur das sich die 1 mg entweder auf die erste Tablette oder die ganze Packung beziehen. Juristich einwandfrei aber auf jeden Fall Verarschung. Genau wie das Gynoadin Dosiergel. Ein Hub enthält...genau der erste Tippe ich mal. Und so geht es weiter. Die angabe bei der Estradiol 2 mg bezieht sich entweder auf die ganze Packung, wobei die Dosierung von 0,02 mg pro Tablette recht gering ist, oder auf eine von 100. So macht man den Scheiß legal. Bei dem Gynokadin ist es genauso. Der Rest wird über schädliche sonstige Bestandteile dann geregelt. Auf der Estrifam 2 mg N1 steht das jede Tablette 2 mg enthalten. Immer ganz genau lesen kann ich da nur allen betroffenen Transsexuellen und anderren Frauen raten.

Ich denke mal das es dabei nicht um Transsexuelle geht sondern um Frauen allgemein, da Hormone das Leben verlängern versucht man mit dieser Maßnahme die Rentenzahlungen zu reduzieren.

Oder was weiß ich. Es ist im Grunde ein groß angelegter Mediamenten Test mit vielen Opfern.
Mir sind die hälfte der Haare ausgefallen, ich hab unter Psychosen gelitten, hab meine Arbeit verloren ...und das schlimmste ist ich habe nicht gewußt woran es liegt. Und Behandlung ohne Aufklärung ist vorsetzliche Gefährliche Körperverletzung.

Zuletzt möchte ich noch vor Kade und Jenapharm Warnen. Die sind das absulut letzte.

Angela Schirmer

Eingetragen am  als Datensatz 27369
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Prasteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):178 Eingetragen durch Versuchskaninchen
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Neo-Eunomin bei Transsexualität

 

Androcur für Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität mit Haarausfall

Diffuser Haarausfall nach Umstellung von Neo-Eunomin auf Estradiol (hier: Estrifam 2mg, 2 Tabl. täglich). Haarausfall dauert schon etwa zweieinhalb Monate an. Folge ist, daß das Haar, insbesondere am Hinterkopf, bereits etwas ausgedünnt ist.

Androcur bei Transsexualität; Neo-Eunomin bei Transsexualität; Diane bei Transsexualität; Estradiol bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AndrocurTranssexualität6 Monate
Neo-EunominTranssexualität2 Monate
DianeTranssexualität1 Monate
EstradiolTranssexualität3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diffuser Haarausfall nach Umstellung von Neo-Eunomin auf Estradiol (hier: Estrifam 2mg, 2 Tabl. täglich). Haarausfall dauert schon etwa zweieinhalb Monate an. Folge ist, daß das Haar, insbesondere am Hinterkopf, bereits etwas ausgedünnt ist.

Eingetragen am  als Datensatz 9693
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteron, Chlormadinon, Ethinylestradiol, Cyproteronacetat, Estradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Progynova bei Transsexualität

 

Gynokadin Gel für Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Hauttrockenheit, Kreislaufbeschwerden, Übelkeit

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität. Nebenwirkungen... ... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit ... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen,...

Gynokadin Gel bei Transsexualität; Proscar bei Transsexualität; Progynova bei Transsexualität; Diane bei Transsexualität; Spironolacton bei Transsexualität; Cyproteronacetat bei Transsexualität; Estrifam bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelTranssexualität3 Monate
ProscarTranssexualität5 Monate
ProgynovaTranssexualität2 Monate
DianeTranssexualität3 Monate
SpironolactonTranssexualität5 Monate
CyproteronacetatTranssexualität3 Monate
EstrifamTranssexualität2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität.

Nebenwirkungen...
... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit
... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit
... bei Spironolacton: Trockene Haut (!), leichte Kreislaufprobleme ca 1 Stunde nach der Einnahme
... bei Finasterid: Diffuses Gefühl im Kopf, Übelkeit (beides nur anfangs)

Was ich jetzt nicht als Nebenwirkung zähle ist natürlich die allgemeine Verweiblichung mit den entsprechenden Auswirkungen auf Potenz, Sexualtrieb und Körperbau.

Positive Punkte:
Bei Progynova: Sehr gute Effekte mit 3x2mg Estradiolvalerat
Bei Diane: 2x Diane (= 70mcg Ethinylestradiol) verweiblichen sehr effektiv, die 2mg Cyproteronacetat pro Pille sind grade noch so einigermaßen nebenwirkungsfrei zu verkraften
Bei Gynokadin: Transdermale Applikation umgeht den First Pass Effekt
Bei Estrifam: Tabletten tatsächlich mit 2mg Estradiol (nicht 2mg Estradiolhemihydrat = x,xxmg Estradiol sondern x,xx mg Estradiolhemihydrat = 2mg Estradiol) in Form von Estradiolhemihydrat
Bei Cyproteron: Haarwachstum stark beeinträchtigt, Libido stark beeinträchtigt, Testo wird komplett geblockt
bei Spironolacton: Recht mild für ein Antiandrogen, wenig Nebenwirkungen
bei Finasterid: Nachdem der Körper sich dran gewöhnt hat, merke ich die 5-AR-Hemmung nichtmals, kann damit aber mein DHT deutlich unter 100pg/ml drücken.

Negative Punkte:
Progynova: Tatsächlicher Estradiolgehalt nur 1,55mg
Diane: Stark erhöhtes Thromboserisiko, Lebertoxizität
Gynokadin: Ich nehme lieber Tabletten als Gel aufzutragen
Estrifam: Estradiolhemihydrat ist leider lipophil... ich hab deshalb ein schlechtes Gefühl wenn ich die Tabletten ohne Fett zu mir nehme
Cyproteron: Massive Nebenwirkungen !
Spironolacton: Haut ist wirklich dauerhaft trocken, weil es entwässert
Finasterid: Die ersten Tage Finasterid waren sehr eklig

Eingetragen am  als Datensatz 53278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Finasterid, Estradiol valerat, Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Proscar bei Transsexualität

 

Gynokadin Gel für Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität, Transsexualität mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Hauttrockenheit, Kreislaufbeschwerden, Übelkeit

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität. Nebenwirkungen... ... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit ... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen,...

Gynokadin Gel bei Transsexualität; Proscar bei Transsexualität; Progynova bei Transsexualität; Diane bei Transsexualität; Spironolacton bei Transsexualität; Cyproteronacetat bei Transsexualität; Estrifam bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gynokadin GelTranssexualität3 Monate
ProscarTranssexualität5 Monate
ProgynovaTranssexualität2 Monate
DianeTranssexualität3 Monate
SpironolactonTranssexualität5 Monate
CyproteronacetatTranssexualität3 Monate
EstrifamTranssexualität2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mehrere Präparate ausprobiert um das optimale zu finden bei Mann-zu-Frau-Transsexualität.

Nebenwirkungen...
... bei Progynova/Diane/Gynokadin/Estrifam: Kopfschmerzen bei Überdosierung, generell leichte Müdigkeit
... bei Cyproteron: Kopfschmerzen, Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit
... bei Spironolacton: Trockene Haut (!), leichte Kreislaufprobleme ca 1 Stunde nach der Einnahme
... bei Finasterid: Diffuses Gefühl im Kopf, Übelkeit (beides nur anfangs)

Was ich jetzt nicht als Nebenwirkung zähle ist natürlich die allgemeine Verweiblichung mit den entsprechenden Auswirkungen auf Potenz, Sexualtrieb und Körperbau.

Positive Punkte:
Bei Progynova: Sehr gute Effekte mit 3x2mg Estradiolvalerat
Bei Diane: 2x Diane (= 70mcg Ethinylestradiol) verweiblichen sehr effektiv, die 2mg Cyproteronacetat pro Pille sind grade noch so einigermaßen nebenwirkungsfrei zu verkraften
Bei Gynokadin: Transdermale Applikation umgeht den First Pass Effekt
Bei Estrifam: Tabletten tatsächlich mit 2mg Estradiol (nicht 2mg Estradiolhemihydrat = x,xxmg Estradiol sondern x,xx mg Estradiolhemihydrat = 2mg Estradiol) in Form von Estradiolhemihydrat
Bei Cyproteron: Haarwachstum stark beeinträchtigt, Libido stark beeinträchtigt, Testo wird komplett geblockt
bei Spironolacton: Recht mild für ein Antiandrogen, wenig Nebenwirkungen
bei Finasterid: Nachdem der Körper sich dran gewöhnt hat, merke ich die 5-AR-Hemmung nichtmals, kann damit aber mein DHT deutlich unter 100pg/ml drücken.

Negative Punkte:
Progynova: Tatsächlicher Estradiolgehalt nur 1,55mg
Diane: Stark erhöhtes Thromboserisiko, Lebertoxizität
Gynokadin: Ich nehme lieber Tabletten als Gel aufzutragen
Estrifam: Estradiolhemihydrat ist leider lipophil... ich hab deshalb ein schlechtes Gefühl wenn ich die Tabletten ohne Fett zu mir nehme
Cyproteron: Massive Nebenwirkungen !
Spironolacton: Haut ist wirklich dauerhaft trocken, weil es entwässert
Finasterid: Die ersten Tage Finasterid waren sehr eklig

Eingetragen am  als Datensatz 53278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Finasterid, Estradiol valerat, Cyproteronacetat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei Transsexualität

 

Seroquel für Transsexualität Frau zu Mann, Depression, Angststörungen, Borderline-Störung, Depression, Angststörungen, Stimmungsschwankungen, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Transsexualität, Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Seroquel 100mg helfen sehr gut bei meinen Schlafstörungen. Eben diese müde-machende Nebenwirkung macht es aber leider unmöglich, Seroquel über den Tag gegen Stimmungsschwankungen und Überreizungen zu nehmen. Dem Himmel sei Dank, dass es nun Seroquel Prolong gibt. Es wirkt super und ich habe keine...

Seroquel bei Schlafstörungen; Seroquel Prolong bei Depression, Angststörungen, Stimmungsschwankungen, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Transsexualität; Cipralex bei Depression, Angststörungen, Borderline-Störung; testogel bei Transsexualität Frau zu Mann

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelSchlafstörungen3 Jahre
Seroquel ProlongDepression, Angststörungen, Stimmungsschwankungen, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Transsexualität1 Jahre
CipralexDepression, Angststörungen, Borderline-Störung2 Tage
testogelTranssexualität Frau zu Mann3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seroquel 100mg helfen sehr gut bei meinen Schlafstörungen. Eben diese müde-machende Nebenwirkung macht es aber leider unmöglich, Seroquel über den Tag gegen Stimmungsschwankungen und Überreizungen zu nehmen. Dem Himmel sei Dank, dass es nun Seroquel Prolong gibt. Es wirkt super und ich habe keine Nebenwirkungen. Sogar weniger Appetit habe ich bekommen. Man nimmt es zur Nacht ein und man ist am nächsten Tag fit und dennoch wirkt es wie ein Filter und wirkt stimmungsausgleichend.
ich habe schon viele Typika der Neuroleptika durch und hatte viele, viele Nebenwirkungen. Besonders habe ich unter dem Gefühl, ruhelos und eingemauert und depressiv zu sein gelitten. Bei Seroquel hab ich das alles nicht. Ich schlafe wie ein Baby von dem normalen Seroquel und bin tagsüber symptom-gelindert durch das Seroquel Prolong 250mg.
Leider ist es so unglaublich teuer.... Wie sollen Psychiater ihren Patienten gerecht werden, wenn die besser-wirksamen Medikamente mit weniger Nebenwirkungen das Budget sprengen ?!

Eingetragen am  als Datensatz 15783
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Escitalopram, Testosteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von testogel 62,5mg bei Transsexualität

 

testogel 62,5mg für Transsexualität mit starker Juckreiz

Normale Virialisierung des Körpers. Allerdings starker Juckreiz im Bereich der Brust, wsl wegen der Körperfettumverteilung. Ließ nach einem Monat nach

testogel 62,5mg bei Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
testogel 62,5mgTranssexualität3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Normale Virialisierung des Körpers. Allerdings starker Juckreiz im Bereich der Brust, wsl wegen der Körperfettumverteilung. Ließ nach einem Monat nach

Eingetragen am  als Datensatz 78605
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
mehr von 21 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Transsexualität gruppiert wurden

Mann zu Frau Transsexualität, Transidentität, Transsexualit%C3%A4t, Transsexualität Mann zu Frau, Transsexualität Mann zur Frau, Transsexualität MzF, Transsexualität, Transsexualität

Klassifikation nach ICD-10

F64.-Störungen der Geschlechtsidentität
F64.0Transsexualismus

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von MarinaChristinaRapat
MarinaCh…
Benutzerbild von wildmaus008
wildmaus…
Benutzerbild von Verenamarie
Verenama…

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 19 Benutzer zu Transsexualität

Transsexualität Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Die Transsexualität ist eine Störung der Geschlechtsidentität. Betroffene können sich nicht mit ihrem jeweiligen Geschlecht identifizieren. Oft kommt es schon in der Kindheit zum Gefühl "anders" zu sein, im Verlauf entwickeln viele Betroffene psychosomatische Störungen, Depressionen oder konsumieren Drogen, Alkohol oder Medikamente.
Irgendwann sehen sich die Betroffenen gezwungen, ihre Umwelt über ihre Identitätsstörung zu informieren und ihr Geschlecht offiziell und dauerhaft zu wechseln.
Neben der medikamentösen Hormonbehandlung und psychiatrischer Intervention besteht mittlerweile die Möglichkeit der operativen Geschlechtsumwandlung.

[]