Gähnen bei MetoHEXAL

Nebenwirkung Gähnen bei Medikament MetoHEXAL

Insgesamt haben wir 108 Einträge zu MetoHEXAL. Bei 1% ist Gähnen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Gähnen bei MetoHEXAL.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0181
Durchschnittliches Gewicht in kg075
Durchschnittliches Alter in Jahren038
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0022,89

MetoHEXAL wurde von Patienten, die Gähnen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

MetoHEXAL wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Gähnen auftrat, mit durchschnittlich 7,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gähnen bei MetoHEXAL:

 

MetoHEXAL für Bluthochdruck mit Libidoverlust, Blutdruckanstieg, Gähnen, Manie

Mir hat Venlafaxin gut geholfen, fast zu gut. Ich habe mich durch das Medikament ziemlich verändert, wurde offener, frecher und teilweise hypomanisch. Ich denke, dass sich bei mir nicht mit Metoprolol verträgt - also ich habe NUR 25mg Venlafaxin genommen und bin bei mehr nur noch grinsend und durch die Gegend gerannt, hatte auch ein Serotonin-Syndrom, als ich ein paar Tage die eigentlich übliche Dosis von 150mg genommen hatte. Das ist nicht witzig, stand total neben mir und hab mir die Seele aus dem Leib gekotzt. Das Blutdruckmittel Metoprolol (hab ich durch lange Recherche rausgefunden) hemmt das Enzym, das Trevilor im Körper abbaut. Es kann sein, dass dadurch das Mittel so stark bei mir gewirkt hat. Ich beginne gerade wieder ohne Beta-Blocker das Mittel zu nehmen, weil meine Depressionen wieder da sind. Mal sehen, ob es wieder so stark wirkt. Libodoverlust, Blutdruckanstieg, Manie, Gähnen

MetoHexal bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoHexalBluthochdruck4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir hat Venlafaxin gut geholfen, fast zu gut. Ich habe mich durch das Medikament ziemlich verändert, wurde offener, frecher und teilweise hypomanisch. Ich denke, dass sich bei mir nicht mit Metoprolol verträgt - also ich habe NUR 25mg Venlafaxin genommen und bin bei mehr nur noch grinsend und durch die Gegend gerannt, hatte auch ein Serotonin-Syndrom, als ich ein paar Tage die eigentlich übliche Dosis von 150mg genommen hatte. Das ist nicht witzig, stand total neben mir und hab mir die Seele aus dem Leib gekotzt.

Das Blutdruckmittel Metoprolol (hab ich durch lange Recherche rausgefunden) hemmt das Enzym, das Trevilor im Körper abbaut. Es kann sein, dass dadurch das Mittel so stark bei mir gewirkt hat. Ich beginne gerade wieder ohne Beta-Blocker das Mittel zu nehmen, weil meine Depressionen wieder da sind. Mal sehen, ob es wieder so stark wirkt.

Libodoverlust, Blutdruckanstieg, Manie, Gähnen

Eingetragen am  als Datensatz 34075
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MetoHexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]