Gelenkschmerzen bei Clomipramin

Nebenwirkung Gelenkschmerzen bei Medikament Clomipramin

Insgesamt haben wir 79 Einträge zu Clomipramin. Bei 1% ist Gelenkschmerzen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Gelenkschmerzen bei Clomipramin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1770
Durchschnittliches Gewicht in kg720
Durchschnittliches Alter in Jahren350
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,980,00

Wo kann man Clomipramin kaufen?

Clomipramin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Clomipramin wurde von Patienten, die Gelenkschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clomipramin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Gelenkschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 7,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gelenkschmerzen bei Clomipramin:

 

Clomipramin für Depression mit Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Gelenkschmerzen, Schwindel, Herzrasen

Hallo an alle. Ich möchte gerne meine Erfahrungen teilen. Ich nehme das Antidepressiva Anafranil 25 mg jetzt schon seit 12 Jahren. Zuletzt mit Orfiril und Cipralex kombiniert. Da ich irgendwann Kinder möchte, bin ich seit 2 Jahren dran von den Medis runterzukommen. Ich habe mit Orfiril angefangen, was sehr gut geklappt hat und habe dann das Cipralex tropfenweise abgesetzt. Vor ca. 2 Wochen habe ich versucht von Anafranil 25 mg auf 10 mg zu gehen. Es ist der Horror. Ich bin mittlerweile wieder auf 20 mg hochgegangen. So etwas schlimmes habe ich noch nicht erlebt. Körperliche Symptome wie Kopfweh, dass ich fast brechen muss und Schüttelfrost bis hin zu Gelenkschmerzen und total blöd im Kopf mit Schwindel... Herzrasen vom feinsten, dass ich gedacht habe ich muss den Notarzt rufen. Einfach zum heulen. Ich nehme jetzt seit 2 Tagen wieder 20 mg ein allerdings braucht der Körper wohl jetzt bisschen um wieder klar zu kommen. Ich kann nur jedem empfehlen, setzt Anafranil in kleinen Schritten ab auch wenn es etwas länger dauert. Gebt euch und eurem Körper Zeit. Wenn ich es iwann nochmal...

Clomipramin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClomipraminDepression12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle. Ich möchte gerne meine Erfahrungen teilen. Ich nehme das Antidepressiva Anafranil 25 mg jetzt schon seit 12 Jahren. Zuletzt mit Orfiril und Cipralex kombiniert. Da ich irgendwann Kinder möchte, bin ich seit 2 Jahren dran von den Medis runterzukommen. Ich habe mit Orfiril angefangen, was sehr gut geklappt hat und habe dann das Cipralex tropfenweise abgesetzt. Vor ca. 2 Wochen habe ich versucht von Anafranil 25 mg auf 10 mg zu gehen. Es ist der Horror. Ich bin mittlerweile wieder auf 20 mg hochgegangen. So etwas schlimmes habe ich noch nicht erlebt. Körperliche Symptome wie Kopfweh, dass ich fast brechen muss und Schüttelfrost bis hin zu Gelenkschmerzen und total blöd im Kopf mit Schwindel... Herzrasen vom feinsten, dass ich gedacht habe ich muss den Notarzt rufen. Einfach zum heulen. Ich nehme jetzt seit 2 Tagen wieder 20 mg ein allerdings braucht der Körper wohl jetzt bisschen um wieder klar zu kommen. Ich kann nur jedem empfehlen, setzt Anafranil in kleinen Schritten ab auch wenn es etwas länger dauert. Gebt euch und eurem Körper Zeit. Wenn ich es iwann nochmal versuche dann in 5 mg Schritten. Das was ich gerade durchmache ist der pure Horror. Lg Julia

Eingetragen am  als Datensatz 73960
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clomipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Julia
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]