Hautunreinheiten bei Opipramol

Nebenwirkung Hautunreinheiten bei Medikament Opipramol

Insgesamt haben wir 627 Einträge zu Opipramol. Bei 0% ist Hautunreinheiten aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Hautunreinheiten bei Opipramol.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0177
Durchschnittliches Gewicht in kg065
Durchschnittliches Alter in Jahren054
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0020,75

Wo kann man Opipramol kaufen?

Opipramol ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Opipramol wurde von Patienten, die Hautunreinheiten als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Opipramol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Hautunreinheiten auftrat, mit durchschnittlich 7,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Hautunreinheiten bei Opipramol:

 

Opipramol für Schlafstörungen mit Haarausfall, Hautunreinheiten

Ich hab Insidon über 1 Jahr genommen, um meine Schlafstörungen in den Grifff zu bekommen. Abends zuerst 1 Tablette, nach ca.6 Monaten dann immer eine halbe Tablette. Das Mittel wirkt super und es hat zu einer wirklichen Besserung geführt. Vor einigen Wochen stellte ich jedoch Hautveränderungen im Gesicht und am Oberkörper fest: unreine Haut, viele Pickel und Exzeme. Zusätzlich verlor ich morgens jede Menge Haare. Erschreckend viele. Ich habe dies zuerst nicht mit dem Medikament in Verbindung gebracht, habe dann aber eigentlich alle anderen Möglichkeiten ausschließen können. Daraufhin setzte ich Insidon ab. Nach ca. 2-3 Wochen hatte ich wieder ein schönes Hautbild und der Haarausfall ist so gut wie weg (bis auf die üblichen paar Haare, die man am Tag verliert). Nach dem Absetzen der Tabletten hatte ich aber nun fast jeden Abend einen fast unerträglichen Juckreiz an den Händen und Füßen. Auch diese Symptome habe ich nicht sofort mit dem Absetzen des Insidons in Verbindung gebracht, konnte aber auch durch Ausschlussverfahren alle anderen Möglichkeiten ausschließen. Nachdem...

Opipramol bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolSchlafstörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hab Insidon über 1 Jahr genommen, um meine Schlafstörungen in den Grifff zu bekommen. Abends zuerst 1 Tablette, nach ca.6 Monaten dann immer eine halbe Tablette.
Das Mittel wirkt super und es hat zu einer wirklichen Besserung geführt.
Vor einigen Wochen stellte ich jedoch Hautveränderungen im Gesicht und am Oberkörper fest: unreine Haut, viele Pickel und Exzeme.
Zusätzlich verlor ich morgens jede Menge Haare. Erschreckend viele.
Ich habe dies zuerst nicht mit dem Medikament in Verbindung gebracht, habe dann aber eigentlich alle anderen Möglichkeiten ausschließen können.
Daraufhin setzte ich Insidon ab.
Nach ca. 2-3 Wochen hatte ich wieder ein schönes Hautbild und der Haarausfall ist so gut wie weg (bis auf die üblichen paar Haare, die man am Tag verliert).
Nach dem Absetzen der Tabletten hatte ich aber nun fast jeden Abend einen fast unerträglichen Juckreiz an den Händen und Füßen.
Auch diese Symptome habe ich nicht sofort mit dem Absetzen des Insidons in Verbindung gebracht, konnte aber auch durch Ausschlussverfahren alle anderen Möglichkeiten ausschließen.
Nachdem der tägliche, abendliche Juckreiz so unerträglich wurde, beschloss ich, wieder Insidon einzunehmen. Und siehe da, der Juckreiz war weg.
Jetzt nehme ich seit circa 3 Wochen wieder Insidon.
Leider beginnen nun wieder die Hautprobleme.
Daher kann ich jedem nur raten vorsichtig mit der Einnahme von Medikamenten zu sein.
Ich weiß leider auch nicht was schlimmer ist, die Probleme bei der Einnahme oder die Entzugserscheinungen nach dem Absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 74585
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]