Husten bei CoAprovel

Nebenwirkung Husten bei Medikament CoAprovel

Insgesamt haben wir 33 Einträge zu CoAprovel. Bei 3% ist Husten aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Husten bei CoAprovel.


CoAprovel wurde von Patienten, die Husten als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

CoAprovel wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Husten auftrat, mit durchschnittlich 9,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Husten bei CoAprovel:

 

CoAprovel für Bluthochdruck mit Tinnitus, Husten

Seit ca. 12 Jahren nehme ich Co Aprovel 150 mg/12,5 mg wegen Hypertonie ein, hauptsächlich ist bei mir der untere Wert zu hoch (Dauermessung ergab, auch nachts), wahrscheinlich Vererbung mütterlicherseits. Bin 1,64 cm groß und wiege 58 kg, mache Krafttraining und walke, aber nicht regelmäßig. Bewege mich aber viel und habe kein Auto. Beschwerden hatte ich mit dem Hochdruck nie, aber es wurde mir ärzlicherseits dringend empfohlen, nicht mit diesen Werten (im Schnitt ohne Medikament 150/95) zu leben. Nach Versuchen mit anderen Mitteln stellte sich Co Aprovel als das mit den wenigsten Nebenerscheinungen heraus. Ich habe seit dem Beginn der Einnahme von Co Aprovel keine nennenswerten Nebenwirkungen wahrgenommen. Es werden oft Depressionen genannt, es ist bei mir nichts ähnliches aufgetreten. Auch Schlafstörungen nicht, zumindest nicht anders als früher und sehr selten. Dafür habe ich seit einigen Jahren einen Tinnitus, der mich aber nicht belastet, ich habe mich mit ihm arrangiert. Und ein anderes Symptom könnte mit dem Medikament zusammenhängen: auch seit einigen Jahren habe...

Co Aprovel bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Co AprovelBluthochdruck-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ca. 12 Jahren nehme ich Co Aprovel 150 mg/12,5 mg wegen Hypertonie ein, hauptsächlich ist bei mir der untere Wert zu hoch (Dauermessung ergab, auch nachts), wahrscheinlich Vererbung mütterlicherseits.
Bin 1,64 cm groß und wiege 58 kg, mache Krafttraining und walke, aber nicht regelmäßig. Bewege mich aber viel und habe kein Auto.
Beschwerden hatte ich mit dem Hochdruck nie, aber es wurde mir ärzlicherseits dringend empfohlen, nicht mit diesen Werten (im Schnitt ohne Medikament 150/95) zu leben. Nach Versuchen mit anderen Mitteln stellte sich Co Aprovel als das mit den wenigsten Nebenerscheinungen heraus.
Ich habe seit dem Beginn der Einnahme von Co Aprovel keine nennenswerten Nebenwirkungen wahrgenommen. Es werden oft Depressionen genannt, es ist bei mir nichts ähnliches aufgetreten. Auch Schlafstörungen nicht, zumindest nicht anders als früher und sehr selten.
Dafür habe ich seit einigen Jahren einen Tinnitus, der mich aber nicht belastet, ich habe mich mit ihm arrangiert.
Und ein anderes Symptom könnte mit dem Medikament zusammenhängen: auch seit einigen Jahren habe ich das Gefühl, dass die Bronchien nicht völlig frei sind, ich muss öfter husten als früher.
Das alles ist aber nicht gravierend.
Zwischendurch habe ich in Absprache mit dem Arzt einen Versuch gemacht, das Medikament abzusetzen, das musste ich aber aufgeben, da der Wert gleich wieder hochschnellte.
Ich denke, angesichts der gefährlichen Folgen eines chronischen Hochdrucks sind meine doch eher schwach ausgeprägten Nebenwirkungen tolerabel.

Eingetragen am  als Datensatz 25525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Co Aprovel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]