Interferon für Thrombophilie

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 26 Einträge zu Thrombophilie. Bei 8% wurde Interferon eingesetzt.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Thrombophilie in Verbindung mit Interferon.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm162182
Durchschnittliches Gewicht in kg5494
Durchschnittliches Alter in Jahren3661
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,5828,38

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Interferon für Thrombophilie auftraten:

Schüttelfrost (2/2)
100%
Gliederschmerzen (1/2)
50%
Haarausfall (1/2)
50%
Knochenschmerzen (1/2)
50%
Kopfschmerzen (1/2)
50%
Schwäche (1/2)
50%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Interferon für Thrombophilie liegen vor:

 

Interferon für Thrombozythämie mit Schüttelfrost, Knochenschmerzen

Thrombozythämie wurde beim mir im Juno 2012 festgestellt. Bei Behandlungsbeginn (3 x 3 Mio. Einheiten / Woche) vor 7 Wochen waren die Thrombos bei 1,27 Mio./µL. jetzt sind sie bei 725tsd./µL. Tendenz fallend. In den ersten 2-3 Wochen hatte ich 2 x Schüttelfrost und Knochenschmerzen. Mit Paracetamol behoben. Jetzt beschwerdefrei bei 4 x 3 Mio. Einheiten / Woche (war sogar 4 Tage auf Gebirgswanderung). Man muß ja auch mal Glück haben............

Interferon bei Thrombozythämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonThrombozythämie7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Thrombozythämie wurde beim mir im Juno 2012 festgestellt.
Bei Behandlungsbeginn (3 x 3 Mio. Einheiten / Woche) vor 7 Wochen waren die Thrombos bei 1,27 Mio./µL. jetzt sind sie bei 725tsd./µL. Tendenz fallend. In den ersten 2-3 Wochen hatte ich 2 x Schüttelfrost und Knochenschmerzen. Mit Paracetamol behoben.
Jetzt beschwerdefrei bei 4 x 3 Mio. Einheiten / Woche (war sogar 4 Tage auf Gebirgswanderung).

Man muß ja auch mal Glück haben............

Eingetragen am 13.09.2012 als Datensatz 47319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Thrombozythämie mit Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Schwäche, Haarausfall

Auf Grund einer erhöhten Anzahl (~1,6 Mio.) von Thrombozythen (Blutplättchen) wurde mir Interferon verschrieben, welches ich mir 2-3x die Woche injizierte. Ich empfehle dieses Medikament niemandem, der es nicht wirklich nehmen MUSS. Abgesehen von den ständigen grippeähnlichen Nebenwirkungen (Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Schwächegefühl, Kälte), litt ich schon nach einigen Wochen der Anwendung unter relativ starkem Haarausfall - welcher nach der folgenden Absetzung des Medikaments noch mehrere Monate anhielt. Selbst heute habe ich noch nicht das Gefühl, dass meine Haare wieder so sind wie vor der Behandlung - und das, obwohl ich die Behandlung bereits im Frühjahr 2005 beendete. Auch sind die Auswirkungen des Medikaments auf die Psyche nicht zu unterschätzen. Diese war bei mir auf Grund des Haarausfalls ohnehin schon angeschlagen, das Tief wurde durch das Interferon meiner Meinung nach noch verstärkt. Zur Wirkung: Auch diese empfand ich nicht als befriedigend, da die Anzahl der Blutplättchen sich zwar immer mal wieder verringerte, aber oft ebenso schnell wieder...

Interferon bei Thrombozythämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonThrombozythämie6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auf Grund einer erhöhten Anzahl (~1,6 Mio.) von Thrombozythen (Blutplättchen) wurde mir Interferon verschrieben, welches ich mir 2-3x die Woche injizierte.
Ich empfehle dieses Medikament niemandem, der es nicht wirklich nehmen MUSS. Abgesehen von den ständigen grippeähnlichen Nebenwirkungen (Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Schwächegefühl, Kälte), litt ich schon nach einigen Wochen der Anwendung unter relativ starkem Haarausfall - welcher nach der folgenden Absetzung des Medikaments noch mehrere Monate anhielt. Selbst heute habe ich noch nicht das Gefühl, dass meine Haare wieder so sind wie vor der Behandlung - und das, obwohl ich die Behandlung bereits im Frühjahr 2005 beendete.
Auch sind die Auswirkungen des Medikaments auf die Psyche nicht zu unterschätzen. Diese war bei mir auf Grund des Haarausfalls ohnehin schon angeschlagen, das Tief wurde durch das Interferon meiner Meinung nach noch verstärkt.
Zur Wirkung: Auch diese empfand ich nicht als befriedigend, da die Anzahl der Blutplättchen sich zwar immer mal wieder verringerte, aber oft ebenso schnell wieder stieg. So lag die Zahl am einen Tag mal bei 700.000 und wenige Tage später wieder bei 1.000.000 ... Zum Vergleich: Seit Oktober 2005 werde ich mit Xagrid behandelt, leide nicht unter Nebenwirkungen und meine Werte bewegen sich relativ konstant am Rande des "normalen" Bereichs (ca. 500.000 Thrombos).

Eingetragen am 12.08.2009 als Datensatz 17531
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Interferon wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Interferon, Interferon pegasus, Alpha INTERFERON, Interpheron Pegintron Alpha, interferon @2b, Interferon-Betaferon, Beta Interferon, Interferron evtl., Interferron, PegIntron Interferon, Ribavirin/interferon, Interferon 1B, Interferon Avonex/ Rebif44, interferon alfa - 2b intron a, interferon alpha 3 Mill., Interferon-beta, Interferon ß, Interferon C

Thrombophilie wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Blutgerinnungsneigung, Gerinnungsneigung, Thrombophilie, Thrombozythämie, Thrombozytose, Trombophilie

[]