Schüttelfrost bei Interferon

Nebenwirkung Schüttelfrost bei Medikament Interferon

Insgesamt haben wir 34 Einträge zu Interferon. Bei 32% ist Schüttelfrost aufgetreten.

Wir haben 11 Patienten Berichte zu Schüttelfrost bei Interferon.

Prozentualer Anteil 55%45%
Durchschnittliche Größe in cm164180
Durchschnittliches Gewicht in kg6392
Durchschnittliches Alter in Jahren4656
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,5428,84

Interferon wurde von Patienten, die Schüttelfrost als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Interferon wurde bisher von 13 sanego-Benutzern, wo Schüttelfrost auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schüttelfrost bei Interferon:

 

Interferon für HEP C mit Depressive Verstimmungen, Halluzinationen, Aggressivität, Schüttelfrost, Hautunreinheiten

Ich habe INterferon gegen Hpatitis C bekommen! Schon nach der ersten Spritze traten psychotische und schwer depressive Veränderungen auf! Ich kann nur von dem Medikament abraten! Lieber mit Hep C leben so schlimm ist das garnicht...! Ich hörte ein pfeifen die Wände kamen farbig auf mich zu und haben sich gekratzt! Sie hatten Waschmaschinenmilben! Konnte mich nicht mehr waschen habe nur noch gebrochen und Ängstzustände bekommen! Ich habe mich ständig selbst geschlagen und mir den Bauch aufgeschlitzt! Dann wollte ich andere Verletzten! DAS nach der ersten SPRITZE...! Naja hinzu kam das meine Haut sich sehr verschlechtert hat und ich die den Rest der Zeit mit Schüttelfrost im Bett lag! BITTE mit HEP C leben!!! Das ist WICHTIG!

Interferon bei HEP C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonHEP C-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe INterferon gegen Hpatitis C bekommen! Schon nach der ersten Spritze traten psychotische und schwer depressive Veränderungen auf! Ich kann nur von dem Medikament abraten! Lieber mit Hep C leben so schlimm ist das garnicht...! Ich hörte ein pfeifen die Wände kamen farbig auf mich zu und haben sich gekratzt! Sie hatten Waschmaschinenmilben! Konnte mich nicht mehr waschen habe nur noch gebrochen und Ängstzustände bekommen! Ich habe mich ständig selbst geschlagen und mir den Bauch aufgeschlitzt!
Dann wollte ich andere Verletzten! DAS nach der ersten SPRITZE...! Naja hinzu kam das meine Haut sich sehr verschlechtert hat und ich die den Rest der Zeit mit Schüttelfrost im Bett lag!
BITTE mit HEP C leben!!!
Das ist WICHTIG!

Eingetragen am  als Datensatz 30665
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch seroquel patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Multiple Sklerose mit Rötung an der Injektionsstelle, Fieber, Schüttelfrost

Guten Tag, ich lebe jetzt seit über 4 jahren mit MS und habe in der zeit 3 verschiedene Medikamente bekommen. Als erstes interferon. Mit dem spritzen war alles super doch die Nebenwirkungen gefallen einer 18 jährigen dann nicht mehr. Ich bekam an den stellen wo ich gespritzt hatte immer heiße rote flatschen, die nach ein paar tagen wieder weggingen außer wenn die sonne darauf schien. Ich kam trotzdem ins krankenhaus nach einiger zeit. danach bekam ich avonex. Ans spritzen hatte ich mich eigentlich gewöhnt, doch es ist schon ein Unterschied, ob du nur unter die haut spritzt oder in den Muskel. Es gab zum Glück eine Spritzhilfe aber es war jedes mal eine Überwindung die recht lange dauerte um abzudrücken. Bei diesen Medikament musste ich immer vor und nach der spritze eine ibu nehmen. Den Zeitpunkt der Einnahme war auch sehr wichtig sonst bekam man fieber und Schüttelfrost und andere dinge die man nicht gern hatte. Ich fühlte mich nicht mehr ich selbst auch tage später nicht und meine elis merkten es auch. Hier bin ich auch ins Krankenhaus wieder gekommen wegen einem schub....

Interferon bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonMultiple Sklerose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten Tag,
ich lebe jetzt seit über 4 jahren mit MS und habe in der zeit 3 verschiedene Medikamente bekommen.
Als erstes interferon. Mit dem spritzen war alles super doch die Nebenwirkungen gefallen einer 18 jährigen dann nicht mehr. Ich bekam an den stellen wo ich gespritzt hatte immer heiße rote flatschen, die nach ein paar tagen wieder weggingen außer wenn die sonne darauf schien. Ich kam trotzdem ins krankenhaus nach einiger zeit.
danach bekam ich avonex. Ans spritzen hatte ich mich eigentlich gewöhnt, doch es ist schon ein Unterschied, ob du nur unter die haut spritzt oder in den Muskel. Es gab zum Glück eine Spritzhilfe aber es war jedes mal eine Überwindung die recht lange dauerte um abzudrücken. Bei diesen Medikament musste ich immer vor und nach der spritze eine ibu nehmen. Den Zeitpunkt der Einnahme war auch sehr wichtig sonst bekam man fieber und Schüttelfrost und andere dinge die man nicht gern hatte. Ich fühlte mich nicht mehr ich selbst auch tage später nicht und meine elis merkten es auch. Hier bin ich auch ins Krankenhaus wieder gekommen wegen einem schub. Nachdem ich mit meinen Arzt gesprochen hatte habe ich Gylenia erhalten, aber auch nur weil die krankheit etwas schlimmer geworden ist.
Ich nehme gylenia jetzt schon 2 Jahre und bin grundlos glücklich. Seit dem ich dieses nehme war ich noch nicht einmal im Krankenhaus. Kann ich also bei einen schweren Verlauf und der Befugnis nur weiter empfehlen

Eingetragen am  als Datensatz 58488
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Hepatitis C mit Kopfschmerzen, Knochenschmerzen, Übelkeit, Fieber, Schüttelfrost, Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme

aufgrund meiner hep c erkrankung musste ich 6 monate lang jeweils 1 mal in der woche interferon spritzen. die nebenwirkungen waren ziemlich heftig.... kopfschmerzen,knochenschmerzen (insbesondere in den beinen), übelkeit, fieber, schüttelfrost, abgeschlagenheit, appetitlosigkeit, gewichtsabnahme... dennoch hat das interferon sehr gut angeschlagen und mich geheilt... das virus ist zwar noch nachweisbar aber seit 12 jahren schon inaktiv....

Interferon bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonHepatitis C6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

aufgrund meiner hep c erkrankung musste ich 6 monate lang jeweils 1 mal in der woche interferon spritzen.
die nebenwirkungen waren ziemlich heftig.... kopfschmerzen,knochenschmerzen (insbesondere in den beinen), übelkeit, fieber, schüttelfrost, abgeschlagenheit, appetitlosigkeit, gewichtsabnahme...
dennoch hat das interferon sehr gut angeschlagen und mich geheilt... das virus ist zwar noch nachweisbar aber seit 12 jahren schon inaktiv....

Eingetragen am  als Datensatz 48943
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Thrombozythämie mit Schüttelfrost, Knochenschmerzen

Thrombozythämie wurde beim mir im Juno 2012 festgestellt. Bei Behandlungsbeginn (3 x 3 Mio. Einheiten / Woche) vor 7 Wochen waren die Thrombos bei 1,27 Mio./µL. jetzt sind sie bei 725tsd./µL. Tendenz fallend. In den ersten 2-3 Wochen hatte ich 2 x Schüttelfrost und Knochenschmerzen. Mit Paracetamol behoben. Jetzt beschwerdefrei bei 4 x 3 Mio. Einheiten / Woche (war sogar 4 Tage auf Gebirgswanderung). Man muß ja auch mal Glück haben............

Interferon bei Thrombozythämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonThrombozythämie7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Thrombozythämie wurde beim mir im Juno 2012 festgestellt.
Bei Behandlungsbeginn (3 x 3 Mio. Einheiten / Woche) vor 7 Wochen waren die Thrombos bei 1,27 Mio./µL. jetzt sind sie bei 725tsd./µL. Tendenz fallend. In den ersten 2-3 Wochen hatte ich 2 x Schüttelfrost und Knochenschmerzen. Mit Paracetamol behoben.
Jetzt beschwerdefrei bei 4 x 3 Mio. Einheiten / Woche (war sogar 4 Tage auf Gebirgswanderung).

Man muß ja auch mal Glück haben............

Eingetragen am  als Datensatz 47319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Melanom mit Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit, Gewichtsverlust, Geräuschempfindlichkeit, Lichtempfindlichkeit, Konzentrationsschwierigkeiten

Vor 1 Jahr hat man am rechten Oberarm melanom Stufe IV. gefunden. Die ersten Prognosen gaben nicht viel Grund zum lachen. Nach der 2. operation hat man \"nur\" micrometastasen im Sentinel gefunden.So habe ich im Juni 2009 mit Pegintron Spritze angefangen. Die ersten 2-3 Behandlungen brachten sehr hohes Fieber, Schüttelfrost und übelkeit bis zum geht nicht mehr, jedoch sind diese Erscheinungen fast ganz verschwunden. Es besteht ein Gefühl 24 nach der Spritze, als hätte man Fieber und sei man erkältet. Hatte in den 8 Monaten einen Gewichtsverlust von ca. 10 kg. Schlimm sind die nervliche Belastungen! 24 Stunden nach der Spritze kommen Wutausbrüche, obwohl ich ein Mensch der unendlichen Geduldes bin. Licht und Geräusche können sogar weh tun! Konzentrationschwierigkeiten sind extrem. Das ist schwer zu bewältigen, da ich 100% schaffe in einer Tätigkeit, wo man fast immer \"on the Top\" sein muss. Mein Arbeitgeber ist sehr tolerant gegenüber mein Problem, aber ich habe noch nie unerwartet \"Urlaub\" beantragt. Nur die Wutanfälle... Das muss weg, sonst muss ich die Pegintron Behandlung...

Interpheron Pegintron Alpha bei Melanom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interpheron Pegintron AlphaMelanom8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor 1 Jahr hat man am rechten Oberarm melanom Stufe IV. gefunden. Die ersten Prognosen gaben nicht viel Grund zum lachen. Nach der 2. operation hat man \"nur\" micrometastasen im Sentinel gefunden.So habe ich im Juni 2009 mit Pegintron Spritze angefangen. Die ersten 2-3 Behandlungen brachten sehr hohes Fieber, Schüttelfrost und übelkeit bis zum geht nicht mehr, jedoch sind diese Erscheinungen fast ganz verschwunden. Es besteht ein Gefühl 24 nach der Spritze, als hätte man Fieber und sei man erkältet. Hatte in den 8 Monaten einen Gewichtsverlust von ca. 10 kg. Schlimm sind die nervliche Belastungen! 24 Stunden nach der Spritze kommen Wutausbrüche, obwohl ich ein Mensch der unendlichen Geduldes bin. Licht und Geräusche können sogar weh tun! Konzentrationschwierigkeiten sind extrem. Das ist schwer zu bewältigen, da ich 100% schaffe in einer Tätigkeit, wo man fast immer \"on the Top\" sein muss. Mein Arbeitgeber ist sehr tolerant gegenüber mein Problem, aber ich habe noch nie unerwartet \"Urlaub\" beantragt. Nur die Wutanfälle... Das muss weg, sonst muss ich die Pegintron Behandlung abbrechen. (Schliesslich kann ich mich selbst und meine Familie nicht gefährden!)
Die Wirksamkeit ist aber gut! Obwohl ich Stufe IV. hatte, nach 6 Monaten hat man im PETCT garnichts gefunden! (Was nicht bedeutet, dass auch nichts da ist), aber auch alle Blutwerten sind Vorbildlich! :)
Ps: Entschuldigt bitte mein Schriftdeutsch, aber es ist nicht meine Muttersprache.
Wünsche allen Betroffenen eine gute Besserung, und tragbare Nebenwirkungen.
Sternenritter

Hallo Leidgenossen
Es sind 6 Monate seit meinem letzten Bericht vergangen, so dachte ich es ist wieder Zeit eine Zwischenbilanz zu machen. Das Pegintron habe ich im Dezember 09 beendet, weil die Seelischen Auswirkungen sehr schwer zu tragen waren. Wut und Agressitvität, die durch Pegintron verursacht wurde überwältigten mich und gefährdeten mich und meine Familie. So habe ich die letzte Spritze anfangs Dezember genommen (nach dem letzten negtiven PET Befund) Die Erscheinungen sind von einen Tag auf dem anderen weg, ich bin wieder der alte! :) Vor einer Woche hatte ich ganzkörperultraschall Untersuchung: alles Negativ. Ich fühle mich sehr wohl, habe Kräfte, wie vor, und meine Lebenslust ist nicht zu stillen! :) Natürlich geht es weiter mit der \"Naturkost\" und No Tabak, No Drink, No Stress Methode es scheint das einzige wirksame zu sein.
Wünsche allen, die hier mal lesen, ähnlich gute Besserung.
Sternenritter

Eingetragen am  als Datensatz 22315
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interpheron Pegintron Alpha
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Hepatitis B+ D mit Kopfschmerzen, Schüttelfrost, erhöhte Temperatur, Schwitzen, Gelenkschmerzen, Schleimhautentzündung, Appetitlosigkeit, Hautausschlag

Nach der 1. Spritze - Kopfschmerzen, Schuettelfrost, leichtes Fieber, Schwitzen,Gelenkschmerzen paar Tage danach ekzemartige Dinge aufs Bein, also Schleimhautentzuendung und Juckreiz am Genitialienbereich Nach der 2. Spritze - leichtes Kopfschmerzen, kein Hungergefuehl, langsamer Appetitverlust, mundvolle Speichel, kein starkes Schmerzen, wie ich darauf wartete...

Interferon bei Hepatitis B+ D

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonHepatitis B+ D-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der 1. Spritze - Kopfschmerzen, Schuettelfrost, leichtes Fieber, Schwitzen,Gelenkschmerzen
paar Tage danach ekzemartige Dinge aufs Bein, also Schleimhautentzuendung und Juckreiz am Genitialienbereich
Nach der 2. Spritze - leichtes Kopfschmerzen, kein Hungergefuehl, langsamer Appetitverlust,
mundvolle Speichel,
kein starkes Schmerzen, wie ich darauf wartete...

Eingetragen am  als Datensatz 49990
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Multiple Skerlose mit Schüttelfrost, Fieber, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen

Starker Schüttelfrost, Fieber, Gliederschmerzen und Kopfschmerzen die bis zu zwei Tagen nach der Spritze anhielten.

Interferon bei Multiple Skerlose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonMultiple Skerlose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starker Schüttelfrost, Fieber, Gliederschmerzen und Kopfschmerzen die bis zu zwei Tagen nach der Spritze anhielten.

Eingetragen am  als Datensatz 48046
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Schüttelfrost mit Schüttelfrost

Nach ca. 1 Std. Schüttelfrost nach Einnahme 1ml ,reduziert auf 0,75 ml seitdem kein Schüttelfrost mehr! Ansonsten gut verträglich,das zusammen mischen ist nicht immer einfach.Für Leute mit Problemen der Finger ,den Aufsatz der Spritze aus der Verpackung zu bekommen...

Interferon 1B bei Schüttelfrost

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon 1BSchüttelfrost2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca. 1 Std. Schüttelfrost nach Einnahme 1ml ,reduziert auf 0,75 ml seitdem kein Schüttelfrost mehr! Ansonsten gut verträglich,das zusammen
mischen ist nicht immer einfach.Für Leute mit Problemen der Finger ,den Aufsatz der Spritze aus der Verpackung zu bekommen...

Eingetragen am  als Datensatz 37685
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon 1B
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Hepatities c mit Schüttelfrost, Depressionen, Kribbeln

ich hatte große Angst vor der Therapie. Diese Angst bekam ich, weil ich jede Menge im Web rumgelesen habe. Manchmal ist das gar nicht gut. Ich glaube, dass nur die Leute in Foren schreiben, die eben schlechte Erfahrungen gemacht haben. Die erste Spritze war mit den Nebenwirkungen am ärgsten. Ich bekam Schüttelfrost und fühlte mich nicht gut. Ich hatte 12 Monate vor mir, mit wöchentlichen Spritzen. Zuvor hatte ich mit meinem Cheffe ausgemacht, dass ich die ganze Zeit über krank geschrieben sein sollte, da er so eventuell öfters ausfallende Zeiten nicht ohne "dieda" sein musste und anders planen konnte. Im Nachhinein weiß ich, dass es nicht nötig gewesen wäre. Ich nutzte dann die Zeit um einen Babywelpen aufzuziehen, das half mir gegen die Depressionen. Aber auch die waren nicht allzu schlimm. Am ärgsten ist mir der Appetitverlust in Erinnerung. Wenn ich heute Fotos sehe, ist das wirklich mager. Zu jedem Bissen musst mein Mann mich überreden. Weiß nicht, ob es bei jedem so ist. Ich bin eher der Essensverweigerer wenn ich nicht fit bin. Sonstige Nebenwirkungen war eine...

Interferon bei Hepatities c

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonHepatities c365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich hatte große Angst vor der Therapie. Diese Angst bekam ich, weil ich jede Menge im Web rumgelesen habe. Manchmal ist das gar nicht gut. Ich glaube, dass nur die Leute in Foren schreiben, die eben schlechte Erfahrungen gemacht haben.
Die erste Spritze war mit den Nebenwirkungen am ärgsten. Ich bekam Schüttelfrost und fühlte mich nicht gut.
Ich hatte 12 Monate vor mir, mit wöchentlichen Spritzen. Zuvor hatte ich mit meinem Cheffe ausgemacht, dass ich die ganze Zeit über krank geschrieben sein sollte, da er so eventuell öfters ausfallende Zeiten nicht ohne "dieda" sein musste und anders planen konnte. Im Nachhinein weiß ich, dass es nicht nötig gewesen wäre.
Ich nutzte dann die Zeit um einen Babywelpen aufzuziehen, das half mir gegen die Depressionen. Aber auch die waren nicht allzu schlimm.
Am ärgsten ist mir der Appetitverlust in Erinnerung. Wenn ich heute Fotos sehe, ist das wirklich mager. Zu jedem Bissen musst mein Mann mich überreden. Weiß nicht, ob es bei jedem so ist. Ich bin eher der Essensverweigerer wenn ich nicht fit bin.
Sonstige Nebenwirkungen war eine "Dumpfheit" im Kopf. Weiß nicht genau was es war.
Ah und das Kribbelkrabbel überall. Ein Juckreiz der sehr lästig sein kann, vor allem nachts. Alles in allem war es erträglich und hätte es bei diesem ersten Jahr nicht zum Erfolg geführt, hätte ich es noch einmal versucht.

Eingetragen am  als Datensatz 25061
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Maligens Malinom mit Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Muskelkater

Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Muskelkater ähnliche Schmerzen im ganzen Körper, das Gefühl sich übergeben zu müssen, schwache . Das Gefühl, das andere "Leiden", ( Hüfte Knie) stärker zu spüren sind

Interferon bei Maligens Malinom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonMaligens Malinom20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Muskelkater ähnliche Schmerzen im ganzen Körper, das Gefühl sich übergeben zu müssen, schwache .
Das Gefühl, das andere "Leiden", ( Hüfte Knie) stärker zu spüren sind

Eingetragen am  als Datensatz 24484
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Thrombozythämie mit Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Schwäche, Haarausfall

Auf Grund einer erhöhten Anzahl (~1,6 Mio.) von Thrombozythen (Blutplättchen) wurde mir Interferon verschrieben, welches ich mir 2-3x die Woche injizierte. Ich empfehle dieses Medikament niemandem, der es nicht wirklich nehmen MUSS. Abgesehen von den ständigen grippeähnlichen Nebenwirkungen (Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Schwächegefühl, Kälte), litt ich schon nach einigen Wochen der Anwendung unter relativ starkem Haarausfall - welcher nach der folgenden Absetzung des Medikaments noch mehrere Monate anhielt. Selbst heute habe ich noch nicht das Gefühl, dass meine Haare wieder so sind wie vor der Behandlung - und das, obwohl ich die Behandlung bereits im Frühjahr 2005 beendete. Auch sind die Auswirkungen des Medikaments auf die Psyche nicht zu unterschätzen. Diese war bei mir auf Grund des Haarausfalls ohnehin schon angeschlagen, das Tief wurde durch das Interferon meiner Meinung nach noch verstärkt. Zur Wirkung: Auch diese empfand ich nicht als befriedigend, da die Anzahl der Blutplättchen sich zwar immer mal wieder verringerte, aber oft ebenso schnell wieder...

Interferon bei Thrombozythämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonThrombozythämie6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auf Grund einer erhöhten Anzahl (~1,6 Mio.) von Thrombozythen (Blutplättchen) wurde mir Interferon verschrieben, welches ich mir 2-3x die Woche injizierte.
Ich empfehle dieses Medikament niemandem, der es nicht wirklich nehmen MUSS. Abgesehen von den ständigen grippeähnlichen Nebenwirkungen (Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Schwächegefühl, Kälte), litt ich schon nach einigen Wochen der Anwendung unter relativ starkem Haarausfall - welcher nach der folgenden Absetzung des Medikaments noch mehrere Monate anhielt. Selbst heute habe ich noch nicht das Gefühl, dass meine Haare wieder so sind wie vor der Behandlung - und das, obwohl ich die Behandlung bereits im Frühjahr 2005 beendete.
Auch sind die Auswirkungen des Medikaments auf die Psyche nicht zu unterschätzen. Diese war bei mir auf Grund des Haarausfalls ohnehin schon angeschlagen, das Tief wurde durch das Interferon meiner Meinung nach noch verstärkt.
Zur Wirkung: Auch diese empfand ich nicht als befriedigend, da die Anzahl der Blutplättchen sich zwar immer mal wieder verringerte, aber oft ebenso schnell wieder stieg. So lag die Zahl am einen Tag mal bei 700.000 und wenige Tage später wieder bei 1.000.000 ... Zum Vergleich: Seit Oktober 2005 werde ich mit Xagrid behandelt, leide nicht unter Nebenwirkungen und meine Werte bewegen sich relativ konstant am Rande des "normalen" Bereichs (ca. 500.000 Thrombos).

Eingetragen am  als Datensatz 17531
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]