Kältegefühl bei Nepresol

Nebenwirkung Kältegefühl bei Medikament Nepresol

Insgesamt haben wir 9 Einträge zu Nepresol. Bei 11% ist Kältegefühl aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Kältegefühl bei Nepresol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1630
Durchschnittliches Gewicht in kg750
Durchschnittliches Alter in Jahren560
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,230,00

Wo kann man Nepresol kaufen?

Nepresol ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nepresol wurde von Patienten, die Kältegefühl als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Nepresol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Kältegefühl auftrat, mit durchschnittlich 3,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kältegefühl bei Nepresol:

 

Nepresol für Bluthochdruck mit Migräne, Wadenkrämpfe, Kältegefühl

Nach 4 Tagen Einnahme( morgens und abends eine Tabl.) aufgewacht mit heftigsten Migränekopfschmerzen, Erbrechen. Tag später das gleiche über den ganzen Tag mit extremen Kältegefühl in Händen und Füßen, Wadenkrämpfen beim Fußanspannen und stark verstopfter Nase ohne Schleimbildung sodass manchmal nur Mundatmung möglich war. Am dritten Tag keine Besserung. Meine Ärztin nicht mehr erreicht und die Tabl. abends eigenständig abgesetzt. Heute, 2 Tage später keine Nackenschmerzen und Migräneanfälle, keine innere Kälte und kann völlig frei atmen. Für mich die schlimmste Erfahrung mit einem Blutdrucksenker. Ach ja, und mein Blutdruck war während der Einnahme höher als vorher.

Nepresol bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NepresolBluthochdruck5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 4 Tagen Einnahme( morgens und abends eine Tabl.) aufgewacht mit heftigsten Migränekopfschmerzen, Erbrechen. Tag später das gleiche über den ganzen Tag mit extremen Kältegefühl in Händen und Füßen, Wadenkrämpfen beim Fußanspannen und stark verstopfter Nase ohne Schleimbildung sodass manchmal nur Mundatmung möglich war. Am dritten Tag keine Besserung. Meine Ärztin nicht mehr erreicht und die Tabl. abends eigenständig abgesetzt. Heute, 2 Tage später keine Nackenschmerzen und Migräneanfälle, keine innere Kälte und kann völlig frei atmen. Für mich die schlimmste Erfahrung mit einem Blutdrucksenker. Ach ja, und mein Blutdruck war während der Einnahme höher als vorher.

Eingetragen am  als Datensatz 73753
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Nepresol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Dihydralazin sulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]