Kraftlosigkeit bei Copaxone

Nebenwirkung Kraftlosigkeit bei Medikament Copaxone

Insgesamt haben wir 157 Einträge zu Copaxone. Bei 1% ist Kraftlosigkeit aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Kraftlosigkeit bei Copaxone.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0183
Durchschnittliches Gewicht in kg083
Durchschnittliches Alter in Jahren041
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,78

Copaxone wurde von Patienten, die Kraftlosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Copaxone wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Kraftlosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kraftlosigkeit bei Copaxone:

 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Antriebslosigkeit, Reizbarkeit, Kraftlosigkeit, Müdigkeit

Ich nehme Copaxone seit knapp 2 Jahren, im ersten Jahr hatte ich trotz Copaxone noch 2 Schübe die dann mit Kortison zu 90 Prozent wieder zurückgegangen sind. Seit knapp 1 Jahr habe ich so denke ich mal keinen Schub gehabt, jedoch hab ich seitdem ich Copaxone spritze immer das Gefühl noch antriebsloser, leicht reizbarer, kraftloser und müde zu sein als vor Beginn der Therapie. Seit knapp 3 Tagen habe ich Copaxone eigenständig abgesetzt um zu vergleichen ob diese Anzeichen trotzdem weiterhin bestehen bleiben oder evtl. verschwinden. Sämtliche Ärzte die ich seit Festellung der MS besucht habe geben einem echt das Gefühl daß man diese Nebenwirkungen niemals durch die Injektion bekommen könnte und es sehr ratsam sei ja Antidepressiva zu verabreichen um wieder leichter in den Tag zu starten und den Kopf frei hat. Mal ehrlich, ich nehme nicht ein Medikament um die Nebenwirkungen von einem anderen Medikament zu beheben, wo soll das denn enden außer das die Pharmaindustrie sich eine golden Nase verdient und ich mein leben lang vielleicht depressiv und schlecht gelaunt aber voller...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Copaxone seit knapp 2 Jahren, im ersten Jahr hatte ich trotz Copaxone noch 2 Schübe die dann mit Kortison zu 90 Prozent wieder zurückgegangen sind. Seit knapp 1 Jahr habe ich so denke ich mal keinen Schub gehabt, jedoch hab ich seitdem ich Copaxone spritze immer das Gefühl noch antriebsloser, leicht reizbarer, kraftloser und müde zu sein als vor Beginn der Therapie. Seit knapp 3 Tagen habe ich Copaxone eigenständig abgesetzt um zu vergleichen ob diese Anzeichen trotzdem weiterhin bestehen bleiben oder evtl. verschwinden. Sämtliche Ärzte die ich seit Festellung der MS besucht habe geben einem echt das Gefühl daß man diese Nebenwirkungen niemals durch die Injektion bekommen könnte und es sehr ratsam sei ja Antidepressiva zu verabreichen um wieder leichter in den Tag zu starten und den Kopf frei hat. Mal ehrlich, ich nehme nicht ein Medikament um die Nebenwirkungen von einem anderen Medikament zu beheben, wo soll das denn enden außer das die Pharmaindustrie sich eine golden Nase verdient und ich mein leben lang vielleicht depressiv und schlecht gelaunt aber voller Medikamente durch die Welt renne. Ich werde jetzt mal 4 Wochen abwarten und sehen was passiert, nach dieser Zeit werde ich meine gesammelten Eindrücke hier wieder niederschreiben.

Eingetragen am  als Datensatz 9814
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Copaxone
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]