Knochenmarködem

Wir haben 4 Patienten Berichte zu der Krankheit Knochenmarködem.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm161177
Durchschnittliches Gewicht in kg6883
Durchschnittliches Alter in Jahren5649
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,2426,49

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Knochenmarködem

knochenmarködem

Bei Knochenmarködem wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Bonvisa, Ibandronsäure25% (1 Bew.)
Ibandronsäure Osteoviva 3 mg25% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Knochenmarködem

alle Fragen zu Knochenmarködem

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Bonvisa, Ibandronsäure bei Knochenmarködem

 

Bonvisa, Ibandronsäure für knochenmarködem mit Brustschmerzen, Atemnot, Muskelschmerzen

Bekam diese Spritze intravenös, Grund: Knochenmarködem (Talus) Mittelfußknochen, seit fast 3 Monaten Schmerzen die nicht besser werden. Der Arzt welcher mir das Medikament verabreichte meinte ich soll zum Zahnarzt gehen und mir mein Kiefer anschauen lassen bzgl. den Nebenwirkung dieses...

Bonvisa, Ibandronsäure bei knochenmarködem

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonvisa, Ibandronsäureknochenmarködem1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam diese Spritze intravenös, Grund: Knochenmarködem (Talus) Mittelfußknochen, seit fast 3 Monaten Schmerzen die nicht besser werden. Der Arzt welcher mir das Medikament verabreichte meinte ich soll zum Zahnarzt gehen und mir mein Kiefer anschauen lassen bzgl. den Nebenwirkung dieses Medikaments. Es war alles OK mit meinem Kiefer. Am Vormittag um 11Uhr bekam ich das Medikament. Um 22h des selben Tages ging es dann mit Brust, Rippenschmerzen los, aber noch nicht so stark. Am nächsten Tag war es Hölle, der gesamte Brustkorb, wie wenn mich jemand von hinten meine Rippen aufheben möchte. Ich war echt verzweifelt, Brustschmerzen dachte mir schon es ist was mit meinem Herz. Konnte mich kaum bewegen. Fühlte mich ganz schwach, bewegte mich im Schneckentempo, da alles weh tat....Oberkörper alles!!!! Nackenschmerzen ebenfalls, nahm alle 5 Stunden Parkemed 500mg. Heute 4 Tage nach der Infusion noch immer Schmerzen, der gesamte Brustkorb, der unterer Rücken, Muskelschmerzen im gesamten Rückenbereich. Ich werde den Arzt diese Woche fragen ob er eigentlich von diesen Nebenwirkung weis...zumindest mir hat er nix, diesbezüglich erzählt. Ich bin sehr sportlich, meine Muskulatur ist wirklich gut trainiert. D.h daran kann es sicher nicht liegen.
Das Medikament ist ein scheiss, zumindest für mich....Atemnot kommt auch noch dazu, da es sich anfühlt wie wenn der Brustkorb zusammengedrückt wird.....Ein Dreck! Bin sicher nicht wehleidig!!!

Eingetragen am  als Datensatz 80397
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bonvisa, Ibandronsäure
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Ibandronsäure Osteoviva 3 mg bei Knochenmarködem

 

Ibandronsäure Osteoviva 3 mg für knochenmarködem, aktivierte Osteochondrose LWS

Am Tag nach der i. v. Verabreichung am Morgen Schmerzen in der rechten Schulter beim Heben des Armes, wie wenn ich in den Zug gekommen wäre. Die Schmerzen haben sich im Laufe des Tages auf den gesamten Nacken/Brustkorb/Schultergürtel ausgebreitet. Konnte kaum atmen, Arme kaum bewegen, Schmerzen...

Ibandronsäure Osteoviva 3 mg bei knochenmarködem, aktivierte Osteochondrose LWS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ibandronsäure Osteoviva 3 mgknochenmarködem, aktivierte Osteochondrose LWS1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Tag nach der i. v. Verabreichung am Morgen Schmerzen in der rechten Schulter beim Heben des Armes, wie wenn ich in den Zug gekommen wäre. Die Schmerzen haben sich im Laufe des Tages auf den gesamten Nacken/Brustkorb/Schultergürtel ausgebreitet. Konnte kaum atmen, Arme kaum bewegen, Schmerzen in den Leisten, was das Gehen kaum möglich machte. Die Schmerzen waren unerträglich, vernichtend, kaum auszuhalten. Im Liegen konnte ich meine Position kaum bis gar nicht verändern. Es war die Hölle. War im Spital, bekam Novalgin i. v., hat nix geholfen. Schmerzen wechselten dann nach seitlich unten, dann nach 2 Tagen konnte ich das Bein nicht nach außen rotieren und kaum Treppen steigen. Am 6. Tag hatte ich ein Gefühl, als hätte ich ein Ei in der Luftröhre stecken, konnte nur mit Strohhalm erschwert trinken. Bekam am 7.Tag Infusion mit Valium, weil die Muskulatur so verkrampft und gesamt schmerzhaft war. In der Blutabnahme zeigte sich Myoglobin und CRP erhöht. Jetzt ist Tag 8 u. 9 und ich bin "fast" beschwerdefrei. Ich hoffe, es bleibt so, ein Orthopäde meinte, aufgrund des Depots könnten immer wieder Schmerzen auftreten. Gott sei Dank ist es jetzt fast weg
, es war furchtbar!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 89998
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ibandronsäure Osteoviva 3 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Knochenmarködem gruppiert wurden

Knochen?dem, Knochenmarködem knöchel, knochenmarksödem

Benutzer mit Erfahrungen

Gaby2607
Kuppinger
strauch_e

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]