Müdigkeitsgefühl bei Olanzapin

Nebenwirkung Müdigkeitsgefühl bei Medikament Olanzapin

Insgesamt haben wir 59 Einträge zu Olanzapin. Bei 2% ist Müdigkeitsgefühl aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Müdigkeitsgefühl bei Olanzapin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1570
Durchschnittliches Gewicht in kg590
Durchschnittliches Alter in Jahren350
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,940,00

Olanzapin wurde von Patienten, die Müdigkeitsgefühl als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Olanzapin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Müdigkeitsgefühl auftrat, mit durchschnittlich 8,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Müdigkeitsgefühl bei Olanzapin:

 

Olanzapin für paranoide Schizophrenie mit niedriger Blutdruck, Müdigkeitsgefühl

Mit 21 habe ich selber gemerkt das was mit mir nicht stimmte und bin in die Psychatrie gegangen. Dort hat man mich erst nicht ernst genommen und gesagt ich wäre gesund. Aber so war nicht und ich wollte da bleiben weil ich Angst hatte das ich was schlimmes tat. Irgendwann hat man doch festgestellt das ich krank war. Ich litt unter paranoide Schizophrenie und man stellte mich auf einige Psychopharmaka ein. Da ich aber auf die Nebenwirkungen stark reagierte, dauerte es das ein passendes Medikament gefunden wurde. Bei Olanzapin ( früher kannte ich es nur unter Zyprexa) war eins gefunden wo man dachte das es nicht so stark reagiert. Pustekuchen! Ich wog am Anfang 45 Kg, nach zwei Monaten 69 kg. Ich fing in dem Jahr meine Ausbildung an und konnte in der Berufsschulzeit kaum dem Unterricht folgen, dank meinen Kollegen die mich immer geweckt haben ging es. Jetzt bin ich 32 Jahre alt und habe dank dem Medikament seit 11 Jahren keine Psychosen und keine Symptome mehr. Ich wiege 59 kg. Leider habe ich aber noch mit der Müdigkeit zu kämpfen was manchmal sehr anstrengend ist. Aber lieber das...

Olanzapin bei paranoide Schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Olanzapinparanoide Schizophrenie11 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit 21 habe ich selber gemerkt das was mit mir nicht stimmte und bin in die Psychatrie gegangen. Dort hat man mich erst nicht ernst genommen und gesagt ich wäre gesund. Aber so war nicht und ich wollte da bleiben weil ich Angst hatte das ich was schlimmes tat. Irgendwann hat man doch festgestellt das ich krank war. Ich litt unter paranoide Schizophrenie und man stellte mich auf einige Psychopharmaka ein. Da ich aber auf die Nebenwirkungen stark reagierte, dauerte es das ein passendes Medikament gefunden wurde. Bei Olanzapin ( früher kannte ich es nur unter Zyprexa) war eins gefunden wo man dachte das es nicht so stark reagiert. Pustekuchen! Ich wog am Anfang 45 Kg, nach zwei Monaten 69 kg. Ich fing in dem Jahr meine Ausbildung an und konnte in der Berufsschulzeit kaum dem Unterricht folgen, dank meinen Kollegen die mich immer geweckt haben ging es. Jetzt bin ich 32 Jahre alt und habe dank dem Medikament seit 11 Jahren keine Psychosen und keine Symptome mehr. Ich wiege 59 kg. Leider habe ich aber noch mit der Müdigkeit zu kämpfen was manchmal sehr anstrengend ist. Aber lieber das als meine Krankheit. Ich kann am Leben teilhaben.

Eingetragen am  als Datensatz 80046
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Olanzapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]