Persönlichkeitsveränderung bei Kinzalmono

Nebenwirkung Persönlichkeitsveränderung bei Medikament Kinzalmono

Insgesamt haben wir 24 Einträge zu Kinzalmono. Bei 4% ist Persönlichkeitsveränderung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Persönlichkeitsveränderung bei Kinzalmono.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm00
Durchschnittliches Gewicht in kg00
Durchschnittliches Alter in Jahren630
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

Kinzalmono wurde von Patienten, die Persönlichkeitsveränderung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Kinzalmono wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Persönlichkeitsveränderung auftrat, mit durchschnittlich 4,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Persönlichkeitsveränderung bei Kinzalmono:

 

Kinzalmono für Bluthochdruck mit Reizhusten, Hörsturz, Durchblutungsstörungen, Rückenschmerzen, Abgeschlagenheit, Persönlichkeitsveränderung, Depersonalisation

Unter der Einnahme von Kinzalmono traten folgende Nebenwirkungen auf: Husten bis zum Erbrechen, besonders unter körperlicher Belastung, Hörstürze (vermutlich hervorgerufen durch Durchblutungsstörungen), Bildung von Krampfadern, vermehrte Rückenschmerzen, Leistungsminderung, Störung der Persönlichkeit (fehlende Sentimentalität, dadurch fehlendes Ventil, auftretendes Gefühl ich bin nicht ich). Obwohl ärztlicherseits die Nebenwirkungen als unwahrscheinlich bezeichnet wurden, habe ich darauf bestanden, das Medikament abzusetzen. Die Hörminderungen haben sich danach z.T. zurückgebildet, die Leistungsfähigkeit ist wiederhergestellt, der Husten weg, ich fühle mich nun erheblich wohler.

Kinzalmono bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KinzalmonoBluthochdruck18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unter der Einnahme von Kinzalmono traten folgende Nebenwirkungen auf: Husten bis zum Erbrechen, besonders unter körperlicher Belastung, Hörstürze (vermutlich hervorgerufen durch Durchblutungsstörungen), Bildung von Krampfadern, vermehrte Rückenschmerzen, Leistungsminderung, Störung der Persönlichkeit (fehlende Sentimentalität, dadurch fehlendes Ventil, auftretendes Gefühl ich bin nicht ich).
Obwohl ärztlicherseits die Nebenwirkungen als unwahrscheinlich bezeichnet wurden, habe ich darauf bestanden, das Medikament abzusetzen. Die Hörminderungen haben sich danach z.T. zurückgebildet, die Leistungsfähigkeit ist wiederhergestellt, der Husten weg, ich fühle mich nun erheblich wohler.

Eingetragen am  als Datensatz 16277
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kinzalmono
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Telmisartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]