Reagila für Psychose

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 1367 Einträge zu Psychose. Bei 0% wurde Reagila eingesetzt.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Psychose in Verbindung mit Reagila.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0182
Durchschnittliches Gewicht in kg092
Durchschnittliches Alter in Jahren033
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0028,12

Folgende Berichte über den Einsatz von Reagila für Psychose liegen vor:

 

Reagila für schizophrenie

Ich hatte vor der Einnahme bereits einige Neuroleptika probiert, jedoch überwogen bei diesen deutlich die Nebenwirkungen. Seit ich Reagila einnehme, geht es mir um Welten besser. Ich spüre absolut keine Nebenwirkungen, weder körperlich, noch mental. Die Krankheit lässt sich so (bisher) effektiv im Zaum halten.

Reagila bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Reagilaschizophrenie10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte vor der Einnahme bereits einige Neuroleptika probiert, jedoch überwogen bei diesen deutlich die Nebenwirkungen. Seit ich Reagila einnehme, geht es mir um Welten besser. Ich spüre absolut keine Nebenwirkungen, weder körperlich, noch mental. Die Krankheit lässt sich so (bisher) effektiv im Zaum halten.

Eingetragen am 02.07.2021 als Datensatz 105356
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Reagila
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Reagila für schizophrenie

Ich nehme Reagila jetzt schon 6 Wochen. Ich kann mir vorstellen, dass es einigen Patienten helfen kann. Mir allerdings nicht. Ich kann keine Psychopharmaka mehr sehen! (Meditation ich komme!) Es gibt mir eine klare Wahrnehmung. Das ist der einzige Vorteil. Ich halte es aber für ein gefährliches Medikament, daher empfehle ich eine kurze Anwendungsdauer um die Psyche zu reinigen. Denn das schafft das Medikament dann doch. Allerdings ging es bei mir soweit, dass ich mich von der Persönlichkeit komplett unterdückt fühle/und fühlte (Soteria ich komme!), auch leicht depressiv. Das Medikament nahm mir Lebensfreude und das Körpergefühl ist schrecklich. Ich merke das mir nichts mehr Spaß macht (aber hauptsache anderen geht es gut, wenn Menschen ruhiggestellt werden) Vor allem meine Gesichtsmuskulatur ist eingeschlafen und jeder weiß, dass Lachen gesund ist (Lachyoga). Es gestaltet sich aber sehr schwierig einfach zu lachen. Zum Vergleich: Meine Gesichtsmuskulatur war vorher "leicht" und ich konnte gut lachen. Fazit: Für eine kurze Anwendungsdauer ist es zu empfehlen, danach sollte es...

Reagila bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Reagilaschizophrenie6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Reagila jetzt schon 6 Wochen. Ich kann mir vorstellen, dass es einigen Patienten helfen kann. Mir allerdings nicht. Ich kann keine Psychopharmaka mehr sehen! (Meditation ich komme!) Es gibt mir eine klare Wahrnehmung. Das ist der einzige Vorteil. Ich halte es aber für ein gefährliches Medikament, daher empfehle ich eine kurze Anwendungsdauer um die Psyche zu reinigen. Denn das schafft das Medikament dann doch. Allerdings ging es bei mir soweit, dass ich mich von der Persönlichkeit komplett unterdückt fühle/und fühlte (Soteria ich komme!), auch leicht depressiv. Das Medikament nahm mir Lebensfreude und das Körpergefühl ist schrecklich. Ich merke das mir nichts mehr Spaß macht (aber hauptsache anderen geht es gut, wenn Menschen ruhiggestellt werden) Vor allem meine Gesichtsmuskulatur ist eingeschlafen und jeder weiß, dass Lachen gesund ist (Lachyoga). Es gestaltet sich aber sehr schwierig einfach zu lachen. Zum Vergleich: Meine Gesichtsmuskulatur war vorher "leicht" und ich konnte gut lachen.

Fazit: Für eine kurze Anwendungsdauer ist es zu empfehlen, danach sollte es aber wieder ausgeschlichen werden!

Ich habe alle Stufen durch (bis 6mg). War eine nette Erfahrung, aber ich gehe lieber in eine Soteria-Klinik! Mache Meditation, Lachyoga und ein wenig Homöopathie.

Eingetragen am 04.08.2019 als Datensatz 91629
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Reagila
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Psychose wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Alkoholinduzierte psychose, Chronische paranoide Schizophrenie, Drogeninduzierte Psychose, Endogene Psychose, Paranoide Psychose, Psychose, Schizo-Affektive Störung, Schizoaffektive Störung, Schizophrene Psychose

[]