Schlafprobleme bei Mifegyne

Nebenwirkung Schlafprobleme bei Medikament Mifegyne

Insgesamt haben wir 211 Einträge zu Mifegyne. Bei 0% ist Schlafprobleme aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Schlafprobleme bei Mifegyne.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg700
Durchschnittliches Alter in Jahren370
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,660,00

Mifegyne wurde von Patienten, die Schlafprobleme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mifegyne wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Schlafprobleme auftrat, mit durchschnittlich 8,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schlafprobleme bei Mifegyne:

 

Mifegyne für Empfängnisverhütung mit Nachtschweiß, Schlafprobleme

Nach all den Erfahrungsberichten war ich auf das Schlimmste vorbereitet. Mein Abbruch war in ssw 5+3. Exakt 24 Std nach der Mifegyne setzten Schmierblutungen ein. Ansonsten habe ich die zwei Nächte extrem schlecht geschlafen und in der ersten Nacht auch geschwitzt. Ich nehme an, das waren schon die Hormonveränderungen. Nach zwei Tagen ging ich dann wieder in die Praxis und bekam 2 Cytotec sowie MCP als Magenschutz und vorsorglich Novalgin. Ich merkte die ganze Zeit über nur ein leichtes ziehen, nicht mehr als bei einer gewöhnlichen Periode. Nach 45 Min setzte eine Blutung ein und der "Klops" ging in die Toilette ab. Das war es schon! Nach zwei Stunden bekam ich noch einmal 2 Cytotec und die Ärztin schaute mit dem Ultraschall nach. Alles weg, nur noch ein paar Schleimreste, die nun ausbluten sollten. Ich konnte nach Hause gehen und bekam noch mal Cytotec mit, welche ich 2 Stunden später nehmen sollte. Von dem Cytotec bekam ich sehr viel Luft im Magen, ansonsten ging es mir gut.

Mifegyne bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneEmpfängnisverhütung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach all den Erfahrungsberichten war ich auf das Schlimmste vorbereitet. Mein Abbruch war in ssw 5+3.
Exakt 24 Std nach der Mifegyne setzten Schmierblutungen ein. Ansonsten habe ich die zwei Nächte extrem schlecht geschlafen und in der ersten Nacht auch geschwitzt. Ich nehme an, das waren schon die Hormonveränderungen.
Nach zwei Tagen ging ich dann wieder in die Praxis und bekam 2 Cytotec sowie MCP als Magenschutz und vorsorglich Novalgin. Ich merkte die ganze Zeit über nur ein leichtes ziehen, nicht mehr als bei einer gewöhnlichen Periode. Nach 45 Min setzte eine Blutung ein und der "Klops" ging in die Toilette ab. Das war es schon! Nach zwei Stunden bekam ich noch einmal 2 Cytotec und die Ärztin schaute mit dem Ultraschall nach. Alles weg, nur noch ein paar Schleimreste, die nun ausbluten sollten. Ich konnte nach Hause gehen und bekam noch mal Cytotec mit, welche ich 2 Stunden später nehmen sollte.
Von dem Cytotec bekam ich sehr viel Luft im Magen, ansonsten ging es mir gut.

Eingetragen am  als Datensatz 71474
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]