Schlafschwierigkeiten bei Trimipramin

Nebenwirkung Schlafschwierigkeiten bei Medikament Trimipramin

Insgesamt haben wir 289 Einträge zu Trimipramin. Bei 0% ist Schlafschwierigkeiten aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Schlafschwierigkeiten bei Trimipramin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0172
Durchschnittliches Gewicht in kg080
Durchschnittliches Alter in Jahren039
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0027,04

Trimipramin wurde von Patienten, die Schlafschwierigkeiten als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trimipramin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Schlafschwierigkeiten auftrat, mit durchschnittlich 3,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schlafschwierigkeiten bei Trimipramin:

 

Trimipramin für Angst- und Panikattacken mit Benommenheit, Albträume, Schlafschwierigkeiten

Hatte in den letzten Wochen immer wieder mal Panikattacken und habe dieses Trimipramin als Notfallmedikament verschrieben bekommen. Nun habe ich das einmal genommen, um die Wirkung und die Verträglichkeit zu testen: Ich nahm Abends eine Tablette mit 100mg zu mir. Nach ca. eineinhalb Stunden war ich total Müde, sodass ich schlafen gehen musste - zudem war ich etwas benommen. Der Schlaf war nicht gut. In der Mitte der Nacht bin ich wieder aufgewacht und konnte erstmal garnicht mehr einschlafen. Als ich dann doch wieder einschlief, hatte ich extreme Albträume, die sich total echt anfühlten. Zwischenzeitlich merkte ich, dass ich träumte, wachte aber dennoch nicht auf. Schlussendlich wachte ich auf, war mir auch bewusst, dass ich wieder "da" bin und ich hatte Angst wieder einzuschlafen... Für mich ist das Zeug reines Gift und ich rate davon dringend ab. Ob mich dieses aus einer Panikattacke rausholen könnte kann ich nicht sagen. Zuvor habe ich Promethazin Tropfen hierfür genommen, mit denen ich wesentlich besser klarkomme (dieses wird auch mein Notmedi bleiben).

Trimipramin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminAngst- und Panikattacken1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte in den letzten Wochen immer wieder mal Panikattacken und habe dieses Trimipramin als Notfallmedikament verschrieben bekommen. Nun habe ich das einmal genommen, um die Wirkung und die Verträglichkeit zu testen: Ich nahm Abends eine Tablette mit 100mg zu mir. Nach ca. eineinhalb Stunden war ich total Müde, sodass ich schlafen gehen musste - zudem war ich etwas benommen. Der Schlaf war nicht gut. In der Mitte der Nacht bin ich wieder aufgewacht und konnte erstmal garnicht mehr einschlafen. Als ich dann doch wieder einschlief, hatte ich extreme Albträume, die sich total echt anfühlten. Zwischenzeitlich merkte ich, dass ich träumte, wachte aber dennoch nicht auf. Schlussendlich wachte ich auf, war mir auch bewusst, dass ich wieder "da" bin und ich hatte Angst wieder einzuschlafen...

Für mich ist das Zeug reines Gift und ich rate davon dringend ab. Ob mich dieses aus einer Panikattacke rausholen könnte kann ich nicht sagen. Zuvor habe ich Promethazin Tropfen hierfür genommen, mit denen ich wesentlich besser klarkomme (dieses wird auch mein Notmedi bleiben).

Eingetragen am  als Datensatz 75981
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]