Verstopfung bei Efient

Nebenwirkung Verstopfung bei Medikament Efient

Insgesamt haben wir 23 Einträge zu Efient. Bei 4% ist Verstopfung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Verstopfung bei Efient.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0184
Durchschnittliches Gewicht in kg090
Durchschnittliches Alter in Jahren075
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0026,58

Wo kann man Efient kaufen?

Efient ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Efient wurde von Patienten, die Verstopfung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Efient wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Verstopfung auftrat, mit durchschnittlich 2,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Verstopfung bei Efient:

 

Efient für einsetzung von zwei stents nach herzinfarkt mit Nasenbluten, Hämatomanfälligkeit, Anämie, Gewichtszunahme, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kältegefühl, Rückenschmerzen, Verstopfung, Darmblutung

Mein Mann hatte im Juni 2013 einen Herzinfarkt. Es wurden 2 Stents eingesetzt und Efient 10 mg, Sortis 80 mg und Thrombo Ass 100 verschrieben. Die Sortis wurden im November 2013 auf 40 mg gesenkt, weil mein Mann so kalte Hände und Füße hatte. Im Februar 2014 kamen die ersten Nasenblutungen. Sie waren sehr stark. Vorher waren immer nur blaue Hämatome unter der Haut - schon durch leichtes Anstoßen oder Drücken. Im März 2014 wurde eine starke Anämie festgestellt ( hämoglobin Wert statt 14.60 nur 9.80). Der Eisenwert im Keller - durch den starken Blutverlust. Außerdem Übergewicht, Müdigkeit, Kraftlosigkeit (Erschöpfung bei jedem Schritt zu viel), Kälte in Händen und Füßen, Rückenschmerzen, Verstopfung, blutige Mundecken, Blutungen im Darm.

Efient bei einsetzung von zwei stents nach herzinfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Efienteinsetzung von zwei stents nach herzinfarkt-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Mann hatte im Juni 2013 einen Herzinfarkt. Es wurden 2 Stents eingesetzt und Efient 10 mg, Sortis 80 mg und Thrombo Ass 100 verschrieben. Die Sortis wurden im November 2013 auf 40 mg gesenkt, weil mein Mann so kalte Hände und Füße hatte.
Im Februar 2014 kamen die ersten Nasenblutungen. Sie waren sehr stark. Vorher waren immer nur blaue Hämatome unter der Haut - schon durch leichtes Anstoßen oder Drücken.
Im März 2014 wurde eine starke Anämie festgestellt ( hämoglobin Wert statt 14.60 nur 9.80). Der Eisenwert im Keller - durch den starken Blutverlust.
Außerdem Übergewicht, Müdigkeit, Kraftlosigkeit (Erschöpfung bei jedem Schritt zu viel), Kälte in Händen und Füßen, Rückenschmerzen, Verstopfung, blutige Mundecken, Blutungen im Darm.

Eingetragen am  als Datensatz 60111
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Efient
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prasugrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]