Zahnprobleme bei Tamoxifen

Nebenwirkung Zahnprobleme bei Medikament Tamoxifen

Insgesamt haben wir 318 Einträge zu Tamoxifen. Bei 0% ist Zahnprobleme aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Zahnprobleme bei Tamoxifen.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg680
Durchschnittliches Alter in Jahren630
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,560,00

Tamoxifen wurde von Patienten, die Zahnprobleme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Tamoxifen wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Zahnprobleme auftrat, mit durchschnittlich 9,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Zahnprobleme bei Tamoxifen:

 

Tamoxifen für Brustkrebs mit Gewichtszunahme, Scheidentrockenheit, Zahnprobleme

Brusterhaltene OP im Sommer 2008 mit anschl. Chemo und Bestrahlungstherapie; seit Frühjahr 2009 Therapie mit Tamoxifen; fühle mich gut und suggeriere mir bei meiner tägl. Tamoxifen-Einnahme am Abend, daß ich nur so die Chance habe zu überleben. Die bisher kleinen und unter Anbetracht der Schwere einer Krebserkrankung sich eingestellten Nebenwirkungen trage ich gelassen und versuche diese so gut wie möglich zu lindern, akzeptieren und gelassen zu sehen...z.b. Gewichtszunahme = weniger Fältchen und kalorienärmere Nahrung gegen meinen großen Hunger oder gegen Scheidentrockenheit jede Menge pflanzl. Mittelchen (und einen verständnisvollen, eingeweihten Partner..), einen engagierten Zahnarzt zur Unterstützung kleiner Zahnprobleme und viel Ruhe, frische Lust, Meditation, liebe Menschen um mich und die Einstellung, daß ich durch Tamoxifen und deren Nebenwirkungen nicht sterben werde... wenn es schlimmer wird, muß man neue Wege suchen und wird sie finden...Selbstvertrauen und Kraft gehört zu jeder Behandlung und deren Genesung! Motto: Der schwierigste Teil des Weges ist geschafft! Den...

Tamoxifen bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TamoxifenBrustkrebs300 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Brusterhaltene OP im Sommer 2008 mit anschl. Chemo und Bestrahlungstherapie; seit Frühjahr 2009 Therapie mit Tamoxifen; fühle mich gut und suggeriere mir bei meiner tägl. Tamoxifen-Einnahme am Abend, daß ich nur so die Chance habe zu überleben. Die bisher kleinen und unter Anbetracht der Schwere einer Krebserkrankung sich eingestellten Nebenwirkungen trage ich gelassen und versuche diese so gut wie möglich zu lindern, akzeptieren und gelassen zu sehen...z.b. Gewichtszunahme = weniger Fältchen und kalorienärmere Nahrung gegen meinen großen Hunger oder gegen Scheidentrockenheit jede Menge pflanzl. Mittelchen (und einen verständnisvollen, eingeweihten Partner..), einen engagierten Zahnarzt zur Unterstützung kleiner Zahnprobleme und viel Ruhe, frische Lust, Meditation, liebe Menschen um mich und die Einstellung, daß ich durch Tamoxifen und deren Nebenwirkungen nicht sterben werde... wenn es schlimmer wird, muß man neue Wege suchen und wird sie finden...Selbstvertrauen und Kraft gehört zu jeder Behandlung und deren Genesung! Motto: Der schwierigste Teil des Weges ist geschafft! Den Rest
schaff' ich erst recht!

Eingetragen am  als Datensatz 21715
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tamoxifen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamoxifen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]