unregelmäßige Periode bei Mirena

Nebenwirkung unregelmäßige Periode bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1536 Einträge zu Mirena. Bei 0% ist unregelmäßige Periode aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu unregelmäßige Periode bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg730
Durchschnittliches Alter in Jahren250
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,810,00

Mirena wurde von Patienten, die unregelmäßige Periode als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo unregelmäßige Periode auftrat, mit durchschnittlich 2,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über unregelmäßige Periode bei Mirena:

 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, unregelmäßige Periode

Das einsetzen war bei mir damals 21 nicht schmerzhaft (obwohl ich noch keine Kinder habe). Ein kurzes leichte Ziehen nicht mehr. Wenn ich den Vergleich zum Stäbchen bei meiner Schwester ziehe, sie konnte den Arm nach dem Einsetzen 3 Wochen kaum bewegen. Die beschwerden sind bei mir mit der Mirena erst etwa 3 Tag nach dem einsetzen eingetreten. Ich habe Blutungen und Schmerzen bekommen die ganze 3 1/2 Monate angehalten haben. Bei der Kontrolle meinte die Ärztin das währe normal. Nach diesen 3 1/2 monaten hörten die Tage und Schmerzen erst mal auf. Die Periode blieb aber unregelmäsig und ich hatte jedes Mal Höllische Schmerzen, welche in Rücken und hüfte ausgestrahlt haben. Nach zehn Monaten habe ich es nicht mehr ertragen und bin zu einer Anderen Ärztin, diese sagte die Beschwerden seien nicht normal, konnte es aber auch nicht erklären. Da habe ich die Mirena entfernen Lassen. Habe aber leider auch jetzt ein 3/4 Jahr nach der entfernung noch enorme Regelschmerzen. Und erst seit etwa zwei Monaten fängt die Periode langsam an regelmäsig zu kommen. Dafor war ich nie sicher setzt sie...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das einsetzen war bei mir damals 21 nicht schmerzhaft (obwohl ich noch keine Kinder habe). Ein kurzes leichte Ziehen nicht mehr. Wenn ich den Vergleich zum Stäbchen bei meiner Schwester ziehe, sie konnte den Arm nach dem Einsetzen 3 Wochen kaum bewegen. Die beschwerden sind bei mir mit der Mirena erst etwa 3 Tag nach dem einsetzen eingetreten. Ich habe Blutungen und Schmerzen bekommen die ganze 3 1/2 Monate angehalten haben. Bei der Kontrolle meinte die Ärztin das währe normal. Nach diesen 3 1/2 monaten hörten die Tage und Schmerzen erst mal auf. Die Periode blieb aber unregelmäsig und ich hatte jedes Mal Höllische Schmerzen, welche in Rücken und hüfte ausgestrahlt haben. Nach zehn Monaten habe ich es nicht mehr ertragen und bin zu einer Anderen Ärztin, diese sagte die Beschwerden seien nicht normal, konnte es aber auch nicht erklären. Da habe ich die Mirena entfernen Lassen. Habe aber leider auch jetzt ein 3/4 Jahr nach der entfernung noch enorme Regelschmerzen. Und erst seit etwa zwei Monaten fängt die Periode langsam an regelmäsig zu kommen. Dafor war ich nie sicher setzt sie nur aus oder bin ich doch Schwanger. Habe vor der Mirena schon mit 3 verschidenen Antibabypillen probleme gehabt, warum ich eigentlich auch die spirale testen wollte. Hatte davon bisher nur gutes gehört von bekannten her. Aber hatte leider selber sehr grosse probleme damit.

Eingetragen am  als Datensatz 81541
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]