Bluthochdruck bei Celebrex

Nebenwirkung Bluthochdruck bei Medikament Celebrex

Insgesamt haben wir 57 Einträge zu Celebrex. Bei 2% ist Bluthochdruck aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 57 Erfahrungsberichten zu Celebrex wurde über Bluthochdruck berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Bluthochdruck bei Celebrex.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0191
Durchschnittliches Gewicht in kg099
Durchschnittliches Alter in Jahren051
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0027,14

Celebrex wurde von Patienten, die Bluthochdruck als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Celebrex wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Bluthochdruck auftrat, mit durchschnittlich 3,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Bluthochdruck bei Celebrex:

 

Celebrex für Bandscheibenvorfall mit Müdigkeit, Übelkeit, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Bluthochdruck, Angstzustände

Aufgrund eines doppelten Bandscheibenvorfalls bekam ich zu Anfang (3 Monate vorher Einnahme von Celebrex) das Schmerzmittel Accoxia 90 mg. Unter dieser Einnahme fühlte ich mich nach Tagen und Wochen sehr schlecht (Verwirrtheit, depressive Verstimmung oder leichte Depression, Übelkeit usw.), sodass mir mein Arzt dann Celebrex 200 mg verschrieben hat. Die Apothekerin sagte mir es wäre der gleiche Wirkstoff wie bei Accoxia. Nungut, ich nahm aufgrund meiner starken Schmerzen dieses Mitteln nun regelmässig 1 - 2 Mal am Tag (je nach Schmerzzustand) ein. Seit ca. 1 Monat fühle ich mich permanent Müde, Übelkeit, Aufgebläht wie ein Luftballon und depressiv verstimmt, Lustlos und nun kommen auch noch Panikattacken mit einem Blutdruck bis zu 180 / 90 dazu. (Ich habe normal einen Blutdruck 120 / 80 ohne Medikamente!!!) Aufgrund der enormen Nebenwirkungen habe ich dieses Medikament nun abgesetzt und ertrage lieber die Schmerzen. Das Medikament hat mich in der Lebensqualität noch mehr belastet!

Celebrex bei Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CelebrexBandscheibenvorfall3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund eines doppelten Bandscheibenvorfalls bekam ich zu Anfang (3 Monate vorher Einnahme von Celebrex) das Schmerzmittel Accoxia 90 mg. Unter dieser Einnahme fühlte ich mich nach Tagen und Wochen sehr schlecht (Verwirrtheit, depressive Verstimmung oder leichte Depression, Übelkeit usw.), sodass mir mein Arzt dann Celebrex 200 mg verschrieben hat. Die Apothekerin sagte mir es wäre der gleiche Wirkstoff wie bei Accoxia. Nungut, ich nahm aufgrund meiner starken Schmerzen dieses Mitteln nun regelmässig 1 - 2 Mal am Tag (je nach Schmerzzustand) ein. Seit ca. 1 Monat fühle ich mich permanent Müde, Übelkeit, Aufgebläht wie ein Luftballon und depressiv verstimmt, Lustlos und nun kommen auch noch Panikattacken mit einem Blutdruck bis zu 180 / 90 dazu. (Ich habe normal einen Blutdruck 120 / 80 ohne Medikamente!!!) Aufgrund der enormen Nebenwirkungen habe ich dieses Medikament nun abgesetzt und ertrage lieber die Schmerzen. Das Medikament hat mich in der Lebensqualität noch mehr belastet!

Eingetragen am  als Datensatz 47844
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Celecoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]