Neuro-ratiopharm

Das Medikament Neuro-ratiopharm wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Neuro-ratiopharmwurde bisher von 1 sanego-Benutzer mit durchschnittlich 6,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Neuro-ratiopharm traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Juckreiz (1/1)
100%
Missempfindungen (1/1)
100%
Muskelschwäche (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Neuro-ratiopharm.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0179
Durchschnittliches Gewicht in kg097
Durchschnittliches Alter in Jahren077
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0030,27

In Neuro-ratiopharm kommen folgende Wirkstoffe zum Einsatz

Pyridoxin hydrochlorid, Thiamin hydrochlorid

Fragen zu Neuro-ratiopharm

Zu Neuro-ratiopharm liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu Neuro-ratiopharm stellen.

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Neuro-ratiopharm für gegen Gürtelrose mit Missempfindungen, Juckreiz, Muskelschwäche

Heute habe ich mit ziemlichem Entsetzen auf dem Beipackzettel gelesen, daß diese Tablette u.a. Mißempfindungen an den Füßen hervorrufen kann. Seit etwa einem Jahr spüre ich unter sämtlichen Zehen meiner beiden Füße stark störende Mißemfindungen, die zum Glück nicht schmerzhaft sind. In spitz...

Neuro-ratiopharm bei gegen Gürtelrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Neuro-ratiopharmgegen Gürtelrose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Heute habe ich mit ziemlichem Entsetzen auf dem Beipackzettel gelesen, daß diese Tablette u.a. Mißempfindungen an den Füßen hervorrufen kann.

Seit etwa einem Jahr spüre ich unter sämtlichen Zehen meiner beiden Füße stark störende Mißemfindungen, die zum Glück nicht schmerzhaft sind. In spitz zulaufenden Schuhen bin ich dann allerdings nahe an der Schmerzgrenze. Ich empfinde diese Störungen so, als würde ich auf Luftblasen laufen. Zu sehen ist nichts, sagt meine Frau.

Ferner treten immer wieder an den Fußsohlen und unter den Knöcheln lästige Juckreize auf, die so stark werden können, daß ich an Ort und Stelle den betreffenden Schuh ausziehen muß, um den Juckreiz an harten Gegenständen oder einfach auch am Boden wegzuscheuern.

Ich stelle in Abständen immer auch eine eklatante Muskelschwäche in den Oberschenkeln fest, die phasenweise so stark in Ercheinung treten, daß ich mich beim Treppenab- oder -aufstieg am Handlauf festhalten muß, um nicht wegzuknicken bzw. zu Boden zu gehen.
Letzteres kann freilich auch von einer festgestellten Spinalkanalstenose herrühren.

Nachdem die Neuroratiopharm N 100 mg-Tabletten aber nachweislich auch zu schweren Nervenleiden führen können, kann ich einen Zusammenhang mit meiner beängstigenden Muskelschwäche nicht ausschließen.

Ich nehme diese von einem Facharzt verschriebenen Tabletten jetzt ca. 4 Jahre (als Therapie gegen Gürtelrose) ununterbrochen ein, und erst jetzt bin ich selbst auf die Nebenwirkungen aufmerksam geworden.
Was tun?










Eingetragen am  als Datensatz 55306
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pyridoxin hydrochlorid, Thiamin hydrochlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1939 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Neuro-ratiopharm

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]