Übelkeit bei Uro-Vaxom

Nebenwirkung Übelkeit bei Medikament Uro-Vaxom

Insgesamt haben wir 39 Einträge zu Uro-Vaxom. Bei 8% ist Übelkeit aufgetreten.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Übelkeit bei Uro-Vaxom.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm169189
Durchschnittliches Gewicht in kg6288
Durchschnittliches Alter in Jahren3367
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,5424,64

Wo kann man Uro-Vaxom kaufen?

Uro-Vaxom ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Uro-Vaxom wurde von Patienten, die Übelkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Uro-Vaxom wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Übelkeit auftrat, mit durchschnittlich 8,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Übelkeit bei Uro-Vaxom:

 

Uro-Vaxom für Blasenentzündung rezidivierend mit Übelkeit, Durchfall, Abgeschlagenheit

Ich leide seit mehreren Jahren an rezidivierenden Harnwegsinfekten (Honeymoon-Syndrom) und nichts versprach mir Besserung. Ich hatte es bereits aufgegeben und mich darauf konzentriert Mittel und Wege zu finden um aufgetretene Blasenentzündungen möglichst schnell und schonend OHNE Antibiotika zu bekämpfen. Ich hatte es zum Schluss soweit im Griff nur noch einmal im Monat eine BE zu bekommen und wenn ich diese hatte dauerte es knappe 3 Tage sie zu besiegen. Seit dem ich Urovaxom eingenommen habe, habe ich bis jetzt (4 Monate) keine einzige Blasenentzündung mehr. Noch nichtmal einen Hauch davon. Meine üblichen Vorsorgemethoden (auf Toilette, duschen, Brennesseltee, 1,5l am Stück trinken uvm ) kann ich sogar immer mehr vernachlässigen und es geschieht nichts. Einziger Wermutstropfen: Während der drei Monate hatte ich morgendliche Übelkeit und sehr häufig, fast durchgängig Durchfall, verbunden mit einem Gefühl der Abgeschlagenheit. Aber das nehme ich gerne in Kauf. Nach der Therapie hat sich allerdings Darm-technisch alles wieder beruhigt und mir geht es ausgezeichnet!

Uro-Vaxom bei Blasenentzündung rezidivierend

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Uro-VaxomBlasenentzündung rezidivierend3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit mehreren Jahren an rezidivierenden Harnwegsinfekten (Honeymoon-Syndrom) und nichts versprach mir Besserung. Ich hatte es bereits aufgegeben und mich darauf konzentriert Mittel und Wege zu finden um aufgetretene Blasenentzündungen möglichst schnell und schonend OHNE Antibiotika zu bekämpfen. Ich hatte es zum Schluss soweit im Griff nur noch einmal im Monat eine BE zu bekommen und wenn ich diese hatte dauerte es knappe 3 Tage sie zu besiegen. Seit dem ich Urovaxom eingenommen habe, habe ich bis jetzt (4 Monate) keine einzige Blasenentzündung mehr. Noch nichtmal einen Hauch davon. Meine üblichen Vorsorgemethoden (auf Toilette, duschen, Brennesseltee, 1,5l am Stück trinken uvm ) kann ich sogar immer mehr vernachlässigen und es geschieht nichts. Einziger Wermutstropfen: Während der drei Monate hatte ich morgendliche Übelkeit und sehr häufig, fast durchgängig Durchfall, verbunden mit einem Gefühl der Abgeschlagenheit. Aber das nehme ich gerne in Kauf. Nach der Therapie hat sich allerdings Darm-technisch alles wieder beruhigt und mir geht es ausgezeichnet!

Eingetragen am  als Datensatz 68456
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Uro-Vaxom
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escherichia coli Lysat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Uro-Vaxom für Blasenentzündung (ESBL) mit Abgeschlagenheit, Übelkeit

Noch möchte ich nach 10 Tagen Kur nicht in Euphorie verfallen, doch stelle ich fest, dass mein Urin morgens klar ist und frisch riecht. Ich finde ab und zu kleine Schleimhaut-Fetzchen. Mein Urologe hatte bei mir einen Colikeim ESBL festgestellt, es bleiben nur noch ganz wenige nicht-resistente Antibiotika übrig. Tatsächlich wollte er mit mir eine IV-Kur mit Imipenem durchführen. Den Keim hatte ich mir wohl bei der bei mir notwendigen Autokalibrierung der Harnröhre geholt. Vor zehn Tagen begann ich mit der Einnahme von Urovaxom, daneben lief (noch) eine Kur mit Monuril (Fosfomycin). Die Einnahme morgens auf nüchternen Magen ist gewöhnungbedürftig, da leichte Übelkeit auftauchte. Zudem fühlte ich mich anfangs abgeschlagen. Der Stuhl ist sehr dunkel und sehr, sehr weich. Diese Unannehmlichkeiten verkrafte ich aber um einiges besser als das ewige Brennen in Blase und in der Harnröhre. Ich bin sehr zuversichtlich. N.B. Grade eben habe ich einen Schnupfen erwischt, der hat mich aber echt flach gelegt, was üblicherweise kaum vorkommt.

Uro-Vaxom bei Blasenentzündung (ESBL)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Uro-VaxomBlasenentzündung (ESBL)10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Noch möchte ich nach 10 Tagen Kur nicht in Euphorie verfallen, doch stelle ich fest, dass mein Urin morgens klar ist und frisch riecht. Ich finde ab und zu kleine Schleimhaut-Fetzchen. Mein Urologe hatte bei mir einen Colikeim ESBL festgestellt, es bleiben nur noch ganz wenige nicht-resistente Antibiotika übrig. Tatsächlich wollte er mit mir eine IV-Kur mit Imipenem durchführen. Den Keim hatte ich mir wohl bei der bei mir notwendigen Autokalibrierung der Harnröhre geholt. Vor zehn Tagen begann ich mit der Einnahme von Urovaxom, daneben lief (noch) eine Kur mit Monuril (Fosfomycin). Die Einnahme morgens auf nüchternen Magen ist gewöhnungbedürftig, da leichte Übelkeit auftauchte. Zudem fühlte ich mich anfangs abgeschlagen. Der Stuhl ist sehr dunkel und sehr, sehr weich. Diese Unannehmlichkeiten verkrafte ich aber um einiges besser als das ewige Brennen in Blase und in der Harnröhre. Ich bin sehr zuversichtlich.
N.B. Grade eben habe ich einen Schnupfen erwischt, der hat mich aber echt flach gelegt, was üblicherweise kaum vorkommt.

Eingetragen am  als Datensatz 65265
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Uro-Vaxom
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escherichia coli Lysat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Uro-Vaxom für Übelkeit, keine Nebenwirkungen mit Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Magenbeschwerden, Übelkeit, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen

Ich habe seit meiner Kindheit ständig wiederkehrende BE. Mit 10 Jahren kam dann die erste OP. Die Harnröhre wurde erweitert. Leider hat das nicht wirklich was gebracht. Dann wieder eine Menge Tabletten und von einem Urologen zum anderen. Irgendwann hatte ich dann mal einige Zeit Ruhe. Als es dann wieder anfing war ich zum Glück alt genug um selber zu etscheiden, da meine Eltern leider nicht immer schnell genug gehandelt haben. Mir wäre wohl einiges erspart geblieben wenn sie eher was unternommen hätten. Ich ging zu meiner jetzigen Urologin. Erst musste ich wieder ein Jahr Uro-Tablinen nehmen. Damit die Entzündung erstmal zurück ging. Nach einiger Zeit reagiert der Magen extrem gereitzt, ich wurde abgeschlagen und antriebslos. Kopfschmerzen, Übelkeit und Bauchschmerzen waren schon normal. Dann hat sie Strovac geimpft und ich habe zusätzlich noch Uro Vaxom genommen und siehe da RUHE. Es ist für mich der reinste Segen und ich kann das jedem mit gutem Gewissen empfehlen. Klar ist hier und da noch mal was. Aber die BE bricht gar nicht mehr richtig aus weil der Körper das jetzt selber...

Strovac Impfung bei keine Nebenwirkungen; Uro-Vaxom bei keine Nebenwirkungen; Uro-Tablinen bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Strovac Impfungkeine Nebenwirkungen-
Uro-Vaxomkeine Nebenwirkungen-
Uro-TablinenÜbelkeit-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit meiner Kindheit ständig wiederkehrende BE. Mit 10 Jahren kam dann die erste OP. Die Harnröhre wurde erweitert. Leider hat das nicht wirklich was gebracht. Dann wieder eine Menge Tabletten und von einem Urologen zum anderen. Irgendwann hatte ich dann mal einige Zeit Ruhe. Als es dann wieder anfing war ich zum Glück alt genug um selber zu etscheiden, da meine Eltern leider nicht immer schnell genug gehandelt haben. Mir wäre wohl einiges erspart geblieben wenn sie eher was unternommen hätten. Ich ging zu meiner jetzigen Urologin. Erst musste ich wieder ein Jahr Uro-Tablinen nehmen. Damit die Entzündung erstmal zurück ging. Nach einiger Zeit reagiert der Magen extrem gereitzt, ich wurde abgeschlagen und antriebslos. Kopfschmerzen, Übelkeit und Bauchschmerzen waren schon normal. Dann hat sie Strovac geimpft und ich habe zusätzlich noch Uro Vaxom genommen und siehe da RUHE. Es ist für mich der reinste Segen und ich kann das jedem mit gutem Gewissen empfehlen. Klar ist hier und da noch mal was. Aber die BE bricht gar nicht mehr richtig aus weil der Körper das jetzt selber hin bekommt. Hatte auch keine Nebenwirkungen damit. Nur zu empfehlen! Der Preis bei so eienm Wundermittel ist echt Nebensachen für mich wenn man keine Angst mehr vor dem Schwimmen, Inliner etc. haben muss!

Eingetragen am  als Datensatz 22776
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Strovac Impfung
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Uro-Vaxom
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Uro-Tablinen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escherichia coli, Morganella morganii, Klebsiella pneumoniae, Proteus mirabilis, Enterococcus faecalis, Escherichia coli Lysat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]