Allergische Hautreaktion bei Mirtazapin

Nebenwirkung Allergische Hautreaktion bei Medikament Mirtazapin

Insgesamt haben wir 1218 Einträge zu Mirtazapin. Bei 0% ist Allergische Hautreaktion aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Allergische Hautreaktion bei Mirtazapin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1630
Durchschnittliches Gewicht in kg440
Durchschnittliches Alter in Jahren590
Durchschnittlicher BMIin kg/m216,560,00

Mirtazapin wurde von Patienten, die Allergische Hautreaktion als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirtazapin wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Allergische Hautreaktion auftrat, mit durchschnittlich 6,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Allergische Hautreaktion bei Mirtazapin:

 

Mirtazapin für Depressionen, Lebenskrise mit Medikamentenüberhang, Konzentrationsstörungen, Augentränen, Allergische Hautreaktion

Nehme seit 4 Wochen Mirtazapin 15 mg. Die ersten 3 Tage war mein Schlaf fast nicht koordinierbar, hätte ständig schlafen können. Ab dem 4. Tag ging es langsam besser. Morgens war ich aber nicht in der Lage mich auf etwas zu konzentrieren. Manchmal hatte ich sogar Worte verdreht beim Reden und Schreiben. Meine Augen waren morgens verquollen und tränten. In der dritten Woche begannen die Hautausschläge, zuerst an den Händen, dann an den Armen. Leider auch im Scheidenbereich, was sehr unangenehm ist. Die Hautausschläge juckten und vergrößerten sich. Kurzerhand habe ich gestern das Medikament weggelassen und schon heute morgen ist die Haut wesentlich besser.

Mirtazapin bei Depressionen, Lebenskrise

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Lebenskrise4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 4 Wochen Mirtazapin 15 mg. Die ersten 3 Tage war mein Schlaf fast nicht koordinierbar, hätte ständig schlafen können. Ab dem 4. Tag ging es langsam besser. Morgens war ich aber nicht in der Lage mich auf etwas zu konzentrieren. Manchmal hatte ich sogar Worte verdreht beim Reden und Schreiben. Meine Augen waren morgens verquollen und tränten. In der dritten Woche begannen die Hautausschläge, zuerst an den Händen, dann an den Armen. Leider auch im Scheidenbereich, was sehr unangenehm ist. Die Hautausschläge juckten und vergrößerten sich. Kurzerhand habe ich gestern das Medikament weggelassen und schon heute morgen ist die Haut wesentlich besser.

Eingetragen am  als Datensatz 16451
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):44
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]