Antikörperbildung bei Cotrimoxazol

Nebenwirkung Antikörperbildung bei Medikament Cotrimoxazol

Insgesamt haben wir 139 Einträge zu Cotrimoxazol. Bei 1% ist Antikörperbildung aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Antikörperbildung bei Cotrimoxazol.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1580
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren230
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,030,00

Cotrimoxazol wurde von Patienten, die Antikörperbildung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cotrimoxazol wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Antikörperbildung auftrat, mit durchschnittlich 4,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antikörperbildung bei Cotrimoxazol:

 

Cotrimoxazol für Nierenbeckenentzündung mit Benommenheit, Blut im Harn, Übelkeit mit Erbrechen, Antikörperbildung

Habe das Präparat aufgrund einer Nierenbeckenentzündung für 10 Tage verschrieben bekommen. Die ersten 2 Tage waren ok, eine leichte Besserung war spürbar, dennoch hatte ich starke Schmerzen in der Blase [trotz Schmerzmitteln] Bei vorherigen Nierenbeckenentzündungen wurde es mit Antibiotika meist sofort besser. Am 3. Tag der Einnahme hatte ich eine drastische Verschlechterung: Benommenheit, Blut im Urin, stärkere Schmerzen als vor der 1. Einnahme und Übelkeit. Musste mich ständig übergeben. Als ich dann beim Arzt war wurde festgestellt, dass dieses Präparat nicht wirksam für mich ist, da es zu milde für die Bakterien war. Jetzt habe ich es auf ärztliche Anweisung abgebrochen und nehme ein anderes Präparat ein.

Cotrimoxazol bei Nierenbeckenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CotrimoxazolNierenbeckenentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Präparat aufgrund einer Nierenbeckenentzündung für 10 Tage verschrieben bekommen. Die ersten 2 Tage waren ok, eine leichte Besserung war spürbar, dennoch hatte ich starke Schmerzen in der Blase [trotz Schmerzmitteln] Bei vorherigen Nierenbeckenentzündungen wurde es mit Antibiotika meist sofort besser. Am 3. Tag der Einnahme hatte ich eine drastische Verschlechterung: Benommenheit, Blut im Urin, stärkere Schmerzen als vor der 1. Einnahme und Übelkeit. Musste mich ständig übergeben. Als ich dann beim Arzt war wurde festgestellt, dass dieses Präparat nicht wirksam für mich ist, da es zu milde für die Bakterien war. Jetzt habe ich es auf ärztliche Anweisung abgebrochen und nehme ein anderes Präparat ein.

Eingetragen am  als Datensatz 85680
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrimoxazol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]