Appetitabnahme bei Elontril

Nebenwirkung Appetitabnahme bei Medikament Elontril

Insgesamt haben wir 569 Einträge zu Elontril. Bei 0% ist Appetitabnahme aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Appetitabnahme bei Elontril.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1590
Durchschnittliches Gewicht in kg640
Durchschnittliches Alter in Jahren290
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,320,00

Wo kann man Elontril kaufen?

Elontril ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Elontril wurde von Patienten, die Appetitabnahme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Elontril wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Appetitabnahme auftrat, mit durchschnittlich 9,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitabnahme bei Elontril:

 

Elontril für Depressionen, bipolare Störung, Manie mit Unruhe, Appetitabnahme

Ich nehme Elontril jetzt seit 18 Tagen, immer morgens direkt nach dem Aufwachen 150mg. Nebenwirkungen stellten sich erst gar keine ein, allerdings war auch keine spürbare Wirkung vorhanden. Die ersten Tage verliefen also eigentlich wie vorher, bis ich irgendwann bemerkte, dass ich morgens besser aus dem Bett kam. So langsam bemerkte ich auch andere Kleinigkeiten. Ich konnte besser schlafen bzw. wurde auch besser wach (vorher fiel mir das Aufstehen morgens oft schwer). Das Medikament scheint mich innerlich allerdings unruhig zu machen, tagsüber. Bisher ist das aber aushaltbar. Da ich die Dosis demnächst auf 300mg erhöhen soll (da die Wirkung auf meine Sitmmung bisher nur gering ausfällt), werde ich dass dann mal genauer beobachten. Was ich ebenfalls merkte war, dass ich nach einiger Zeit (ca. nach einer Woche weniger bis keinen Appetit mehr verspürte. Dementsprechend aß ich auch weniger. Aber bisher wirkt sich dieser Effekt nicht negativ aus und ist sogar erwünscht. Die Lust auf Zigarretten ist mir nicht vergangen (habe gehört, dass das Medikament früher einmal zur...

Elontril bei Depressionen, bipolare Störung, Manie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, bipolare Störung, Manie18 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Elontril jetzt seit 18 Tagen, immer morgens direkt nach dem Aufwachen 150mg.
Nebenwirkungen stellten sich erst gar keine ein, allerdings war auch keine spürbare Wirkung vorhanden.
Die ersten Tage verliefen also eigentlich wie vorher, bis ich irgendwann bemerkte, dass ich morgens besser aus dem Bett kam. So langsam bemerkte ich auch andere Kleinigkeiten.
Ich konnte besser schlafen bzw. wurde auch besser wach (vorher fiel mir das Aufstehen morgens oft schwer).
Das Medikament scheint mich innerlich allerdings unruhig zu machen, tagsüber. Bisher ist das aber aushaltbar. Da ich die Dosis demnächst auf 300mg erhöhen soll (da die Wirkung auf meine Sitmmung bisher nur gering ausfällt), werde ich dass dann mal genauer beobachten.
Was ich ebenfalls merkte war, dass ich nach einiger Zeit (ca. nach einer Woche weniger bis keinen Appetit mehr verspürte. Dementsprechend aß ich auch weniger. Aber bisher wirkt sich dieser Effekt nicht negativ aus und ist sogar erwünscht.
Die Lust auf Zigarretten ist mir nicht vergangen (habe gehört, dass das Medikament früher einmal zur Rauchentwöhnung eingesetzt wurde), ich rauche allerdings sowieso nur gelegentlich.
Bisher bin ich soweit mit dem Medikament zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 34500
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]