Benommenheit bei Valocordin-Diazepam

Nebenwirkung Benommenheit bei Medikament Valocordin-Diazepam

Insgesamt haben wir 9 Einträge zu Valocordin-Diazepam. Bei 11% ist Benommenheit aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Benommenheit bei Valocordin-Diazepam.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0171
Durchschnittliches Gewicht in kg078
Durchschnittliches Alter in Jahren047
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0026,67

Valocordin-Diazepam wurde von Patienten, die Benommenheit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Valocordin-Diazepam wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Benommenheit auftrat, mit durchschnittlich 8,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Benommenheit bei Valocordin-Diazepam:

 

Valocordin-Diazepam für Schlafstörungen, Migräne, Wirbelgleiten, Muskelkrämpfe, Bronchospasmus mit Benommenheit, Medikamentenüberhang

Ich hatte Valium bzw. Diazepam in verschiedenen Formen (Tropfen u. Rectaltuben) bei akuten Krämpfen/Spasmen der Muskulatur nach heraus gleiten mehrer Wirbel/Bandscheiben angewendet um die Krämpfe zu lösen und mal wieder durchschlafen zu können, da in diesem Fall sonstige starke Schmerzmittel versagten. Zusätzlich wurden auch entsprechende Anwendungen wie Akupunktur etc. durchgeführt. Eine OP kam für mich nicht in Frage. Auch bei Migräne wenn Schmerzmittel teilweise nicht greifen, hat mir Diazepam schon geholfen. Man kann dies aber an der Art des Schmerzes gut spüren, was gerade besser hilft. Wenn ich Diazepam einnehme, benötige ich meist (zu 80%) kein zusätzliches Schmerzmittel. Die Wirkung war je nach Schmerzstärke in Ordnung. Direkt zu Beginn der Erkrankung war jedoch der Schmerz so stark, dass nur 10-15mg eine Linderung erbrachten. Hier waren die Rectaltuben optimal. Da ich früher zeitweise an sehr starken Spasmen der Bronchien (Asthmaanfällen) gelitten habe und in diesem Fällen auch die Rectaltuben schon Notfallmäßig erhalten habe, kannte ich den muskelentspannenden...

Valocordin Diazepam bei Schlafstörungen, Migräne, Wirbelgleiten, Muskelkrämpfe, Bronchospasmus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Valocordin DiazepamSchlafstörungen, Migräne, Wirbelgleiten, Muskelkrämpfe, Bronchospasmus7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte Valium bzw. Diazepam in verschiedenen Formen (Tropfen u. Rectaltuben) bei akuten Krämpfen/Spasmen der Muskulatur nach heraus gleiten mehrer Wirbel/Bandscheiben angewendet um die Krämpfe zu lösen und mal wieder durchschlafen zu können, da in diesem Fall sonstige starke Schmerzmittel versagten.
Zusätzlich wurden auch entsprechende Anwendungen wie Akupunktur etc. durchgeführt.
Eine OP kam für mich nicht in Frage. Auch bei Migräne wenn Schmerzmittel teilweise nicht greifen, hat mir Diazepam schon geholfen. Man kann dies aber an der Art des Schmerzes gut spüren, was gerade besser hilft. Wenn ich Diazepam einnehme, benötige ich meist (zu 80%) kein zusätzliches Schmerzmittel.

Die Wirkung war je nach Schmerzstärke in Ordnung. Direkt zu Beginn der Erkrankung war jedoch der Schmerz so stark, dass nur 10-15mg eine Linderung erbrachten.
Hier waren die Rectaltuben optimal. Da ich früher zeitweise an sehr starken Spasmen der Bronchien (Asthmaanfällen) gelitten habe und in diesem Fällen auch die Rectaltuben schon Notfallmäßig erhalten habe, kannte ich den muskelentspannenden Effekt schon.

Nebenwirkungen waren: Benommenheit und Lethargie am nächsten Tag. Nach ca. 10-14 Stunden eine absolute Müdigkeitsphase bei der ich mich zwingend nochmals hinlegen musste. Diese dauerte 2-3 Stunden an. Ansonsten keinerlei Nebenwirkungen.

Obwohl ich das Abhängigkeitspotential von Diazepam als sehr hoch einstufe, da es die Sinneswahrnehmungen doch merklich beeinträchtigt.
Daher sollte man bei Neigung zu Abhängigkeit von Diazepam Abstand nehmen.

Ich selbst nehme seit ca. 10 Jahren sporadisch Diazepam ein, da mir immer wieder Wirbel heraus gleiten, mit Pausen von meist über 6 Monaten. Die Anwendung beschränkt dann immer auf max. 5-10 Tage. Länger würde ich Diazepam nicht guten Gewissens einnehmen wollen, da ich ansonsten die Sorge hätte davon Abhängig zu werden. Die Dosierung variiert zwischen 2-15mg im Akutfall.

Eingetragen am  als Datensatz 9578
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Valocordin Diazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]